Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Bildrechte: MDR

Sie haben entschieden!Franziska Witte und Tim Toetz sind die MDR-Sport-Asse von morgen im Jahr 2022

von MDR SACHSEN-ANHALT

Stand: 28. November 2022, 18:47 Uhr

MDR SACHSEN-ANHALT hat vom 18. Oktober bis zum 23. November in Hörfunk und Fernsehen insgesamt zwölf junge Sportlerinnen und Sportler aus dem ganzen Land vorgestellt. Vom 24. November 19 Uhr bis zum 28. November 12 Uhr konnten Sie abstimmen, wer in diesem Jahr bei den Mädchen und bei den Jungen das MDR-Sport-Ass von morgen werden soll.


Siegerin und Sieger stehen fest

Karateka Franziska Witte aus Dessau-Roßlau und Tischtennisspieler Tim Toetz aus Zörbig sind die MDR Sport-Asse 2022. Das ergab die Online-Abstimmung von MDR SACHSEN-ANHALT.

Bei den Mädchen landete Franziska Witte mit 3.339 Stimmen auf Platz 1. Damit entschieden sich fast 44% der Abstimmenden für die 14-jährige Karateka aus Dessau-Roßlau. Mit knapp 17 Prozent und 1.275 Stimmen platzierte sich Turnerin und Voltigiererin Jennifer Reichert auf Platz zwei. Keglerin Emely Hanke folgt auf Platz drei mit 1.017 Stimmen (13%).
Es folgen Radsportlerin Jette Rasch mit 879 Stimmen (12%), Fußballerin Leonie Eckert mit 597 Stimmen (8%) und Fechterin Anik Kösling mit 497 Stimmen (6%).

Bei den Jungen gewann Tim Toetz vom SV Zörbig mit 23% der Stimmen. 1.159 Abstimmende klickten für das 11-jährige Tischtennistalent. Nur 60 Stimmen weniger bekam Matti Sommer vom Skiklub Wernigerode. 1.099 Stimmen (21%) erhielt der 12-jährige Skispringer. Platz 3 geht an Floorballer Luca Winter mit 925 Stimmen (18%).
Ganz knapp dahinter folgte Kanute Ben Leon Knorr mit 906 Stimmen (18%). Ringer Wotan Reitzig kam auf 596 Stimmen (12%) und Ruderer Lucas Fischer sammelte 433 (8%) Klicks in der Online-Abstimmung.

Insgesamt wurden über 12.500 Stimmen für die jungen Talente abgegeben.

Die beiden Gewinner werden am Mittwoch, den 07.Dezember, im MDR Landesfunkhaus geehrt. Verfolgen können Sie diese Ehrung im Livestream am Nachmittag.

So haben Sie abgestimmt!


Bereits zum vierten Mal suchte MDR SACHSEN-ANHALT das "MDR-Sport-Ass von Morgen".

Von Nord bis Süd und Ost bis West gibt es in Sachsen-Anhalt viele junge Sportler, die intensiv an der Verbesserung ihrer Leistungsfähigkeit arbeiten. Zielstrebige Kinder und Jugendliche in den unterschiedlichsten Sportarten.


Die Kandidatinnen im Jahr 2022 im Überblick

  • Jette Rasch aus Genthin, Radsport

  • Franziska Witte aus Dessau-Roßlau, Karate

  • Jennifer Reichert aus Zörbig, Turnen und Voltigieren

  • Emely Hanke aus Stendal, Kegeln

  • Leonie Eckert aus Sandersdorf, Fußball

  • Anik Kösling aus Barleben, Fechten


Die Kandidaten im Jahr 2022 im Überblick

  • Luca Winter aus Dessau-Roßlau, Floorball

  • Wotan Reitzig aus Karsdorf, Ringen

  • Ben Leon Knorr aus Großkayna, SUP

  • Tim Toetz aus Zörbig, Tischtennis

  • Matti Sommer aus Wernigerode, Skispringen

  • Lucas Fischer aus Burg, Rudern


Die Gewinner des vergangenen Jahres

Im vergangenen Jahr konnten sich Kanutin Neele Skibbe aus Havelberg und der Bernburger Para-Tischtennisspieler Fabian Giemsa durchsetzen. Das hatte eine Online-Abstimmung bei MDR SACHSEN-ANHALT ergeben. Bei den Mädchen landete Skibbe mit 28,07 Prozent der Stimmen auf Platz 1. Bei den Jungen gewann Giemsa mit 29,07 Prozent der Stimmen.

Aufgrund der Corona-Lage und aktuellen Wettkampfterminen wurde die Ehrung der Gewinner aus 2021 mehrmals verschoben und soll nun gemeinsam mit den Gewinnern aus 2022 durchgeführt werden. Die jungen Sieger werden ebenfalls am 07. Dezember 2022 im MDR Landesfunkhaus in Magdeburg geehrt.

Mehr zum Thema

MDR (Holger Pakendorf, Andreas Kirchhoff, Daniel George)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 01. November 2022 | 19:00 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen