24.09.2021 | Sachsen-Anhalt am Morgen Klimastreik in Sachsen-Anhalt: Tausende Menschen bei Fridays for Future angekündigt

Volontärin Fabienne von der Eltz
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Fridays for Future in Magdeburg: Auf einem Plakat steht -Klimaschutz ist Artenschutz-
Fridays for Future demonstriert am Freitag in ganz Sachsen-Anhalt. Bildrechte: MDR/Stephan Schulz

Sachsen-Anhalt am Freitagmorgen: Kurz vor der Bundestagswahl demonstriert Fridays for Future (FFF) heute noch mal in ganz Deutschland für mehr Klimaschutz. Auch in Sachsen-Anhalt sind einige Aktionen geplant. Besonders in Magdeburg und Halle kann der Verkehr durch die Demos behindert werden. Ich bin Fabienne von der Eltz – und hier kommt Ihr Morgen-Update.


Neben einer Grafik mit der Aufschrift -Thema des Morgens- ist die Zeichnung einer Kaffeetasse zu sehen.
Bildrechte: MDR/Maximilian Schörm

Sachsen-Anhalt am Morgen: Das Thema des Morgens

Sachsen-Anhalt am Morgen: Das Thema des Morgens

Landesweiter Klimastreik schränkt vielerorts den Verkehr ein

Kurz vor der Bundestagswahl will Fridays for Future (FFF) sich noch mal für den Klimaschutz starkmachen. In ganz Deutschland gehen heute Tausende Menschen auf die Straße, um für eine klimafreundlichere Bundesregierung zu demonstrieren. In Sachsen-Anhalt wird es in insgesamt elf Städten Aktionen geben, die sich über den ganzen Tag verteilen.

In Magdeburg zum Beispiel soll um 15 Uhr ein Demonstrationszug am Domplatz starten. Die Polizei hat angekündigt, dass es im Stadtgebiet bis zum späten Abend zu Verkehrsbehinderungen kommen kann. Auch mit vorübergehenden Straßensperrungen muss gerechnet werden. Die werden voraussichtlich neben dem Domplatz vor allem die Stadtteile Altstadt, Buckau, Leipziger Straße, Lemsdorf, Sudenburg sowie Stadtfeld West betreffen. Die Polizei hat angekündigt, die Demo abzusichern.

Eine weitere große Demo startet um 14 Uhr in Halle am Steintor. Die Polizei empfiehlt, den Bereich der Altstadt und der nördlichen Innenstadt weiträumig zu umfahren. Zwischen 12 und 21 Uhr könnten Teile der Altstadt zeitweise für Autos und Straßenbahnen gesperrt werden. Auch hier wird die Polizei mit Einsatzkräften vor Ort sein. Weitere Aktionen sind unter anderem in Salzwedel, Wittenberg, Dessau und Wernigerode geplant.

Hier sind FFF-Aktionen geplant:

  • Salzwedel, 10 Uhr, Rathausturmplatz
  • Magdeburg, 15 Uhr, Domplatz
  • Wittenberg, 15 Uhr, Schlosswiese
  • Dessau-Roßlau, 15 Uhr, Marktplatz
  • Köthen, 13:30 Uhr, Bahnhof
  • Halberstadt, 11:30 Uhr, Holzmarkt
  • Quedlinburg, 14 Uhr, Marktplatz
  • Wernigerode, 13 Uhr, Nicolaiplatz
  • Sangerhausen, 12 Uhr, Bahnhof
  • Halle, 14 Uhr, Steintor
  • Merseburg, 14 Uhr, Kliaplatte

"Wir wollen vor der Bundestagswahl noch einmal betonen, wie wichtig das Thema Klimaschutz ist", sagte Christiane Lähneman, Sprecherin von FFF und Oldies For Future in Sachsen-Anhalt. Die kommende Bundesregierung müsse die Energiewende, die Verkehrswende und die Agrarwende vorantreiben, forderte Lähneman. Eine klare Wahlempfehlung für eine Partei spricht das Bündnis nicht aus.

Fridays for Future hat für heute unter dem Hashtag #AlleFürsKlima zum globalen Klimastreik aufgerufen. Deutschlandweit sind mehr als 470 Aktionen geplant.

Neben einer Grafik mit der Aufschrift -Das Video des Morgens- ist die Zeichnung eines Monitors mit einem Start-Button zu sehen.
Bildrechte: MDR/Maximilian Schörm

Sachsen-Anhalt am Morgen: Das Video des Morgens

Sachsen-Anhalt am Morgen: Das Video des Morgens

Video: Drohnenshow zum Tag der Deutschen Einheit in Halle

Am 3. Oktober wird in Halle der Tag der Deutschen Einheit gefeiert. Höhepunkt und Abschluss des Tages soll eine 20-minütige Licht- und Drohnenshow auf Burg Giebichenstein werden. Entworfen wird die von dem Osnabrücker Lichtdesigner Jens Hillenkötter und seinem Team. Der "Drohnenkönig" hat schon Shows für Weltstars wie Jennifer Lopez gestaltet und ist Weltrekordhalter im Drohnenfliegen.

Die Herausforderung in Halle ist neben der Technik die Location, die Burg Giebichenstein mit ihren steilen Treppen und verwinkelten Ecken. Unsere Reporterin Olga Patlan hat Jens Hillenkötter bei einer Probe begleitet. Was genau er für den Tag der Deutschen Einheit plant, wollte der "Drohnenkönig" aber noch nicht verraten.

Verschiedene Sänger werden auftreten. Es wird eine Kunstperformance geben und ein Orchester wird hier auf der Burg spielen, um das ganze Event zu begleiten.

Jens Hillenkötter Lichtdesigner
Drohnen mit blauen Lichtern bilden ein Rechteck über einem Fußballfeld bei Nacht. 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE Do 23.09.2021 19:00Uhr 03:20 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Neben einer Grafik mit der Aufschrift -#MDRklärt, Schlauer in einer Minute- ist die Zeichnung eines Luftstoßes zu sehen, der aus einem gezeichneten Kopf ausstößt.
Bildrechte: MDR/Maximilian Schörm

Sachsen-Anhalt am Morgen: #MDRklärt - Schlauer in einer Minute

Sachsen-Anhalt am Morgen: #MDRklärt - Schlauer in einer Minute

#MDRklärt: So wählen blinde und sehbehinderte Menschen

In zwei Tagen wählt Deutschland einen neuen Bundestag. Wahlberechtigt sind auch blinde und sehbehinderte Menschen. Für sie ist die Stimmabgabe aber nicht ganz so einfach. Blinde und Sehbehinderte können zum Beispiel eine Briefwahl beantragen. Dabei kann ihnen eine fremde Person oder ein Bildschirmlesegerät helfen.

Eine Hand öffnet eine Wahlschablone. Darin befindet sich ein Stimmzettel zur Bundestagswahl 2021.
Mit dieser Wahlschablone können blinde und sehbehinderte Menschen im Wahllokal den Stimmzettel ausfüllen. Bildrechte: MDR/Maximilian Fürstenberg

Schwieriger wird es, wenn Blinde und Sehbehinderte ins Wahllokal gehen wollen, dort aber vollständig auf sich gestellt sind. Eine Wahlschablone kann ihnen dabei helfen, den Stimmzettel richtig zu lesen. Diese wird im Auftrag des Landeswahlbüros vom Blinden- und Sehbehindertenverband Sachsen-Anhalt hergestellt. Dort kann man sie beantragen und sich kostenlos zuschicken lassen.

Insgesamt 900 Schablonen hat der Verband für Sachsen-Anhalt angefertigt.Die Pappschablone übersetzt den Wahlzettel in Blindenschrift, auch die Ziffern und Löcher, durch die die Kreuze gesetzt werden, sind leicht erhaben. Mit ihnen können auch blinde und sehbehinderte Menschen selbstständig und selbstbestimmt wählen. Unser #MDRklärt am Freitag:

So wählen blinde und sehbehinderte Menschen 4 min
Bildrechte: MDR/Maximilian Fürstenberg

Do 23.09.2021 13:19Uhr 03:41 min

https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/wahlen/bundestagswahl/video-556924.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Neben einer Grafik mit der Aufschrift -Die Medienschau- ist die Zeichnung einer Tageszeitung zu sehen.
Bildrechte: MDR/Maximilian Schörm

Sachsen-Anhalt am Morgen: Die Medienschau

Sachsen-Anhalt am Morgen: Die Medienschau

Medienschau: Was andere schreiben


Neben einer Grafik mit der Aufschrift -Tipp am Morgen- ist die Zeichnung eines Fingers zu sehen, der auf ein Smartphone zeigt.
Bildrechte: MDR/Maximilian Schörm

Sachsen-Anhalt am Morgen: Tipp am Morgen

Sachsen-Anhalt am Morgen: Tipp am Morgen

Tipp: Wie die Parteien vor der Bundestagswahl um Stimmen der Landbevölkerung ringen

Die aktuelle Bundesregierung wollte sich stärker um den "ländlichen Raum" kümmern – wohl auch, weil gerade im Osten Deutschlands die AfD dort vor vier Jahren besonders stark abschnitt.

In Wittenberg kämpft nun CDU-Kandidat Sepp Müller in diesem Jahr um die Stimmen. Die Lutherstadt profitiere seit Jahren von der Nähe zu Berlin und vom Zuzug, sagt er. Während er sein Direktmandat wohl sicher hat, versucht SPD-Kandidatin Katrin Budde der CDU den Wahlkreis Mansfeld-Südharz abzuluchsen – wenn die AfD nicht dazwischenkommt.

Die versucht im Wahlkreis Börde, Jerichower Land, mit Jan Wenzel Schmidt und dem Kampf gegen die CO2-Abgabe zu punkten. Politikredakteur Tomas Vorreyer hat mit den dreien über Wahlkampf im ländlichen Raum gesprochen.

Neben einer Grafik mit der Aufschrift -Was außerdem wichtig wird- ist die Zeichnung einer Person zu sehen, die durch ein Fernglas sieht.
Bildrechte: MDR/Maximilian Schörm

Sachsen-Anhalt am Morgen: Was heute außerdem wichtig wird

Sachsen-Anhalt am Morgen: Was heute außerdem wichtig wird

Was heute außerdem wichtig wird

💉 Im Landkreis Stendal und in Dessau-Roßlau haben die Impfzentren heute zum letzten Mal geöffnet. Die meisten anderen Zentren in Sachsen-Anhalt arbeiten noch bis Ende September.

👩‍✈️ Der Verfassungsschutz hat angekündigt, in Zukunft alle Bewerberinnen und Bewerber für eine Polizeilaufbahn zu überprüfen. Nach Angaben des Innenministeriums tritt die neue Regelung bereits Anfang des kommenden Jahres in Kraft. Bislang wurden Kandidatinnen und Kandidaten nur im konkreten Verdachtsfall überprüft.

🐷 Am Landgericht Halle wird im Prozess gegen die Betreiber einer Schweinemast in Großkayna im Saalekreis das Urteil erwartet. Dem angeklagten Ehepaar werden Verstöße gegen das Tierschutzgesetz vorgeworfen. Alle Verfahrensparteien hätten sich deshalb auf eine Absprache geeinigt, sagte ein Gerichtssprecher. Demnach könnten mögliche Freiheitsstrafen zur Bewährung ausgesetzt werden.


Damit endet unser Morgenüberblick an diesem Freitag. Schön, dass Sie dabei waren. Ich wünsche Ihnen einen guten Tag und ein schönes Wochenende. Am Montagmorgen informiert Sie meine Kollegin Mandy Ganske-Zapf. Bis zum nächsten Mal!

Über Themen aus "Sachsen-Anhalt am Morgen" berichtet MDR SACHSEN-ANHALT... ...im Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 05:00 Uhr
...im Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
...im Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

Quelle: MDR SACHSEN-ANHALT

17 Kommentare

Fakt vor 2 Wochen

@Nordharzer:

Ja, die Jugendlichen haben überwiegend afd gewählt - aber nur in Thüringen und weiteren östlichen Bundesländern, da aber auch nicht überall.
In den meisten westlichen BUndesländern erscheint die afd garnicht im Diagramm, da sie unter fünf Prozent blieb. Ergo spielte bundesweit die afd bei den Jugendlichen überhaupt keine Rolle und verschwand im Nirwana.

Fakt vor 2 Wochen

@faultier:

Dass es sich heute um einen weltweiten Aktionstag gehandelt hat, haben Sie nicht mitbekommen? Oder glauben Sie an die "Weltverschwörung", von denen die Quatschdenker stets faseln und meinen Sie, dass alle Länder der Welt den Tag heute veranstalten, weil in zwei Tagen in Deutschland ein neuer Bundestag gewählt wird?
Wie blind kann man eigentlich noch sein?

pwsksk vor 3 Wochen

Ich habe gerade vom MDR auf RBB geschalten. Die neueste Nachricht für mich als ehemaligen ENERCONmitarbeiter in Magdeburg war, dass auch VESTAS wenigstens ein riesen Werk in Brandenburg schließt. Die Mitarbeiter sind fassungslos. War bei ENERCON nicht anders.
Was sagen denn unsere Medien zum Niedergang dieser Industrie der sauberen Energiegewinnung. Könnte man dort mal richtig recherchieren, wie diese Betriebsschließungen begründet werden? Sind den Unternehmern die Subventionen zu gering geworden oder sind die Landesregierungen nicht mehr in der Lage, den Bau dieser Anlagen politisch und wirtschaftlich zu steuern, oder, oder...
Ich habe nur die Zahlen von zig tausend fehlenden Windkraftanlagen zur Energiewende im Kopf, sehe aber in den Nachrichten weltweite Klimastreiks.
Für was eigentlich?

Mehr aus Sachsen-Anhalt