Bis zu drei Spritzen am Tag Corona: Mann aus Magdeburg offenbar 87 Mal geimpft

Ein 61-jähriger Mann aus Magdeburg soll sich seit vergangenem Sommer 87 Mal gegen Corona impfen haben lassen. Dazu soll er jedes Mal Blanko-Impfpässe benutzt haben, die er dann weiterverkauft haben soll. Gegen den Mann wird nun ermittelt.

Eine Spritze ist vor den Logos der Unternehmen Sanofi, Biontech, Pfizer, AstraZeneca, Curevac, Johnson & Johnson, Sanofi und GlaxoSmithKline zu sehen. Alle Unternehmen stellen bereits Corona-Impfstoffe her, oder werden es in naher Zukunft tun.
Ein Magdeburger soll sich 87 Mal gegen Corona haben impfen lassen (Symbolbild). Bildrechte: dpa

Ein 61-jähriger Magdeburger soll sich nach Informationen der Freien Presse in Sachsen seit dem Sommer insgesamt 87 Mal gegen Corona impfen lassen haben. Demnach soll der Mann in sächsischen Impfzentren immer mit einem neuen Blanko-Impfpass aufgetaucht sein.

Bei diesen Pässen habe er die erste Seite mit den Patientendaten ausgetauscht und die Pässe mit den echten Chargennummern dann weiterverkauft. An manchen Tagen habe er sich bis zu drei Spritzen geben lassen.

Im Impfzentrum aufgefallen

Aufgefallen ist er laut einem Sprecher des Deutschen Roten Kreuzes das erste Mal Anfang März in einem Impfzentrum in Dresden, weil ihn eine Mitarbeiterin wiedererkannte. "Wir haben das beobachtet, die anderen Impfzentren informiert und sie aufgefordert, die Polizei zu rufen, wenn er auftaucht", teilte der Sprecher mit.

Bei einem Versuch im Impfzentrum Eilenburg im Nordosten Sachsens sei er vor einiger Zeit erkannt und polizeilich untersucht worden. Laut einer Polizeisprecherin ermittelt die Kriminalpolizei wegen des unbefugten Ausstellens von Impfausweisen und Urkundenfälschung. Bei ihm wurden mehrere Blanko-Impfausweise und seine Krankenkarte sichergestellt.

MDR (Leonard Schubert, Thomas Tasler, dpa)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 03. April 2022 | 09:00 Uhr

22 Kommentare

Hobby-Viruloge007 vor 18 Wochen

Genau das sollte man machen. Straffreiheit bei Zustimmung zu Untersuchungen. Wie sehen die Antikörperwerte aus? Gibt es Veränderungen im Körper?
Ein Proband reicht nicht für wissenschaftliche Nachweise. Aber vielleicht kann man ja Indizien bekommen wo zukünftig bei anderen Menschen gesucht werden sollte ....

kleinerfrontkaempfer vor 18 Wochen

Irgend eine Ehrung, siehe Blutspende, wird doch drinn sein für den "Helden".
Muß ja nicht der Orden "Wider dem tierischen Ernst" oder ähnliches sein. Bleiben Sie gesund!!!

Kritische vor 18 Wochen

Komisch, dass das nicht bei der Krankenkasse aufgefallen ist. Außerdem kann er ja dann nur Erstimpfungen verkaufen, keine vollständigen Impfserien. Alles sehr merkwürdig. Dazu das Risiko, sich selbst Schaden zuzufügen....

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus einer Pistole auf einem Waffenschein und lachenden Kindern. 1 min
Bildrechte: MDR
1 min 09.08.2022 | 18:00 Uhr

Die drei wichtigsten Themen vom 09. August aus Sachsen-Anhalt erfahren Sie hier kurz und knapp in nur 60 Sekunden. Präsentiert von MDR-Redakteur Julian Mengler.

MDR S-ANHALT Di 09.08.2022 18:00Uhr 01:06 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-neunter-august-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video