Impfquote weiterhin zu niedrig Aktuelle Corona-Impftermine in Sachsen-Anhalt – ein Überblick

Die Bereitschaft, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen, ist zuletzt wieder leicht gestiegen. Doch noch immer sind zu wenige Menschen in Sachsen-Anhalt gegen das Virus geimpft. Die Landesregierung will das ändern – und verweist auf zahlreiche Impfangebote. MDR SACHSEN-ANHALT zeigt die Angebote im Überblick.

Auch wenn es zuletzt einen Impfrekord bei den Corona-Impfungen in Sachsen-Anhalt gegeben hat, ist die Impfquote weiterhin vergleichsweise niedrig. 67,6 Prozent der Impfberechtigten haben sich bislang einmal impfen lassen, gut 65 Prozent verfügen über den vollständigen Impfschutz. Knapp 15 Prozent der Menschen haben bislang eine Auffrischungsimpfung bekommen.

Diese im Bundesvergleich niedrigen Impfzahlen sind laut Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) ein Problem. Dort, wo die Quote niedrig ist, seien auch die Infektionszahlen am höchsten. Deshalb wolle man die Impfbereitschaft weiterentwickeln. Dabei gelte die Grundaussage, dass man die Menschen mitnehmen müsse.

Ohne die Bereitschaft aller Bürger wird alles, was wir politisch beschlossen haben, nicht funktionieren.

Reiner Haseloff Ministerpräsident

Landesregierung erwartet große Nachfrage nach Booster-Impfungen

Weil die Landesregierung mit einer großen Nachfrage vor allem bei den sogenannten Booster-Impfungen rechnet, sollen die Impfmöglichkeiten im Land wieder deutlich ausgebaut werden. Dazu sollen die Landkreise niedrigschwellige Angebote schaffen, forderte Gesundheitsministerin Petra Grimm-Benne (SPD) am Donnerstag.

Auch sollen bald wieder große Impfzentren helfen, kündigte die Ministerin an. Bis diese flächendeckend wiedereröffnen, werden aber noch einige Tage vergehen. Bis dahin können die Menschen im Land andere Möglichkeiten nutzen, um sich gegen eine Corona-Erkrankung schützen zu lassen. MDR SACHSEN-ANHALT zeigt, wo diese zu finden sind.

Aktuelle Impftermine in der Übersicht

Altmarkkreis Salzwedel

In den Impfzentren in Salzwedel und Gardelegen werden Erst-, Zweit und Auffrischungsimpfungen ohne vorherige Terminvereinbarung angeboten. Termin-Übersicht:

  • Impfzentrum Salzwedel: Buchenallee 2/4 (ehemaliger Rossmann-Markt), dienstags von 10:00 bis 18:00 Uhr, donnerstags von 09:00 bis 16:00 Uhr, samstags von 11:00 bis 16:00 Uhr, bis 23.12.2021
  • Impfzentrum Gardelegen: Philipp Müller Straße 18, dienstags von 09:00 bis 16:00 Uhr, mittwochs von 10:00 bis 18:00 Uhr, bis 22.12.2021


Weiterhin wird ein mobiles Impfteam an folgenden Standorten im Altmarkkreis Salzwedel ohne Terminvereinbarung Impfungen anbieten:

  • Arendsee: 08.12.2021 / 09:00 bis 15:00 Uhr / Sporthalle Kleinau/Arendsee, Am Bahnhof
  • Quarnebeck: 10.12.2021 / 09:00 bis 15:00 Uhr / Dorfgemeinschaftshaus, Alte Heerstraße 11a
  • Kakerbeck: 13.12.2021 / 09:00 bis 15:00 Uhr / Dorfgemeinschaftshaus
  • Kakerbeck: 13.12.2021 / 09:00 bis 15:00 Uhr / Dorfgemeinschaftshaus 
  • Kakerbeck: 20.12.2021 / 09:00 bis 15:00 Uhr / Dorfgemeinschaftshaus 
  • Jahrstedt: 20.12.2021 / 10:00 bis 15:00 Uhr / Jahrstedter Gemeindesaal
  • Arendsee: 23.12.2021 / 09:00 bis 14:00 Uhr / Sporthalle der Sekundarschule 


Zwischen den Feiertagen:

  • Impfzentrum Gardelegen: 27.12.2021 / 09:00 bis 15:00 Uhr / Philipp Müller Straße 18
  • Impfzentrum Gardelegen: 28.12.2021 / 09:00 bis 15:00 Uhr / Philipp Müller Straße 18


Folgende Arztpraxen bieten die COVID-19-Impfungen auch für Personen an, die ansonsten nicht in den jeweiligen Praxen betreut werden.

Landkreis Anhalt-Bitterfeld

Im Impfzentrum Köthen werden Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen ohne vorherige Terminvereinbarung angeboten.

  • Impfzentrum Köthen: Wallstraße 1, montags bis freitags von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr


Folgende Arztpraxen bieten die COVID-19-Impfungen auch für Personen an, die ansonsten nicht in den jeweiligen Praxen betreut werden.

Landkreis Börde

  • Harbke: 08.12.2021 / 8:30 bis 15:00 Uhr / Sporthalle, Am Park 3


Feste Impfangebote des Landkreises Börde:

Haldensleben / mittwochs, donnerstags und freitags
Gebäude Landkreis Börde / Bornsche Straße 2
Mittwoch / Donnerstag: 12:00 bis 18:00 Uhr, Freitag: 08:00 bis 14:00 Uhr

Oschersleben (Bode) / montags und dienstags
Kreisvolkshochschule Börde / Burgbreite 3
Montag: 12:00 bis 18:00 Uhr, Dienstag: 08:00 bis 14:00 Uhr

Wolmirstedt / donnerstags
Soziales Zentrum (DRK) / Heinrich-Heine-Straße 5
Donnerstag: 12:00 bis 18:00 Uhr

Folgende Arztpraxen bieten die COVID-19-Impfungen auch für Personen an, die ansonsten nicht in den jeweiligen Praxen betreut werden.

Burgenlandkreis

Im Impfzentrum in Zorbau werden Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen ohne vorherige Terminvereinbarung angeboten.

  • Impfzentrum Zorbau: Patterken 9, Lützen OT Zorbau, montags bis samstags von 11:00 bis 18:00 Uhr


Neben dem Impfzentrum betreibt der Burgenlandkreis vier Impfstellen in Bad Bibra, Naumburg, Weißenfels und Zeitz. Außerdem ist der Impfbus des Burgenlandkreises im gesamten Kreisgebiet unterwegs. Nach einem festen Fahrplan fährt der Impfbus montags bis freitags quer durch den Landkreis Markt- und Dorfplätze an, um allen Bürgerinnen und Bürgern ein leicht zugängliches Impfangebot zu machen. Auf der Seite des Landkreises ist der Fahrplan einsehbar.

Folgende Arztpraxen bieten die COVID-19-Impfungen auch für Personen an, die ansonsten nicht in den jeweiligen Praxen betreut werden.

Dessau-Roßlau

  • Impfzentrum Dessau: Dessau-Center, Franzstraße 85 (1. Obergeschoss, im ehemaligen Geschäft von C&A).


Öffnungszeiten:
Montags 08:00 bis 16:00 Uhr
Dienstags 10:00 bis 18:00 Uhr
Mittwochs 08:00 bis 16:00 Uhr
Donnerstags von 10:00 bis 18:00 Uhr
Freitags 08:00 bis 16:00 Uhr

Es wird ausschließlich nach vorheriger Terminvergabe geimpft. Termine sind unter der Telefonhotline 0340 204-2891 und 0340 204-2892 buchbar.

Folgende Arztpraxen bieten die COVID-19-Impfungen auch für Personen an, die ansonsten nicht in den jeweiligen Praxen betreut werden.

Halle

Impfpunkt Heinrich-Pera-Straße:

  • montags, 14:00 bis 16:00 Uhr
  • dienstags, 10:00 bis 16:00 Uhr
  • mittwochs, 10:00 bis 16:00 Uhr
  • donnerstags, 10:00 bis 16:00 Uhr
  • freitags, 10:00 bis 16:00 Uhr
  • samstags, 10:00 bis 16:00 Uhr
  • sonntags, 10:00 bis 16:00 Uhr


Impfpunkt BG Klinikum Bergmannstrost:

  • sonntags, 11:00 bis 16:00 Uhr (Achtung: nur für Über-70-Jährige, Terminbuchung nötig; immer mittwochs unter: 0345 / 132-7282)
  • dienstags, 15:00 bis 18:00 Uhr
  • mittwochs, 15:00 bis 18:00 Uhr
  • freitags, 15:00 bis 18:00 Uhr
  • samstags, 11:00 bis 16:00 Uhr


Impfpunkt Burgstraße:

  • dienstags, 16:00 bis 19:00 Uhr
  • donnerstags, 16:00 bis 19:00 Uhr
  • samstags, 10:00 bis 16:00 Uhr


Folgende Arztpraxen bieten die COVID-19-Impfungen auch für Personen an, die ansonsten nicht in den jeweiligen Praxen betreut werden.

Landkreis Harz

  • Impfzentrum Quedlinburg: August-Bebel-Ring 13, montags bis freitags, von 08:00 bis 18:00 Uhr


Der Landkreis Harz bietet weiterhin dezentrale Impftermine ohne vorherige Terminabsprache an. Außerdem ist im Harz ein Impfbus unterwegs. Mit ihm sollen hauptsächlich Über-65-Jährige in abgelegenen Ortschaften erreicht werden.

Folgende Arztpraxen bieten die COVID-19-Impfungen auch für Personen an, die ansonsten nicht in den jeweiligen Praxen betreut werden.

Jerichower Land

  • Impfpunkt Burg: Haus MuBi, Magdeburger Straße 24-26
  • Impfpunkt Genthin: Kreishaus, Brandenburger Straße 100


Termine können ab sofort hier gebucht werden. Die Impfungen sind nur mit vorheriger Terminvereinbarung in der Zeit von Montag bis Freitag zwischen 10:00 und 19:00 Uhr möglich.

Folgende Arztpraxen bieten die COVID-19-Impfungen auch für Personen an, die ansonsten nicht in den jeweiligen Praxen betreut werden.

Magdeburg

  • Impfpunkt Allee Center: Ernst-Reuter-Allee 11, montags bis freitags
  • Impfpunkt Sporthalle Sudenburg: Wilhelm-Höpfner-Ring 7, montags bis sonntags


Termine können im Impftermin-Kalender gebucht werden.

Folgende Arztpraxen bieten die COVID-19-Impfungen auch für Personen an, die ansonsten nicht in den jeweiligen Praxen betreut werden.

Landkreis Mansfeld-Südharz

  • Keine aktuellen Angaben


Folgende Arztpraxen bieten die COVID-19-Impfungen auch für Personen an, die ansonsten nicht in den jeweiligen Praxen betreut werden.

Saalekreis

  • Impfpunkt Nova Shoppingcenter: jeden Freitag 10:00 bis 18:00 Uhr / Leuna OT Günthersdorf
  • Mücheln: 07.12.2021 / 09:00 bis 15:00 Uhr / Schützenhaus Mücheln, Rudolf-Breitscheid-Str. 18
  • Salzatal: 09.12.2021 / 09:00 bis 15:00 Uhr / Sport- und Freizeitzentrum, Sportlerweg 4
  • Gesundheitsamt Saalekreis: 14.12.2021 / 09:00 bis 15:00 Uhr / Oberaltenburg 4b, Merseburg
  • Teutschenthal: 15.12.2021 / 09:00 bis 15:00 Uhr / Kultur- und Gemeindezentrum, Schafberg 3
  • Ausländeramt Saalekreis: 16.12.2021 / 09:00 bis 15:30 Uhr / Fritz-Haber-Straße 7, Merseburg


Folgende Arztpraxen bieten die COVID-19-Impfungen auch für Personen an, die ansonsten nicht in den jeweiligen Praxen betreut werden.

Salzlandkreis

  • Impfpunkt Staßfurt: montags bis mittwochs 10:00 bis 18:00 Uhr / ehemaliges Impfzentrum, Bodestraße 11 / telefonische Terminvereinbarung unter 03925 / 981 981
  • Impfpunkt Aschersleben: mittwochs 13:00 bis 17:00 Uhr, donnerstags 09:00 bis 13:00 Uhr / Heinrichstraße 4 / telefonische Terminvereinbarung unter 03473 / 840 8971
  • Impfpunkt Bernburg: nur mit Terminvergabe geöffnet / telefonische Terminvereinbarung unter 03471 / 659201, 03471 / 659502 und 03471 / 659521


Außerdem bietet der Salzlandkreis dezentrale Impftermine mit vorheriger Terminvergabe an.

Folgende Arztpraxen bieten die COVID-19-Impfungen auch für Personen an, die ansonsten nicht in den jeweiligen Praxen betreut werden.

Landkreis Stendal

  • Stendal: 07.12.2021 / 10:00 bis 17:30 Uhr / Katharinenkirche, Schadewachten 48
  • Stendal: 08.12.2021 / 10:00 bis 17:30 Uhr / Katharinenkirche, Schadewachten 48
  • Stendal: 16.12.2021 / 10:00 bis 17:30 Uhr / E-Center, Altmark-Café, Industriestraße 16
  • Stendal: 18.12.2021 / 08:00 bis 15:00 Uhr / Katharinenkirche, Schadewachten 48


Folgende Arztpraxen bieten die COVID-19-Impfungen auch für Personen an, die ansonsten nicht in den jeweiligen Praxen betreut werden.

Landkreis Wittenberg

Impfzentrum Wittenberg: Turnhalle Berufsschulzentrum, Am Mittelfeld 50

  • Montag: 09:00 bis 15:00 Uhr
  • Dienstag: 11:00 bis 20:00 Uhr
  • Mittwoch: 09:00 bis 15:00 Uhr
  • Donnerstag: 11:00 bis 20:00 Uhr
  • Freitag: 11:00 bis 20:00 Uhr
  • Samstag: 09:00 bis 15:00 Uhr


Außerdem wiederkehrende Angebote in: Annaburg, Bad Schmiedeberg, Coswig (Anhalt), Gräfenhainichen, Jessen (Elster), Kemberg, Lutherstadt Wittenberg, Oranienbaum-Wörlitz, Zahna-Elster. Auf der Internetseite des Landkreises gibt es eine Übersicht mit allen Impfterminen.

Folgende Arztpraxen bieten die COVID-19-Impfungen auch für Personen an, die ansonsten nicht in den jeweiligen Praxen betreut werden.

Mehr zum Thema Corona-Impfung

MDR/Oliver Leiste

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 05. Dezember 2021 | 19:00 Uhr

5 Kommentare

DermbacherIn vor 2 Wochen

Zum Beispiel Schweden hat eine Inzidenz von 55! Mit fast gleicher Impfquote in der Gesamtbevölkerung wie wir (wir 67,85 %, dort 68,77 %), es sind also offensichtlich nicht nur die Ungeimpften an allem schuld!
Merken Sie was? Man hätte sich auch bei uns auf die Alten und Risikogruppen konzentrieren können anstatt die ganze Energie in den Dauerkampf mit Jungen und Gesunden zu legen. Und Schweden hat völlig ohne Druck und Schließungen gearbeitet. Und hat keine gespaltene Gesellschaft.
In Deutschland haben wir unteranderem Markus Söder, der den schwedischen Weg im Sommer in seiner allumfassenden Weisheit als gescheitert bezeichnet hat. Und auch jetzt Jugendliche vom normalen Leben ausgrenzt, damit sie sich nur ja impfen lassen.

der Harzgeist vor 2 Wochen

Danke, MDR, für die Veröffentlichung von zusätzlichen Impfterminen, diese sind sonst ziemlich schwer zu finden. Werde es annehmen für die Auffrischung.

maheba vor 2 Wochen

Der Anteil der "richtigen Impfgegner" aus den Reihen der Nichtgeimpften ist meiner Meinung gar nicht so groß. Die meisten sind einfach nicht willens sich anzustellen bis sie dran sind oder die Wege zum Impfen sind einfach zu groß. Meist spielt noch ein gewiss kleines Verantwortungsbewustsein bzw. eine Grundfaulheit eine Rolle. Der Mensch ist von Hause aus faul.
Für die Impfwilligen ist es nur sehr schwer nachvollziehbar warum es nicht genügend Angebote für die 3. Impfung gibt. Immer ist ja die Anzahl der zu impfenden bekannt und die kommen genauso auf einmal wie zuvor zur gleichen Zeit.

Mehr aus Sachsen-Anhalt