Mit Headset (Köpfhörer und Mikrofon) sitzt eine Mitarbeiterin vor einem Computermonitor in einem Callcenter.
Telefonwerbung ist nur bei ausdrücklicher vorheriger Einwilligung des Verbrauchers erlaubt. Bildrechte: dpa

Ratgeber Was du gegen unerwünschte Telefon-Werbung tun kannst

Verbraucher werden immer häufiger mit unerwünschten Werbeanrufen genervt. Du wirst am Telefon zum Abschluss von Verträgen oder den Kauf von Dienstleistungen gedrängt. Bis Ende November 2017 gingen bei der Bundesnetzagentur mehr als 52.000 Beschwerden ein. Das waren fast doppelt so viele wie im gesamten Jahr 2016. Was ist erlaubt und was nicht? Wie können sich Verbraucher gegen unerlaubte Telefonwerbung wehren?

Mit Headset (Köpfhörer und Mikrofon) sitzt eine Mitarbeiterin vor einem Computermonitor in einem Callcenter.
Telefonwerbung ist nur bei ausdrücklicher vorheriger Einwilligung des Verbrauchers erlaubt. Bildrechte: dpa

Hilfe bei unerlaubter Telefonwerbung

Service-Broschüren hängen 2014 an einem Informationsstand.
Bildrechte: dpa

Bundesnetzagentur

Bundesnetzagentur

Nördeltstraße 5
59872 Meschede

Tel.: +49 291 9955 - 206
Fax: +49 632 1934 - 111

E-Mail: rufnummernmissbrauch@bnetza.de

Zuletzt aktualisiert: 12. Januar 2018, 16:15 Uhr