Fernzüge wurden umgeleitet Chemieunfall: Tankwagen im Bitterfelder Bahnhof Leck geschlagen

Die Feuerwehr war am Bahnhof in Bitterfeld wegen eines Leck geschlagenene Tankwagens im Einsatz. Der Wagen hatte Gefahrstoff geladen. Wegen des Chemieunfalls war der Bahnhof mehrere Stunden gesperrt.

Im Bahnhof von Bitterfeld steht ein Zug des Bahnunternehmens Abellio.
Die Bahn hat den Bahnhof Bitterfeld am Freitag wegen eines Leck geschlagenen Tankwagens gesperrt. (Archivbild) Bildrechte: MDR/Michael Rosebrock

Im Bahnhof Bitterfeld ist am Freitag ein Tankwagen Leck geschlagen. Wie die Leitstelle MDR SACHSEN-ANHALT erklärte, hatte der Waggon einen Gefahrenstoff geladen. Es handelte sich um Isopropenylbenzen. Der Stoff ist flüssig und leicht entzündlich. Die Feuerwehr prüfte am Freitagnachmittag, ob es reicht, den Wagen abzudichten oder ob der Gefahrenstoff umgeladen werden muss.

Der Tankwagen war nach ersten Informationen im Fernverkehr unterwegs. Er kam nicht aus dem Chemiepark Bitterfeld. Die Bahn hatte den Bahnhof Bitterfeld vorübergehend gesperrt. Betroffen waren die Zugstrecken zwischen Lutherstadt Wittenberg und Halle sowie zwischen Lutherstadt Wittenberg und Leipzig.

MDR/Susanne Reh, Maria Hendrischke

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 19. November 2021 | 18:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Anhalt-Bitterfeld, Dessau-Roßlau und Wittenberg

Aufgebrochene Vorhängeschlösser 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus einem Bären, Gebet im Islamischen Kulturzentrum Halle und einem verschneiten Vordach. 1 min
Bildrechte: MDR/IMAGO
1 min 28.01.2022 | 18:00 Uhr

Die drei wichtigsten Themen vom 28. Januar aus Sachsen-Anhalt erfahren Sie hier kurz und knapp in nur 60 Sekunden. Präsentiert von MDR-Redakteur Jan Schmieg.

MDR S-ANHALT Fr 28.01.2022 18:00Uhr 00:55 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-heute-achtundzwanzigster-januar-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video