Wirtschaft, Kultur & Sport Doch noch keine Modell-Öffnungen nach Ostern in Sachsen-Anhalt

Restaurants, Kultur und Co. dürfen in Sachsen-Anhalt nach Ostern unter kontrollierten Bedingungen wieder öffnen. Tatsächlich wird das am 6. April aber nicht der Fall sein. Grund sind organisatorische Hürden.

 Coronavirus-Schnelltest
Mit Tests, Kontaktnachverfolgung und Co. können in Sachsen-Anhalt durch genehmigte Modellprojekte vorsichtige Öffnungen stattfinden. Bildrechte: imago images/photonews.at

In Sachsen-Anhalt wird es direkt nach Ostern noch keine Modellprojekte zu Öffnungen in der Corona-Krise geben. Das Landes-Wirtschaftsministerium sprach von organisatorischen Gründen. Außerdem sei die Luca-App, die zur Kontakt-Verfolgung genutzt werden soll, erst in vier Wochen an das System angeschlossen. Die elektronische Kontaktverfolgung sei aber eine der Bedingungen für Öffnungsmodelle. Eine weitere ist unter anderem eine Corona-Inzidenz von unter 200 im Landkreis oder der kreisfreien Stadt, in der der Test laufen soll. Genaueres ist in § 14 der 11. Eindämmungsverordnung Sachsen-Anhalts geregelt, die seit dem 29. März gilt.

Aktuell wurden insoweit noch keine Anträge genehmigt, es befinden sich jedoch Modellprojekte in Vorbereitung.

Matthias Stoffregen, Sprecher des Wirtschaftsministeriums Sachsen-Anhalts

Auch Antragsteller hätten signalisiert, dass sie keinen Start bis zum 6. April schaffen würden. Ein Sprecher des Wirtschaftsministeriums erklärte, aktuell seien noch keine Anträge genehmigt worden, Projekte aber in Vorbereitung. Das Haus ist für die Bereiche Gastronomie, Handel und Beherbergung zuständig.

Auch bei Kultur und Sport noch keine Anträge

Im Bereich Kultur wurde den drei kreisfreien Städten Magdeburg, Halle und Dessau-Roßlau die Möglichkeit gegeben, ab dem 6. April ihre Kinos, Theater und Kulturzentren wieder zu öffnen – für bis zu 100 Besucher am Tag. Nach Angaben der für Kultur zuständigen Staatskanzlei haben die Städte bis Donnerstagmittag nicht offiziell mitgeteilt, ob, was und wann sie öffnen wollen. Auch im Innenministerium, das für die Genehmigung von Modellprojekten im Bereich Sport zuständig ist, lagen am Donnerstag keine Anträge vor.

dpa, MDR/André Plaul

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 02. April 2021 | 06:00 Uhr

Mehr aus Sachsen-Anhalt