Lebensmittel-Rückruf Warnung vor Kartoffelsalat

Ein Hersteller aus Sachsen-Anhalt hat eine Charge eines Kartoffelsalats zurückgerufen, in dem sich Plastik-Teilchen befinden könnten. Käufer können die Becher in die Läden zurückbringen und das Geld wiederbekommen.

Die Firma Füngers Feinkost aus Sachsen-Anhalt hat eine ganze Charge "Bauern-Kartoffelsalat mit ausgelassenem geräuchertem Bauchspeck" zurückgerufen. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich Kunststoff-Teilchen in einzelnen Packungen befinden könnte, teilte das in Oranienbaum-Wörlitz ansässige Unternehmen mit.

Betroffen seien "Gut&Günstig"-400 Gramm-Becher mit Mindesthaltbarkeitsdatum 06. November 2019, die vor allem bei Edeka und Marktkauf angeboten worden seien, teilte das Unternehmen mit. Kunden können sie zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 05. November 2019 | 22:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 06. November 2019, 10:34 Uhr