K-Favorites Kaufland ruft Leberwurst zurück

Die Supermarktkette Kaufland hat mehrere Sorten Leberwurst ihrer Eigenmarke K-Favorites zurückgerufen. Wegen einer möglichen Unterbrechung der Kühlkette könne eine Gesundheitsgefahr nicht ausgeschlossen werden, hieß es.

Vier Sorten Leberwurst von Kaufland
Bereits gekaufte Produkte können in allen Kaufland-Filialen zurückgegeben werden - der Kaufpreis wird dem Unternehmen zufolge auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet. Bildrechte: Kaufland

Wegen einer möglichen Gesundheitsgefahr hat Kaufland mehrere Sorten Leberwurst zurückgerufen. Nach Angaben des Unternehmens handelt es sich um vier verschiedene 150-Gramm-Packungen der Eigenmarke "K-Favorites" mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 11. Dezember und 18. Dezember 2019.

Diese Sorten sind vom Rückruf betroffen - Leberwurst mit Preiselbeeren 150 g
GTIN 4337185751189

- Leberwurst mit schwarzen Trüffeln 150 g
GTIN 4337185751264

- Leberwurst mit gerösteten und gemahlenen Kaffeebohnen 150 g
GTIN 4337185751226

- Leberwurst mit Apfel und Zwiebel 150 g
GTIN 4337185751202

Verbraucher werden aufgefordert, betroffene Produkte nicht zu essen. Da möglicherweise die Kühlkette unterborchen worden sei, könne eine Gesundheitsgefahr nicht ausgeschlossen werden. Kaufland hat nach eigenen Angaben die Wurst aus dem Verkauf genommen. Bei Rückgabe von bereits gekauften Produkten werde der Preis auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet.

Zudem richtete das Unternehmen eine kostenlose Info-Hotline für Verbraucher ein: 0800 12220. Die betroffene Wurst wurde in Kaufland-Filialen in ganz Deutschland verkauft.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 27. November 2019 | 12:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 27. November 2019, 15:39 Uhr