Corona-Lage | 3. Mai 2021 263 neue Coronafälle in Sachsen-Anhalt – Zahlen mit wenig Aussagekraft

Das Sozialministerium hat für Sachsen-Anhalt 263 neue Coronafälle gemeldet. Die Inzidenz ist im Vergleich zur Vorwoche deutlich gesunken. Allerdings sind diese tagesaktuellen Zahlen alles andere als repräsentativ.

Symbolbild Corona-Test
Am Montag meldete das Sozialministerium 263 neue Coronafälle. Bildrechte: imago images / MiS

Seit Sonntag wurden in Sachsen-Anhalt 263 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet. Das meldete das Sozialministerium am Montag. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt nach Zählung des Sozialministeriums bei 164 und damit deutlich niedriger als vor einer Woche. Da lag der Wert bei etwa 190. Das Robert Koch-Institut meldete am Montagmorgen einen Wert von 157 für Sachsen-Anhalt.

Was bei den Sieben-Tage-Inzidenzen zu beachten ist

Der Wert gibt an, wie viele neue bestätigte Corona-Fälle umgerechnet auf 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen in einer Region registriert wurden. Dabei sind die Meldungen des RKI laut Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt entscheidend für Entscheidungen über Corona-Maßnahmen wie Schulschließungen und Kontaktbeschränkungen.

Die vom Land gemeldeten Werte weichen in der Regel von den RKI-Zahlen ab, da sie etwas aktueller sind. Außerdem ordnet das RKI nachgemeldete Zahlen dem tatsächlichen Erkrankungs- oder Meldedatum zu, auch wenn sie dadurch aus der Zeitspanne der sieben Tage herausfallen.

Allerdings sind diese Zahlen mit großer Vorsicht zu genießen. Denn aufgrund des 1. Mai-Feiertages und des Sonntages kann es zu teils erheblichen Ungenauigkeiten bei den übermittelten Zahlen kommen. So haben zwei Landkreise, der Salzlandkreis und Mansfeld-Südharz, am Sonntag und Montag gar keine Neuinfektionen übermittelt. Am Montag hat dann auch die Stadt Dessau-Roßlau keine neuen Zahlen übermittelt. Daher ist damit zu rechnen, dass der tatsächliche Wert in den kommenden Tagen wieder höher ausfallen wird.

Hinzu kommt, dass die Montagswerte auch ohne Feiertage regelmäßig niedriger als am Ende einer Woche liegen, da über das Wochenende weniger Gesundheitsämter und Labore ihre Zahlen melden und weniger Menschen sich testen lassen.

Mehr als ein Viertel mit erster Impfung

Landesweit liegt die Quote für Erstimpfungen nach Angaben des Landessozialministeriums inzwischen bei 28,4 Prozent. 7,5 Prozent der Sachsen-Anhalterinnen und Sachsen-Anhalter haben auch schon ihre zweite Impfung bekommen und sind damit vollständig gegen das Corona-Virus immunisiert

Die absolute Zahl der bisher vorgenommenen Erstimpfungen liegt bei 621.971. Davon haben 166.007 Personen bereits die zweite Impfdosis erhalten.

Lage auf den Intensivstationen

Das Sozialministerium in Magdeburg teilte am Montag mit, dass aktuell 135 Intensiv- und Beatmungsbetten mit Covid-19-Patienten belegt sind, 84 dieser Patientinnen und Patienten würden künstlich beatmet. Vor einer Woche waren es noch 148 Betten mit 96 beatmeten Patientinnen und Patienten.

Mittlerweile sind 3.097 Menschen an oder mit dem Coronavirus gestorben. Seit Sonntag ist ein weiterer Todesfall hinzugekommen.

Sachsen-Anhalts Corona-Daten im Überblick

Alle Zahlen und Grafiken zur Corona-Entwicklung haben wir hier für Sie zusammengefasst:

Hintergründe und Aktuelles zum Coronavirus – unser Update

In unserem multimedialen Update zur Corona-Lage in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen fassen wir für Sie zusammen, was am Tag wichtig war und was für Sie morgen wichtig wird.

Das Corona-Daten-Update – montags bis freitags um 20 Uhr per Mail in Ihrem Postfach. Hier können Sie das Update abonnieren.

Quelle: MDR/ Thomas Tasler

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 04. Mai 2021 | 07:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt