Millioneninvestitionen Hier wird 2021 auf Sachsen-Anhalts Autobahnen gebaut

Die neue Autobahn-Gesellschaft des Bundes will 2021 in Sachsen-Anhalt mehr als 120 Millionen Euro investieren. Das steht in der Liste der geplanten Bauvorhaben. Autofahrer müssen sich auf Behinderungen einstellen.

Ein Verkehrsschild weist 2014 auf eine Autobahnbaustelle hin.
Auf oder an allen Autobahnen in Sachsen-Anhalt wird 2021 gebaut. (Symbolbild) Bildrechte: IMAGO

Die bundeseigene Autobahn GmbH will 2021 auf den Autobahnen in Sachsen-Anhalt mehr als 120 Millionen Euro investieren. Das geht aus der Liste hervor, die die Gesellschaft am Anfang dieser Woche veröffentlicht hat. In diesem Jahr werde an den Autobahnen mehr gebaut als sonst, erklärte Tino Möhring von der Autobahn GmbH - Niederlassung Ost MDR SACHSEN-ANHALT. Das sei weniger auf einen schlechten Zustand der Autobahnen zurückzuführen, sondern läge an den Planungen. Prinzipiell seien die Autobahnen in einem guten Zustand, so Möhring.

A9 wird zur Dauerbaustelle

Das meiste Geld fließt in die A9. Allein für die Fahrbahnsanierung auf 20 Kilometern Länge zwischen Großkugel und Bitterfeld-Wolfen in Richtung Berlin sollen fast 41 Millionen Euro ausgegeben werden. Die Arbeiten beginnen schon in diesem Monat und sollen bis November 2022 dauern. In der Gegenrichtung wird auf sechs Kilometern die Autobahn zwischen Großkugel und Leipzig-West ausgebessert. Die Arbeiten an dem sechs Kilometer langen Teilstück beginnen in diesem Monat, dauern bis April 2022 und sollen rund 13 Millionen Euro kosten. Außerdem wird ab dem nächsten Monat die Brücke über dem Elster-Saale-Kanal instand gesetzt.

Ein Durchfahrt Verboten-Schild 3 min
Bildrechte: dpa

MDR FERNSEHEN Di 02.03.2021 11:17Uhr 02:50 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/audio-1680486.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Entspannung ist dagegen zwischen Weißenfels und Naumburg in Sicht. Die Sanierungsarbeiten an der Fahrbahn Richtung München sollen im April 2021 abgeschlossen werden. Dann sind hier fast 22 Millionen Euro verbaut worden. Dafür wird das Kreuz Rippachtal ab diesem Monat zur Großbaustelle bis April 2022. Dort sind für rund neun Millionen Euro Arbeiten an den Rampen und Verteilerfahrbahnen geplant.

Erste Entspannung auf A2 bei Magdeburg

Auf der Autobahn 2 laufen die Erneuerungsarbeiten im Raum Magdeburg weiter. Im kommenden Monat sollen die Arbeiten zwischen Magdeburg-Rothensee und dem Kreuz Magdeburg in Richtung Hannover abgeschlossen sein. Dann sind hier mehr als 16 Millionen Euro verbaut worden. Die Arbeiten an der Elbebrücke Hohenwarthe dauern in beiden Fahrtrichtungen aber noch bis November 2022. Sieben Millionen Euro sind hierfür eingeplant.

Baustelle Autobahn A2 bei Magdeburg, eine Hälfte der Fahrbahn wird erneuert und ist gesperrt. LKW und PKW fahren dicht an dicht auf einer Fahrbahnhälfte.
Die Arbeiten an der A2 bei Magdeburg laufen seit dem Frühjahr 2020. Bildrechte: MDR/Maximilian Fürstenberg

Fahrbahnsanierungen auf Nordharzautobahn A36

Saniert wird auch auf der A36. Gearbeitet wird jeweils ab diesem Monat bis zum September. In Richtung Braunschweig wird die Fahrbahn zwischen Halberstadt und Wernigerode-Nord erneuert. In der Gegenrichtung sind Bauarbeiten zwischen Quedlinburg-Ost und Aschersleben-West geplant. Dort werden jeweils rund vier Millionen Euro investiert.

Weiterbau an A14 und A143

Die Arbeiten ruhen auf der Baustelle an der Autobahn 14 (A14).
Die Arbeiten am Nordabschnitt der A14 sollen in diesem Jahr weitergehen. (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Auch der Weiterbau der A14 in der Altmark soll 2021 weitergehen. Laut Autobahn GmbH laufen zwischen Tangerhütte und Lüderitz derzeit die Bauarbeiten. Der folgende Abschnitt zwischen Lüderitz und Stendal-Mitte wird derzeit auf archäologische Funde und Kampfmittel untersucht. Und für die Trasse zwischen Stendal-Mitte und Osterburg ist die Baufreigabe erteilt worden. Vorgesehen sind außerdem die archäologischen Untersuchungen auf dem länderübergreifenden Teilstück zwischen Seehausen und Wittenberge in Brandenburg. Im Zuge der A143 soll an der Ortsumfahrung Salzmünde weitergebaut werden.

MDR, Mario Köhne

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 01. März 2021 | 14:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt