Bilder der Woche Flashmob zum Ferienstart, Helfer im Hochwasser-Gebiet und Clowns im Klinikum

Zahlreiche Menschen aus Sachsen-Anhalt helfen im Hochwasser-Gebiet. Außerdem: Schüler aus Zeitz tanzen zum Ende des Corona-Schuljahrs und dank niedriger Inzidenzen dürfen Clowns wieder Kinder in einem Magdeburger Klinikum besuchen. Das sind die Bilder der Woche.

Feuerwehr aus Sachsen-Anhalt hilft in den von der Flut betroffenen Gebieten
Montag, 19. Juli 2021 – Einsatzkräfte helfen in Katastrophengebieten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz
Seit Wochenbeginn sind Dutzende Feuerwehrleute, THW- und DRK-Helfer aus Sachsen-Anhalt in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten im Einsatz. Sie helfen dabei, die Straßen zu beräumen und alles zu sichern. Außerdem bestehen in Teilen der Gebiete noch immer Probleme mit der Trinkwasser- und Stromversorgung.
Bildrechte: Feuerwehr Blankenburg
Feuerwehr aus Sachsen-Anhalt hilft in den von der Flut betroffenen Gebieten
Montag, 19. Juli 2021 – Einsatzkräfte helfen in Katastrophengebieten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz
Seit Wochenbeginn sind Dutzende Feuerwehrleute, THW- und DRK-Helfer aus Sachsen-Anhalt in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten im Einsatz. Sie helfen dabei, die Straßen zu beräumen und alles zu sichern. Außerdem bestehen in Teilen der Gebiete noch immer Probleme mit der Trinkwasser- und Stromversorgung.
Bildrechte: Feuerwehr Blankenburg
Das Wrack des völlig ausgebrannten einmotorigen Flugzeuges wird von Mitarbeitern des Luftfahrt-Bundesamt untersucht.
Montag, 19. Juli 2021 – Vier Tote nach Absturz von Kleinflugzeug im Landkreis Anhalt-Bitterfeld
Die Bilder schockieren auch am Tag danach. Nach dem Absturz eines Kleinflugzeuges über Renneritz in Anhalt-Bitterfeld machen sich am Montag Entsetzen und Trauer breit. Vier Menschen haben bei der Katastrophe ihr Leben verloren, Rettungskräften vor Ort bietet sich ein Bild der Zerstörung. Nun haben die Ermittlungen begonnen. Das wird dauern, schätzt die Polizei.
Bildrechte: dpa
Sommerkino im Tierpark Dessau (Archivfoto)
Dienstag, 20. Juli 2021 – Sommerkino im Tierpark in Dessau
Es ist mal wieder so weit: Im Tierpark in Dessau hat das Sommerkino begonnen. Immer abends, pünktlich zum Einbruch der Dunkelheit, werden vor dem beleuchteten Mausoleum Filme gezeigt. Das sieht nicht nur schön aus, sondern lässt auch einen Hauch von Normalität zu – wenngleich in diesem Jahr wegen Corona vieles anders ist als üblich. Den Gästen vor Ort scheint's trotzdem zu gefallen.
Bildrechte: MDR/Susanne Reh
Jugendliche tanzen auf einem Sportplatz.
Mittwoch, 21. Juli 2021 – Tanzen zum letzten Schultag
Letzter Schultag in Sachsen-Anhalt: Für die rund 200.000 Schülerinnen und Schüler geht damit ein anstrengendes Schuljahr mit Homeschooling und Wechselunterricht zu Ende. Das Geschwister-Scholl-Gymnasium in Zeitz hat den letzten Schultag mit einem Flashmob gefeiert: Im Stadion tanzten die Jugendlichen gemeinsam zum Song Jerusalema.
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
Im Städtischen Klinikum Magdeburg werden zwei Klinikclowns von einer Schwester auf der Kinderstation empfangen.
Mittwoch, 21. Juli 2021 – Klinik-Clowns wieder in Magdeburger Klinikum unterwegs
Wegen der aktuell niedrigen Corona-Inzidenzzahlen können die Clowns Bibou und Frosine nun wieder für die im Klinikum Olvenstedt stationierten Kinder da sein. Mit Luftballons, Tüchern und Slapstick bringen sie die Kids zum Lachen.
Bildrechte: Städtisches Klinikum Magdeburg
Russische Raketenwerfer im Blaulicht-Museum Beuster
Mittwoch, 21. Juli 2021 – Vom Raketenwerfer bis zur Tschaika-Limousine
Das Blaulicht-Museum in Beuster in der Altmark startet nach Monaten der Corona-Pause in die Saison. Im Rahmen einer Museumswoche sind Hunderte Fahrzeuge von Rettungsdiensten, Polizei und Militär vorwiegend aus sozialistischer Produktion zu sehen.
Bildrechte: MDR/Katharina Häckl
Spatenstich Haltepunkt Hochschule Stendal
Donnerstag, 22. Juli 2021 – Bahn-Haltepunkt "Hochschule Stendal" kommt
Die Hochschule Magdeburg-Stendal bekommt einen eigenen Bahnanschluss. Am Donnerstag wurde der symbolische erste Spatenstich gesetzt. In Betrieb genommen wird der Haltepunkt voraussichtlich im kommenden Jahr. Das Land Sachsen-Anhalt und die Deutsche Bahn investieren rund sechs Millionen Euro.
Bildrechte: Alexander Klos/MDR
Türmer Jens Pforte und Türmerin Bianca Groß stehen vor der Martinikirche in Halberstadt
Donnerstag, 22. Juli 2021 – Türmerin und Türmer für Halberstadts Martinikirche
Halberstadts Stadtpfarrkirche Sankt Martini hat künftig eine Türmerin und einen Türmer. Türmerin Bianca Groß und Türmer Jens Pforte sind laut Stadt aus einem Bewerbungsverfahren hervorgegangen. Am Donnerstag wurden beide in ihr Amt eingeführt. Ihre Aufgaben bestehen darin, die regelmäßige Öffnung der Aussichtsplattform auf den Türmen zu sichern und die Stadt zu repräsentieren.
Bildrechte: dpa
Viele Menschen auf Wernigeröder Marktplatz neben Stand von 'Deutschland sucht den Superstar'
Donnerstag, 22. Juli 2021 – Auf der Suche nach einem neuen Superstar
Die Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" ist seit Donnerstag in Wernigerode auf der Suche nach neuen Gesangstalenten. Dafür hat die Jury für ein paar Tage einen Glaspavillon auf dem Marktplatz aufgestellt. Die Stadt im Harz ist der erste von mehreren Casting-Orten. Die Folgen der Show sollen dann ab Januar 2022 ausgestrahlt werden.
Bildrechte: MDR/Elke Kürschner
Zwei Männer halten selbstgebastelte Zuckertüten in den Armen.
Freitag, 21. Juli 2021 – Verrückte Zuckertüten aus Köthen
Sascha Greiner und Nico Roseburg (v.l.) stellen in Köthen ganz individuelle Zuckertüten her. Sie werden mit viel Liebe zum Detail per Hand gebastelt. Jede Zuckertüte, die den Laden verlässt, ist ein Unikat. Bei den Kunden kommen die Tüten gut an. Für dieses Jahr nehmen Greiner und Roseburg keine Bestellungen mehr an.
Bildrechte: MDR/Jana Müller
Zwei Jungen mit Feuerwehrjacke und -helm halten einen Wasserschlauch
Samstag, 24. Juli 2021 – Großübung für Feuerwehrnachwuchs
In Bittkau im Landkreis Stendal hat die Jugendfeuerwehr für den Ernstfall geübt. Die Kinder und Jugendlichen sind mit dem Feuerwehrfahrzeug zu einem erdachten Einsatz ausgerückt. Dort haben sie einen fingierten Gebäudebrand gelöscht und Verletzte versorgt.
Bildrechte: MDR
Teilnehmer der Kunstaktion «Keine Handbreit Wasser» tragen historische Holzkanus über den Huy.
Samstag, 24. Juli 2021 – Protest mit Holzbooten
Im Harz haben etwa 80 Teilnehmende Holzkanus kilometerweit über den Huy bis nach Huy-Neinstedt getragen. Mit der Kunstaktion "Keine Handbreit Wasser" wollen sie auf das Absinken des Grundwassers und den Wassermangel durch Hitze und Dürre aufmerksam machen.
Bildrechte: dpa
Alle (12) Bilder anzeigen

Mehr aus Sachsen-Anhalt