Corona-Lage | 22. Mai 2021 So wenige Infizierte wie seit einem halben Jahr nicht mehr

Die Corona-Lage in Sachsen-Anhalt stimmt auch mit Start des Pfingst-Wochenendes optimistisch. Die Zahl der aktuell Infizierten ist so gering wie seit November nicht mehr. Und: Halb Sachsen-Anhalt ist Stand Sonnabend von der Notbremse befreit. Sinkende Inzidenzen sorgen dafür, dass noch während der Pfingst-Feiertage weitere Regionen dazu kommen.

Symbolbild: Tröpfchenwolke beim Niesen in der Luft bei Gegenlicht
Gut 2.800 Menschen sind in Sachsen-Anhalt aktuell mit dem Corona-Virus infiziert. Das ist der geringste Wert seit Mitte November 2020. Bildrechte: imago images/7aktuell

2.805 ist die Zahl des Tages. So viele Menschen sind Stand Sonnabend in Sachsen-Anhalt aktuell mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Das ist der bisher geringste Wert des Jahres 2021. Zuletzt lag er am 11. November 2020 mit 2.753 noch darunter. Seit Beginn der Pandemie haben sich in Sachsen-Anhalt nun bereits 97.576 Menschen mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt. Davon haben 3.283 Menschen nicht überlebt.

Dass dieser Wert nicht rasant weiter steigt, darauf lassen die weiter sinkenden Infektionszahlen hoffen. Denn hier setzt sich der positive Trend der vergangenen Tage fort. Die 7-Tages-Inzidenz in Sachsen-Anhalt liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) am Sonnabend bei 57,7. Vor einer Woche stand der Wert noch bei 92,1. Am Sonnabend vor zwei Wochen war die Inzidenz mit landesweit 123,3 noch dreistellig.

Was bei den Inzidenzzahlen zu beachten ist

Die Meldungen des RKI sind laut Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt entscheidend für Beschlüsse über Corona-Maßnahmen wie Schulschließungen und Kontaktbeschränkungen.

Die vom Land gemeldeten Werte weichen in der Regel von den RKI-Zahlen ab, da sie etwas aktueller sind. Außerdem ordnet das RKI nachgemeldete Zahlen dem tatsächlichen Erkrankungs- oder Meldedatum zu, auch wenn sie dadurch aus der Zeitspanne der sieben Tage herausfallen.

7 von 14 Regionen ohne Notbremse

Halb Sachsen-Anhalt unterliegt seit Sonnabend nicht mehr den Regeln der Bundes-Notbremse. Mit dem Altmarkkreis Salzwedel und Halle gelten somit in sieben von 14 Kreisen und kreisfreien Städten keine Ausgangs- und strengen Kontaktbeschränkungen mehr. Zuvor war die Bundes-Notbremse schon im Jerichower Land, im Landkreis Börde, in Anhalt-Bitterfeld, Dessau-Roßlau und Magdeburg aufgehoben worden. Zugleich haben sich dank sinkender Inzidenzzahlen zwei weitere Regionen für Lockerungen qualifiziert: Der Saalekreis und der Burgenlandkreis haben fünf Werktage infolge 7-Tages-Inzidenzen unter 100 verbuchen können. Somit wird die Bundes-Notbremse dort ab Pfingstmontag fallen. Und ab Dienstag nach Pfingsten gelten dort, wie in den sieben anderen Regionen, weitere umfangreiche Lockerungen gemäß der 13. Corona-Landesverordnung Sachsen-Anhalt, die dann in Kraft treten soll.

Weniger Intensiv-Fälle

Laut der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) wurden Stand Sonnabend 76 Menschen in Sachsen-Anhalt intensivmedizinisch wegen einer Covid-19-Infektion behandelt, 45 von ihnen mussten beatmet werden. Vor einer Woche waren noch 102 Betten auf den Intensivstationen belegt und 73 Patientinnen und Patienten mussten beatmet werden.

Impfquote steigt nur langsam

Bei den Impfungen in Sachsen-Anhalt geht es aktuell weiter verhalten voran. Die Quote der Erstimpfungen stieg von 35,4 Prozent vor einer Woche auf nun 38,2 Prozent. 13,2 Prozent der Menschen genießen laut Sozialministerium aktuell bereits vollständigen Impfschutz. Nach Pfingsten könnte die Impfquote wieder schneller steigen. Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) sagte bei MDR SACHSEN-ANHALT, dass dann neue Impfstoff-Lieferungen erwartet würden.

Sachsen-Anhalts Corona-Daten im Überblick

Alle Zahlen und Grafiken zur Corona-Entwicklung haben wir hier für Sie zusammengefasst:

Hintergründe und Aktuelles zum Coronavirus – unser Update

In unserem multimedialen Update zur Corona-Lage in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen fassen wir für Sie zusammen, was am Tag wichtig war und was für Sie morgen wichtig wird.

Das Corona-Daten-Update – montags bis freitags um 20 Uhr per Mail in Ihrem Postfach. Hier können Sie das Update abonnieren.

MDR/André Plaul

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 22. Mai 2021 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt