Corona-Lage | 29. Mai 2021 Inzidenz nur im Saalekreis über 50

Im Harz ist die Inzidenz erstmals seit langem unter den Wert 50 gesunken. Nur im Saalekreis liegt der Wert noch knapp darüber. Landesweit hat sich die Inzidenz von knapp 60 auf gut 30 verringert. Mindestens eine erste Impfung haben mittlerweile 40 Prozent der Menschen in Sachsen-Anhalt erhalten. Im Burgenlandkreis ist fast ein Viertel der Einwohnerinnen und EInwohner vollständig geimpft.

Burg Wettin
Die Burg Wettin – im Saalekreis liegt die Inzidenz noch über 50. Bildrechte: imago/VIADATA

Die 7-Tage-Inzidenz in Sachsen-Anhalt liegt nach Angaben des Robert Koch-Insituts (RKI) bei aktuell 30,9. Der Wert hat sich somit in der vergangenen Woche erneut beinahe halbiert. Am 22. Mai hatte er bei 57,7 gelegen. Die 7-Tage-Inzidenz, die das Landesamt für Verbraucherschutz (LAV) angibt, liegt bei 31,62.

Die niedrigste Inzidenz wurde vom LAV mit 13,25 für den Landkreis Anhalt-Bitterfeld gemeldet, gefolgt vom Jerichower Land mit 22,32. Mehrere Landkreise verzeichnen Inzidenzen von etwa 25, darunter der Altmarkkreis-Salzwedel, der Landkreis Stendal und die Stadt Magdeburg.

Was bei den Inzidenzzahlen zu beachten ist

Die Meldungen des RKI sind laut Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt entscheidend für Beschlüsse über Corona-Maßnahmen wie Schulschließungen und Kontaktbeschränkungen.

Die vom Land gemeldeten Werte weichen in der Regel von den RKI-Zahlen ab, da sie etwas aktueller sind. Außerdem ordnet das RKI nachgemeldete Zahlen dem tatsächlichen Erkrankungs- oder Meldedatum zu, auch wenn sie dadurch aus der Zeitspanne der sieben Tage herausfallen.

In ganz Sachsen-Anhalt sind seit Freitag 73 neue Infektionen gemeldet worden, die meisten davon in Halle (18). Insgesamt sind in Sachsen-Anhalt seit Beginn der Pandemie bisher 98.403 Menschen positiv auf Corona getestet worden. Drei Menschen sind am Freitag im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben. Die Gesamtzahl der Sterbefälle liegt in Sachsen-Anhalt derzeit 3.317.

Harz unter Inzidenz 50

Im Landkreis Harz sind am Samstag Lockerungen in Kraft getreten, weil die Bundesnotbremse nicht mehr greift. Der Landkreis konnte seine Inzidenz fünf Werktage lang unter 100 halten und nun sogar auf unter 50 senken. Die Inzidenz liegt laut RKI und LAV im Harz bei 46,9. Höher und über 50 liegt der Wert derzeit nur noch im Saalekreis, laut RKI bei 50,6, laut LAV bei 52,23.

Impfquote bei über 40 Prozent

Mehr als 40 Prozent der Menschen in Sachsen-Anhalt haben mindestens eine erste Impfung gegen das Coronavirus erhalten. Das meldet das Sozialministerium in Sachsen-Anhalt. 607.154 Menschen, also 27,6 Prozent der Erstimpfungen sind in Impfzentren durchgeführt worden, weitere 279.466 (12,6 Prozent) in Arztpraxen. Die Quote der Zweitimpfungen liegt bei 16,9 Prozent.

Etwas schneller als der Landesdurchschnitt kommt unter anderem die Stadt Halle beim Impfen voran: Hier wurden bereits mehr als 45 Prozent der Bevölkerung geimpft. Im Landkreis Wittenberg geht es hingegen am wenigstens voran. Hier liegt die Quote der Erstimpfungen bei knapp 35 Prozent.

Bei den Zweitimpfungen liegt der Burgenlandkreis mit Abstand vorn: Fast ein Viertel der Bevölkerung hat hier bereits den vollständigen Impfschutz erhalten. Der Saalekreis bildet hier mit knapp 13 Prozent das Schlusslischt.

Hier können Sie sehen, wie viele Menschen in Ihrer Region die erste Impfung oder bereits den vollen Schutz bekommen haben:

Hintergründe und Aktuelles zum Coronavirus – unser Update

In unserem multimedialen Update zur Corona-Lage in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen fassen wir für Sie zusammen, was am Tag wichtig war und was für Sie morgen wichtig wird.

Das Corona-Daten-Update – montags bis freitags um 20 Uhr per Mail in Ihrem Postfach. Hier können Sie das Update abonnieren.

Covid-Patienten auf Intensivstationen

Im ganzen Land müssen 54 Personen intensivmedizinisch wegen Covid-19 behandelt werden. 29 von ihnen werden beatmet. Das meldet die Deutsche Interdiziplinäre Vereinigung für Intensivmedizin (DIVI). Insgesamt sind demnach 647 Intensivbetten in den Krankenhäusern des Landes belegt, 143 sind frei, 59 davon covid-spezifische Intensivplätze.

Quelle: MDR/Julia Heundorf

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 29. Mai 2021 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt