02.08.2021 | Sachsen-Anhalt am Morgen West-Altmark steuert wieder auf strengere Corona-Regeln zu

MDR SACHSEN-ANHALT Autor Reporter Radio Online André Plaul
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

Sachsen-Anhalt am Montagmorgen: Im Kreis Salzwedel steigt nach Corona-Ausbrüchen die Inzidenz. Und: Kinder ab 12 können ab heute geimpft werden – obwohl die Gesundheitsminister noch beraten. Sowie: Höhere Preise im MDV.

Symbolfoto - Blutprobe mit Coronavirus Delta-Variante
Auch kleine Ausbrüche können große Auswirkungen auf die Inzidenz haben – so wie im Altmarkkreis Salzwedel. Bildrechte: imago images/Christian Ohde

Guten Morgen, Sachsen-Anhalt!

Sie sind sicher genauso gespannt wie ich, denn Sie sind Teil einer Premiere. "Sachsen-Anhalt am Morgen" bringt Sie ab heute Montag bis Freitag immer um 7 Uhr auf den aktuellen Stand. Ich bin André Plaul, Lehrerkind, kann mit Erwartungsdruck gut umgehen und blicke mit Ihnen auf die Top-Meldungen dieses Morgens und darauf, was wichtig wird. Haben Sie einen guten Wochenstart!


Neben einer Grafik mit der Aufschrift -Thema des Morgens- ist die Zeichnung einer Kaffeetasse zu sehen.
Bildrechte: MDR/Maximilian Schörm

Kaum hat der August begonnen, ist klar: Dies wird der Monat der Corona-Entscheidungen. Neben der Diskussion um Auffrischungsimpfungen, Impfungen für Jugendliche und mögliche Nachteile für Ungeimpfte ist weiter die Bedeutung der 7-Tage-Inzidenz als Maßstab für die Corona-Regeln in der Schwebe. Denn die Zahlen steigen, vor allem bei uns im Norden Sachsen-Anhalts.

Heute Start der Erstimpfungen für Kinder ab 12 Jahren Weiter liegt von der Ständigen Impfkommission (Stiko) noch keine allgemeine Impfempfehlung für Kinder und Jugendliche vor. Dennoch gibt es für sie ab heute in Sachsen-Anhalt die ersten Impf-Angebote:

• Auftakt wird ab 8 Uhr in der Anhalt-Arena in Dessau-Roßlau sein. Bis Mittwoch können hier Kinder ab 12 auch ohne Termin eine Impfung mit Biontech bekommen, am Dienstag auch mit Johnson & Johnson.
• Ebenfalls ab 8 Uhr gibt es in Merseburg die Impf-Möglichkeit für 12- bis 15-Jährige.
• Im Burgenlandkreis ist das Impfen von Kindern und Jugendlichen von 12 bis 17 Jahren nach eigenen Angaben ab sofort möglich. Zusätzlich werden vom 7. bis zum 14. August sogenannte Familienimpftage angeboten. Auch im Impfbus (der macht heute ab 10 Uhr in Zeitz Station) sollen Impfungen ab 12 ab heute möglich sein.

Steigende Inzidenz: Altmarkkreis Salzwedel drohen Einschränkungen

Im Altmarkkreis Salzwedel ist die 7-Tage-Inzidenz über das Wochenende sprunghaft angestiegen. Lag der Wert laut Robert Koch-Institut am vergangenen Dienstag noch bei null, stieg die Inzidenz am Freitag auf 12, Sonnabend auf 23, Sonntag auf 41. Zum Vergleich: Für ganz Sachsen-Anhalt liegt die Inzidenz heute Morgen bei 6,4 – bundesweit sind es 17,8.

Laut RKI wurden am Sonntag für den Landkreis insgesamt 15 Neuinfektionen gemeldet. Wie dieser mitteilte, sind die Fälle unter anderem auf eine größere Familienfeier zurückzuführen. Andere seien bei Mitarbeitern eines Unternehmens des Landkreises aufgetreten. Außerdem sei ein Kind einer Kita betroffen. Für 36 weitere Kinder und zwei Erzieher, die Kontakt zu dem Kind hatten, wurde vom Gesundheitsamt häusliche Quarantäne angeordnet.

Aktuell ist die 7-Tage-Inzidenz das Maß der Dinge für die geltenden Corona-Regeln in Sachsen-Anhalt. Somit kann dieser lokale Ausbruch im Altmarkkreis in Kürze Konsequenzen für die ganze Region nach sich ziehen – da er rechnerisch weitergetragen wird. Die derzeitige Landesverordnung (2. Änderung der 14. Verordnung) besagt, dass Kreise oder kreisfreie Städte Lockerungen zurücknehmen müssen, wenn die Inzidenz "an drei aufeinanderfolgenden Tagen" über 35 liegt. Konkret bedeutet dies etwa, dass verbindlich wieder Testpflicht bei Innen-Gastronomie, Stadtführungen oder in Zoos gelten (§16, Abs. 4) müssten.


Neben einer Grafik mit der Aufschrift -Das Video des Morgens- ist die Zeichnung eines Monitors mit einem Start-Button zu sehen.
Bildrechte: MDR/Maximilian Schörm

Ich entschuldige mich für dieses pikante Thema zum Frühstück, aber es ist faszinierend: An der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg werden angehende Mediziner mit einer virtuellen Leichenschau ausgebildet. Hintergrund sind die große Dunkelziffer unerkannter nicht natürlicher Todesfälle sowie falsch ausgestellte Totenscheine in Deutschland. Sind Sie bereit für diesen Einblick?


Neben einer Grafik mit der Aufschrift -#MDRklärt, Schlauer in einer Minute- ist die Zeichnung eines Luftstoßes zu sehen, der aus einem gezeichneten Kopf ausstößt.
Bildrechte: MDR/Maximilian Schörm

Bei den Reichen reicht's nicht: Sie werden vergangene Woche von der Statistik-Meldung gehört haben, dass in Sachsen-Anhalt die Zahl der Einkommensmillionäre deutlich gestiegen ist. 142 davon gab es im Jahr 2017. Doch auch Reichtum ist relativ, wie wir bei "MDRklärt" ausgerechnet haben.

So hat der reichste Millionär in Sachsen-Anhalt gerade mal 3,2 Millionen Euro zu versteuerndes Einkommen angegeben. Rechnet man alle Jahreseinkommen der Millionärinnen und -millionäre bei uns zusammen, ergibt sich für Sachsen-Anhalt ein Wert von rund 289 Millionen Euro. Das ist der drittletzte Platz im Bundesvergleich. Die wenigsten Millionäre sowie das geringste Millionärs-Gesamt-Jahreseinkommen gibt es im Saarland – aber das ist ja auch kaum größer als der Landkreis Börde.

Eine Deutschlandkarte zeigt Zahlen je Bundesland, auf welches Gesamt-Jahreseinkommen die 2017 registrierten Einkommensmillionäre kommen
Bildrechte: MDR SACHSEN-ANHALT


Neben einer Grafik mit der Aufschrift -Die Medienschau- ist die Zeichnung einer Tageszeitung zu sehen.
Bildrechte: MDR/Maximilian Schörm

  • Die Mitteldeutsche Zeitung (€) berichtet im Titel von den Plänen von acht Städten und Gemeinden, Kitas aus freier Trägerschaft in kommunale Hände zu überführen. Sie versprechen sich davon offenbar sinkende Kosten, was die freien Träger bezweifeln. Übrigens: Wie die Kita-Gebühren und die Auslastung der Häuser in Ihrer Region ausfallen, zeigen wir in unserem aktuellen Daten-Projekt.
  • Die seit gestern geltenden neuen Einreisebestimmungen mit Testpflicht waren für die Volksstimme Anlass, einmal bei den großen Reiseveranstaltern nach der Stimmung der Kunden zu fragen. Ergebnis: Zwar gebe es Verunsicherungen, "dennoch wollen nur die wenigsten ganz auf ihren Urlaub verzichten".
  • Ende des Monats findet der zweite Teil des diesjährigen Kurt-Weill-Festes statt – der "Kurt Weill Fest Sommer" mit 28 Konzerten. Im Interview mit der Berliner Morgenpost (€) sagt Intendant Gerhard Kämpfe: "Ich bin ein Zweckoptimist." Er gehe davon aus, dass im nächsten Jahr wieder Großveranstaltungen möglich sein werden. "Ich glaube an die Vernunft der Menschen, sich impfen zu lassen", so Kämpfe.
  • In einem Gastbeitrag im Tagesspiegel werden die Chancen des wieder wachsenden Solarmarkts in Europa beleuchtet. Einer der Autoren ist CEO der Firma Meyer-Burger, die seit Juli in Thalheim Hochleistungs-Solarzellen in Eigenregie herstellt. Dort sind den Angaben nach aktuell bereits 350 Mitarbeiter beschäftigt, zum Start waren es noch 200.
  • "MDR startet Sachsen-Anhalt am Morgen" lautet der Titel unserer Eigenmeldung für die MDR-weiten Nachrichten heute Morgen. Sie sind bereits mittendrin!


Neben einer Grafik mit der Aufschrift -Tipp am Morgen- ist die Zeichnung eines Fingers zu sehen, der auf ein Smartphone zeigt.
Bildrechte: MDR/Maximilian Schörm

In zehn Jahren soll ein Endlager für den Atom-Müll aus den in Kürze abgeschalteten Atomkraftwerken Deutschlands gefunden sein. Da 23 von 90 möglichen Endlagerstandorten in Sachsen-Anhalt liegen, stellt eine Bürgerinitiative aus Beetzendorf klare Forderungen: Die Suche soll wissenschaftlich transparent ablaufen – und nicht politisch geleitet, etwa durch den vermeintlich geringsten Widerstand. Unser Schwerpunkt erklärt die Aktion und das Dilemma:


Neben einer Grafik mit der Aufschrift -Was außerdem wichtig wird- ist die Zeichnung einer Person zu sehen, die durch ein Fernglas sieht.
Bildrechte: MDR/Maximilian Schörm

  • Heute beraten die Gesundheitsministerinnen und -minister der Länder per Videokonferenz mit Bundesminister Jens Spahn. Aus einem Beschlussentwurf geht hervor, dass 12- bis 17-Jährige in allen Bundesländern ein Impfangebot bekommen sollen. Sachsen-Anhalt schafft hier, wie oben geschrieben, ab heute bereits Fakten.
  • Die dritte und möglicherweise letzte Woche der Koalitionsverhandlungen zwischen CDU, SPD und FDP in Sachsen-Anhalt beginnt. Am Nachmittag kommt erstmals die sogenannte Lenkungsgruppe zusammen, um Streitpunkte zu verhandeln. Welche das sind, haben wir hier zusammengetragen.
  • Mehr Kleingeld mitnehmen: Seit gestern gelten im Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV) neue Preise. Es ist die zweite Erhöhung in diesem Jahr. Teurer sind jetzt etwa die Einzelfahrten in Halle (2,50 Euro statt 2,40 Euro) und Naumburg (1,80 Euro statt 1,70 Euro), das MDV Hopper-Ticket (6,50 Euro oder 10,80 Euro statt 6,30 Euro und 10,50 Euro) sowie überregionale Fahrten (Beispiel: Zerbst-Weißenfels 11,40 Euro statt 11,00 Euro). Details zu den Preiserhöhungen finden Sie hier.


Das war der Montagmorgen im Überblick. Schreiben Sie mir gern einen Kommentar, wie es Ihnen gefallen hat – oder was Sie vielleicht auch vermisst haben. Morgen Früh bin ich wieder für Sie da. Ahoj!

Über Themen aus "Sachsen-Anhalt am Morgen" berichtet MDR SACHSEN-ANHALT... ... im Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 05:00 Uhr
... im Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
... im Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

Quelle: MDR SACHSEN-ANHALT

3 Kommentare

Rotti vor 7 Wochen

@Insidenz
Da habe ich doch heute Morgen auf Info gehört, dass die Krankenhausgesellschaft vom RKI andere Berechnungen fordert.
Aber anscheinend scheint man dort nicht fähig zu sein, diesen Unfug mit den Insidenzwerten zu relativieren.
Ansonsten gibt das RKI selbst immer noch merkwürdige Zahlen raus. Wie zum Beispiel bei der sogenannten 7Tage Insidenz. Das sind meist nie und nimmer 7 Tage und damit verfälschte Zahlen, wenn die teilweise Monate alt sind!

Erichs Rache vor 7 Wochen

@jackblack

Warum nicht. Das nennt sich dynamischer Gruppenzwang. :-)

jackblack vor 7 Wochen

Wegen EINER größeren Familienfeier sollen ALLE ANDEREN BESTRAFT werden- das kann ja wohl nicht sein !!!!!!!!

Mehr aus Sachsen-Anhalt