Corona-Lage | 12. Mai 2021 Ein Drittel der Sachsen-Anhalter hat erste Dosis

Die Impfkampagne in Sachsen-Anhalt schreitet weiter voran. Seit Mittwoch ist jeder beziehungsweise jede Dritte im Land mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft. Zehn Prozent von ihnen haben schon die zweite Schutzimpfung erhalten. Unterdessen sinkt die 7-Tage-Inzidenz weiter. In drei Regionen sind die Werte so niedrig, dass der Einzelhandel seit Mittwoch wieder geöffnet hat.

Die ersten Dosen des Pfizer-Biontech Covid-19 Impfstoffs sind im Impfzentrum Harz in Quedlinburg eingetroffen.
In Sachsen-Anhalt ist seit Mittwoch jeder beziehungsweise jede Dritte mindestens einmal gegen Corona geimpft Bildrechte: dpa

In Sachsen-Anhalt ist jeder beziehungsweise jede Dritte mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft. Die Quote der Erstimpfungen liegt bei 33,6 Prozent, wie das Landessozialministerium am Mittwoch mitteilte. Davon entfallen 24,1 Prozent auf die Impfzentren, weitere 9,5 Prozent wurden in Hausarztpraxen geimpft. Die Quote der Zweitimpfungen bezifferte das Sozialministerium mit zehn Prozent.

Fast 500 Neuinfektionen seit Dienstag

Binnen 24 Stunden haben sich nach Angaben des Verbraucherschutzministeriums 495 Menschen in Sachsen-Anhalt mit dem Coronavirus angesteckt. Zum Dienstag waren noch 383 neue Corona-Fälle registriert worden. Vor einer Woche waren es mit 665 allerdings noch deutlich mehr Neuinfektionen. Seit Beginn der Pandemie haben sich Stand Mittwoch 95.638 Menschen in Sachsen-Anhalt mit dem Coronavirus infiziert. Davon sind bis heute 3.189 Menschen gestorben.

Die landesweite 7-Tage-Inzidenz bezifferte das Robert Koch-Institut (RKI) am Mittwoch mit 114,8. Damit ist sie im Vergleich zum Vortag (125) leicht und im Vergleich zur Vorwoche (143) deutlich gesunken.

In insgesamt vier Regionen liegt die Inzidenz Stand Mittwoch unter 100: Im Landkreis Anhalt-Bitterfeld liegt sie laut RKI bei 66,3 und im Landkreis Börde bei 90,7. Magdeburg verzeichnet eine Inzidenz von 69,5 und Dessau-Roßlau liegt bei 96,1.

Einzelhandel in drei Regionen wieder geöffnet

Magdeburg ist weiterhin die einzige Region im Land, die stabil unter einer Inzidenz von 100 liegt und in der die Bundes-Notbremse nicht mehr greift.

Erste Lockerungen sind laut Gesetz aber auch schon bei Werten zwischen 101 und 150 möglich: Am Mittwoch haben Geschäfte des Einzelhandels daher wieder in den Landkreisen Stendal, Anhalt-Bitterfeld und in der Stadt Dessau-Roßlau geöffnet – allerdings nur für Kundinnen und Kunden mit Termin sowie negativem Corona-Test oder einem Impf- beziehungsweise Genesungsnachweis.

Was bei den Inzidenzzahlen zu beachten ist

Die Meldungen des RKI sind laut Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt entscheidend für Beschlüsse über Corona-Maßnahmen wie Schulschließungen und Kontaktbeschränkungen.

Die vom Land gemeldeten Werte weichen in der Regel von den RKI-Zahlen ab, da sie etwas aktueller sind. Außerdem ordnet das RKI nachgemeldete Zahlen dem tatsächlichen Erkrankungs- oder Meldedatum zu, auch wenn sie dadurch aus der Zeitspanne der sieben Tage herausfallen.

Lage auf den Intensivstationen entspannt sich weiter

Die Lage auf den Intensivstationen im Land hat sich im Vergleich zur Vorwoche weiter entspannt. Laut RKI wurden Stand Mittwoch 114 Menschen in Sachsen-Anhalt intensivmedizinisch wegen einer Covid-19-Infektion behandelt, 75 von ihnen mussten beatmet werden. Vor einer Woche waren noch 125 Betten auf den Intensivstationen belegt, 83 Patientinnen und Patienten mussten beatmet werden.

Bundesweit zeigt sich ebenfalls, dass die intensivmedizinischen Behandlungen zurückgehen. Stand Mittwoch werden in ganz Deutschland 4.376 Patientinnen und Patienten intensivmedizinisch behandelt. Das geht aus aktuellen Zahlen der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) hervor.

Sachsen-Anhalts Corona-Daten im Überblick

Alle Zahlen und Grafiken zur Corona-Entwicklung haben wir hier für Sie zusammengefasst:

Hintergründe und Aktuelles zum Coronavirus – unser Update

In unserem multimedialen Update zur Corona-Lage in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen fassen wir für Sie zusammen, was am Tag wichtig war und was für Sie morgen wichtig wird.

Das Corona-Daten-Update – montags bis freitags um 20 Uhr per Mail in Ihrem Postfach. Hier können Sie das Update abonnieren.

Mehr zum Thema

Illustration eines Corona-Infizierten, der auf der Straße weitere Passanten ansteckt.
Bildrechte: MDR/Unsplash/United Nations COVID-19-Response

MDR/Fabienne von der Eltz

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 12. Mai 2021 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt