Corona-Lage | 15. Februar 2021 7-Tage-Inzidenz sinkt, Neuinfektionen steigen – trotzdem weiter positive Entwicklungen

Die 7-Tage-Inzidenz in Sachsen-Anhalt sinkt nach Angaben des Sozialministeriums leicht. Die Zahl der Neuinfektionen im Vergleich zum Montag vor einer Woche ist gestiegen. Schwankungen der Werte sind aber am Wochenbeginn normal.

Proben für einen PCR-Test werden von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum verpackt.
Bildrechte: dpa | Grafik MDR

Die Corona-Zahlen in Sachsen-Anhalt deuten weiter auf einen positiven Trend der Infektionslage hin. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt laut Sozialministerium leicht zum Vortag. Laut Robert Koch-Institut ist sie etwas gestiegen.

Im Vergleich zum Montag der Vorwoche ist ein deutlicherer Trend erkennbar. So lag die Inzidenz laut RKI am 8. Januar bei 114 (116 nach Angaben des Landes), jetzt liegt der Wert bei 79 (82 nach Angaben des Landes).

Die Zahl der Neuinfizierten zum Vortag ist jedoch wieder gestiegen. 166 neue gemeldete Fälle hat das Land Sachsen-Anhalt von Sonntag auf Montag registriert. Vor einer Woche waren es am gleichen Tag nur 115.

Insgesamt sind in Sachsen-Anhalt derzeit geschätzt 4.044 Menschen mit dem Covid-19-Virus infiziert. 5.183 waren es am Montag, den 8. Februar.

Zu Beginn der Woche sind Schwankungen der Werte jedoch üblich, da gegebenenfalls Nachmeldungen mit in die Zahlen einfließen.

Laut Register der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) sind in Sachsen-Anhalt 126 Intensivbetten belegt. 70 dieser Patientinnen und Patienten werden beatmet. Am Montag vor einer Woche waren 147 Intensivbetten belegt, 83 Patientinnen und Patienten mussten beatmet werden.

Das Sozialministerium meldete 30 neue Sterbefälle von Sonntag auf Montag im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Am Montag vor einer Woche waren 12 Meldungen eingegangen. Insgesamt sind damit seit Beginn der Pandemie 2.164 Menschen in Sachsen-Anhalt mit oder an dem Virus gestorben.

In Sachsen-Anhalt sind seit Beginn der Pandemie 56.949 Corona-Fälle erfasst. 50.741 Personen gelten als genesen.

Sachsen-Anhalts Corona-Daten im Überblick

Alle Zahlen und Grafiken zur Corona-Entwicklung haben wir hier für Sie zusammengefasst:

Hintergründe und Aktuelles zum Coronavirus – unser Newsletter

In unserem Newsletter zur Corona-Lage in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen fassen wir für Sie zusammen, was am Tag wichtig war und was für Sie morgen wichtig wird.

Das Corona-Daten-Update – montags bis freitags um 20 Uhr per Mail in Ihrem Postfach. Hier können Sie den Newsletter abonnieren.

Mehr zum Thema

Illustration eines Corona-Infizierten, der auf der Straße weitere Passanten ansteckt.
Bildrechte: MDR/Unsplash/United Nations COVID-19-Response

Recherche/Redaktion: MDR/Martin Paul

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 15. Februar 2021 | 19:00 Uhr

1 Kommentar

Ritter Runkel vor 35 Wochen

Es geht nicht um ein entweder oder, sondern um eine Abwägung von verschiedenen gesundheitlichen, psychosozialen und wirtschaftlichen Risiken.
Wenn Lockdowns bzw. die damit verbundenen Maßnahmen mehr schaden als nutzen, dann stimmt die Balance nicht.
Keine Gesellschaft kommt ohne Schaden durch eine Pandemie, was gefragt ist, ist ein smartes Risikomanagement und eine ehrliche und transparente Risikokommunikation.
Ständig den Kollaps des Gesundheitssystems als Totschlagargument zu verwenden, ständig Ängste zu verbreiten, hilft niemandem.
Das sollten wir inzwischen verstanden haben, wir müssen uns auf ein Leben mit dem Virus einstellen.

Mehr aus Sachsen-Anhalt