Corona-Lage | 12. April 2021 Kliniken in Halle melden Auslastung der Intensivbetten

In Sachsen-Anhalt hat es von Sonntag bis Montag 279 neue Corona-Fälle gegeben. Am Sonntag haben rund 1.600 Menschen ihre Erstimpfung bekommen. Und die Intensivbetten in den Kliniken in Halle sind belegt.

Corona-Lage
Bildrechte: MDR/pixabay

In Sachsen-Anhalt sind am Montag 279 Neuinfektionen gemeldet worden. Laut Sozialministerium liegt der Inzidenzwert damit bei rund 179. Vor einer Woche betrug er 162. Bei einem Vergleich muss aber berücksichtigt werden, dass vor einer Woche Ostermontag war. Das Robert Koch-Institut geht davon aus, dass rund um die Osterfeiertage weniger Menschen zum Arzt gegangen sind, obwohl sie Symptome hatten.

Von den Landkreisen ist laut Ministerium nur noch das Jerichower Land unter dem Schwellenwert von 100. In der Stadt Halle und dem Landkreis Stendal liegt die Inzidenz über 200, im Burgenlandkreis weiter über 300. Magdeburg, Dessau-Roßlau und die anderen Landkreise liegen alle zwischen den Marken von 100 und 200. Es wurden 15 Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet, allein acht aus dem Jerichower Land.

Bei der Impfquote liegt Sachsen-Anhalt an diesem Montag im Vergleich mit den anderen Bundesländern auf Rang vier. Die Impfquote im Land kletterte auf 16,6 Prozent. Das Ministerium beruft sich bei den Zahlen auf das Robert Koch-Institut. Demnach haben gestern nur im Kreis Anhalt-Bitterfeld und der Stadt Magdeburg Erstimpfungen stattgefunden. Insgesamt sind fast 336.000 Sachsen-Anhalterinnen und Sachsen-Anhalter geimpft.

Die Kliniken in Halle haben am Montag gemeldet, dass die Intensivbetten voll ausgelastet sind. Von der Stadt heißt es dazu, eine weitere Aufnahme von Corona-Intensivpatienten sei nicht mehr möglich. Dabei ist die Zahl der Corona-Patienten auf den Intensivstationen im Vergleich zum Sonntag leicht zurückgegangen. Die Zahlen der Stadt widersprechen dem Register der Intensivmediziner. Laut DIVI waren am Montagnachmittag in Halle noch 22 Intensivbetten frei. In ganz Sachsen-Anhalt sind laut Sozialministerium 135 Intensiv- und Beatmungsbetten mit Covid-19-Patienten belegt. 64 davon werden beatmet.

Quelle: MDR/Mario Köhne

Dieses Thema im Programm: MDR um 11 | 12. April 2021 | 11:00 Uhr

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Drei Stühle stehen am 27.05.2015 im Landgericht in Gera (Thüringen) vor dem Landeswappen. 2 min
Bildrechte: dpa

In den kommenden zehn Jahren werden zeitgleich viele Richter und Staatsanwälte in den Ruhestand gehen. Richterverbände schlagen Alarm. Die Justizministerien sehen sich aber durch Vorkehrungen der letzten Jahre gewappnet.

14.05.2021 | 14:10 Uhr

MDR FERNSEHEN So 21.03.2021 19:30Uhr 01:42 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-justiz-nachwuchsprobleme-verbaende-warnen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video