Querschnitt: Kultur Kulturelle Reise durch Sachsen-Anhalt: Diese Orte sollten Sie kennen!

Die Corona-Pandemie hat Kinos, Museen und Theatern ganz besonders zugesetzt. Über Monate waren Dutzende Kulturstätten in Sachsen-Anhalt geschlossen. Jetzt, im dritten Corona-Jahr, werden viele von ihnen wieder zum Leben erweckt. Für den MDR Grund genug, auf Entdeckungstour zu gehen – und Ihnen Orte vorzustellen, die Sie womöglich noch nicht kennen. Das Besondere: Sie können (fast) dabei sein!

Zwei männliche Personen stehen mit MDR-Mikrofonen in der Natur.
Gehen auf Reise durch Sachsen-Anhalt, um Kultur zu erkunden: Florian Leue (rechts) und Luca Deutschländer Bildrechte: Florian Leue/Luca Deutschländer

Was wir machen

Wir entdecken Sachsen-Anhalt. Und zwar ganz neu. Querschnitt: Kultur – das bedeutet für uns, dass wir den Fokus auf besondere kulturelle Orte legen möchten – und damit auf Orte, die auch Sie vielleicht noch nicht kennen. Diese Orte werden wir ab 25. Juli 2022 eine Woche lang besuchen, entdecken und Ihnen, liebe Userinnen und User, davon berichten.

Wer wir sind

Unsere Namen: Florian Leue. Und Luca Deutschländer. Wir arbeiten für MDR KULTUR und MDR SACHSEN-ANHALT.

Florian Leue
Florian Leue Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

Florian Leue arbeitet im Digitalteam von MDR KULTUR. Dort ist er vor allem als Chef vom Dienst und als Planer im Einsatz – kümmert sich also Tag für Tag um Kulturberichterstattung aus und für Mitteldeutschland. Sachsen-Anhalt kennt er allein deshalb gut, weil er in Magdeburg aufgewachsen ist – und seine Journalistenlaufbahn bei MDR SACHSEN-ANHALT begonnen hat.

Luca Deutschländer
Luca Deutschländer Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

Luca Deutschländer kommt gebürtig eigentlich gar nicht aus Sachsen-Anhalt. Inzwischen lebt und arbeitet er aber solange hier, dass er sich deutlich besser in Sachsen-Anhalt auskennt als in seiner Heimat Hessen. Dort hat er viele Jahre Theater gespielt und allein deshalb eine gewisse Leidenschaft für Theater, Bühne und Kultur. Bei MDR SACHSEN-ANHALT arbeitet er inzwischen vorwiegend als Chef vom Dienst fürs Digitale. Umso mehr freut er sich darauf, mal wieder durchs Land zu reisen und mit Ihnen zu sprechen – und nicht nur in der Redaktion zu sitzen.

Warum wir auf Reise gehen

Nicht erst Corona hat bewiesen: Ohne Kultur ist das Leben sehr viel ärmer. Wie schön also, dass es jetzt endlich wieder losgeht. Der Sommer ist zurück und mit ihm ist auch die kulturelle Vielfalt zurückgekehrt, die vielen von uns gefehlt hat. Mit unseren Berichten wollen wir zeigen: Das Theater um die Ecke ist auch nach zweieinhalb Jahren Pandemie noch da. Und es lohnt sich, mal vorbeizuschauen.

Wohin wir fahren

Wiedereröffnung der Kinos
In den Kinos in Sachsen-Anhalt läuft der Betrieb wieder. Doch läuft er auch so gut wie vor Ausbruch der Corona-Pandemie? (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Wir sind unterwegs vom 25. bis 29. Juli. Los geht es am Montag im AndersWelt-Theater in Stolberg im Südharz. Am 26. Juli machen wir uns auf den Weg nach Thale und besuchen dort das Kino Centraltheater, das sich selbst als eines der kleinsten und ältesten Kinos im Land bezeichnet. Aus dem Landkreis Harz geht es am 27. Juli weiter in den Landkreis Börde, genauer nach Neuwegersleben. Dort steht die Telegrafenstation Nr. 18, eines der wohl kleinsten Museen in Sachsen-Anhalt. Dort lassen wir uns erklären, wie die Telegraphenstation funktioniert – und warum ein Radweg zu deren Erfolg als Museum beiträgt.

Stadtansicht Hansestadt Werben an der Elbe
Abschluss unserer Reise: die Hansestadt Werben (Archivfoto) Bildrechte: imago images/Peter Schickert

Und dann ist der Osten Sachsen-Anhalts an der Reihe: Am 28. Juli geht es nach Rotta in den Landkreis Wittenberg. Dort besuchen wir das Ehepaar Sielaff, das eine Kulturscheune betreibt und in dem kleinen Ort bei Kemberg so gut wie wöchentlich für Musik und Live-Kultur sorgt. Fehlt noch eine Region von Sachsen-Anhalt: der Norden. Zum Abschluss unserer Reise fahren wir nach Werben: Dort, in einer der kleinsten Hansestädte Deutschlands, sehen wir uns an, wie eine ganze Stadt zu einer Art Kulturdenkmal geworden ist.

Wie Sie dabei sein können

Indem Sie uns vor Ort ansprechen. Wir freuen uns über jedes Gespräch, das wir im Laufe der Woche führen. Was macht den Besuch in Ihrem Lieblingskino so besonders? Warum sollte man Ihren Lieblingsveranstaltungsort unbedingt gesehen haben? Erzählen Sie uns gern davon. Wer nicht vor Ort ist, kann über unsere Social Media-Kanäle trotzdem dabei sein: Wir nehmen Sie auf den Facebook- und Instagram-Kanälen von MDR SACHSEN-ANHALT und MDR KULTUR mit. Dort berichten wir in den Stories täglich von unserer Reise und nehmen Sie gewissermaßen (fast) live mit. Wissenswertes über die Orte, die wir besuchen, erfahren Sie in der letzten Juli-Woche auch bei MDRklärt auf Instagram.

Wo wir berichten werden

Täglich auf MDR.de bei den Redaktionen Sachsen-Anhalt und Kultur. Dort finden Sie während unserer Reise immer abends Berichte über die Orte, die wir entdeckt und die Menschen, die wir getroffen haben – und Berichte darüber, welche Bedeutung der von uns besuchte Ort für die Gemeinde und Region hat.

Mehr zum Thema: Kultur in Corona-Zeiten

MDR (Florian Leue, Luca Deutschländer)

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR – Das Radio | 25. Juli 2022 | 07:10 Uhr

1 Kommentar

geradeaus vor 3 Wochen

Tolle Aktion. Ich hoffe das sich Menschen davon inspirieren lassen. Bei mir hats funktioniert. Die Grafik ist auf jeden Fall gescreenshotet (ein neues Wort^^)

Überhaupt liebe ich eure Infografiken egal bei welchem Thema.

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus Frau mit Mund-Nasen-Schutz und einem Schüler, der sich meldet. 1 min
Bildrechte: MDR/dpa,IMAGO
1 min 17.08.2022 | 18:00 Uhr

Die drei wichtigsten Themen vom 17. August aus Sachsen-Anhalt erfahren Sie hier kurz und knapp in nur 60 Sekunden. Präsentiert von MDR-Redakteurin Olga Patlan.

MDR S-ANHALT Mi 17.08.2022 17:49Uhr 01:17 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-siebzehnter-august-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video