Corona-Inzidenz unter 100 Schulen können in Regelbetrieb zurückkehren

Auch die weiter- und berufsbildenden Schulen in Sachsen-Anhalt können seit Montag wieder in den Regelbetrieb zurückkehren. Die Präsenzpflicht bleibt ausgesetzt. Und auch die Testpflicht und die Hygieneregeln gelten weiter. Wie viele Schulen schon mitmachen, ist unklar.

Corona Schnelltests in der Sporthalle einer Schule
An den Schulen gelten weiterhin die Testpflicht und die Hygieneregeln. (Symbolbild) Bildrechte: IMAGO / Reichwein

Nach Wochen des Wechselmodells, können seit Montag alle Schulen in Sachsen-Anhalt wieder Regelbetrieb anbieten. Das heißt: Ab sofort können auch die berufs- und die weiterbildenden Schulen wieder alle Schüler im Klassenzimmer unterrichten. Das ist eine Woche eher möglich, als ursprünglich geplant. Ausschlaggebend dafür ist laut Bildungsministerium, dass die Corona-Sieben-Tage-Inzidenz in den Landkreisen und kreisfreien Städten unter 100 liegt. Regelbetrieb heißt, dass die Klassen wieder gemeinsam in der Schule unterrichtet und nicht mehr geteilt werden.

Präsenzpflicht bleibt ausgesetzt

Die Präsenzpflicht ist laut aktueller Eindämmungsverordnung weiter ausgesetzt. An den Schulen gelten zudem weiterhin die Testpflicht und die Hygieneregeln. Sachsen-Anhalts Bildungsminister Marco Tullner (CDU) erklärte, damit könne man weitgehend regulären Schulbetrieb ermöglichen. Jede Schule kann in dieser Woche selber entscheiden, ob sie schon Regelbetrieb anbietet.

Hintergründe und Aktuelles zum Coronavirus – unser Update

In unserem multimedialen Update zur Corona-Lage in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen fassen wir für Sie zusammen, was am Tag wichtig war und was für Sie morgen wichtig wird.

Das Corona-Daten-Update – montags bis freitags um 20 Uhr per Mail in Ihrem Postfach. Hier können Sie das Update abonnieren.

Grafik: Der Corona-Daten-Update Newsletter
Bildrechte: MDR | Grafik Florian Leue/Martin Paul

Keine Zahlen, welche Schulen schon mitmachen

Das Landesschulamt konnte auf Anfrage von MDR SACHSEN-ANHALT noch keine Größenordnung nennen, wie viele Schulen in dieser Woche regulär unterrichten wollen. Der Brief an die Direktoren sei am Donnerstag verschickt worden. Ab dem 7. Juni findet dann in allen Landkreisen mit einer Corona-Inzidenz unter 100 wieder Unterricht im Regelbetrieb statt.

Quelle: MDR/Mario Köhne

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 31. Mai 2021 | 05:00 Uhr

3 Kommentare

Steffen 1978 vor 19 Wochen

Das mal jemand nach Monaten an unsere Kinder denkt,langsam kommt es einen so vor als ob Biergärten und Urlaubsreisen wichtiger sind so kurz vor den Wahlen

Moewe1 vor 19 Wochen

Das wird Zeit. Ich hoffe, bei der nächsten Welle ist man schlauer und lässt die Schulen offen.

LauraM vor 19 Wochen

Die 7-Tages-Inzidenz liegt unter 35. Wie lange soll der Testirrsinn noch aufrecht erhalten bleiben?

Mehr aus Sachsen-Anhalt