Statt RE7 nur Ersatzbusse Ausbau Bahnknoten: Strecke Roßlau bis Medewitz gesperrt

Der Bahnknoten Dessau-Roßlau wird seit drei Jahren Stück für Stück ausgebaut. Neue Gleise müssen nun an der neu gebauten Eisenbahnbrücke Meinsdorf verlegt werden. Deshalb ist die Strecke Roßlau – Medewitz gesperrt. Das betrifft vorwiegend den RE7 (Dessau-Berlin).

Im Bahnhof Berlin Friedrichstraße steht ein roter Regionalzug mit dem Ziel Dessau
Seit dem Wochenende: Probleme auf der Strecke Dessau-Berlin – zusätzlich zum Bahnstreik, der noch bis Dienstagnacht läuft. Bildrechte: Deutsche Bahn AG / Bartlomiej Banaszak

Am Bahnknoten Roßlau-Dessau hat ein neuer Bauabschnitt begonnen und das bringt für die Strecke in Richtung Brandenburg Probleme mit sich: Für Bahnreisende zwischen Roßlau und Medewitz (Brandenburg) ist der Abschnitt seit dem Wochenende gesperrt. Das teilte die Bahn mit. Das betrifft vorwiegend den RE7 Dessau-Berlin. Dafür fahren Ersatzbusse. Die Sperrung dauert bis Sonnabend.

Busse haben veränderte Abfahrtszeit

Die meisten Züge der Linie RE7 fallen zwischen Dessau Hbf und Medewitz (Mark) aus und werden durch Busse ersetzt. Die Bahn hat einen entsprechenden Ersatzfahrplan veröffentlicht. Die Abfahrt sei rund 30 Minuten früher. In Medewitz (Mark) gebe es planmäßigen Anschluss an die Züge in Richtung Berlin.

Grund für die Sperrung sind Bauarbeiten rund um die neue Eisenbahnbrücke Meinsdorf. Dort soll unter anderem ein Stellwerk abgebrochen werden. Zudem muss die Gleisführung verändert und rund 1.000 Meter neue Gleise gelegt werden. Nachdem eine neue Oberleitung gezogen wurde, muss der Abschnitt noch an das elektronische Stellwerk angeschlossen werden.

Es ist die erste Teilsperrung auf der Strecke Dessau-Berlin, die eine knappe Woche lang für Probleme bei den Bahnreisenden sorgt – und nun zum Bahnstreik dazu kommt.

Zweite Teilsperrung dauert bis Mitte November

Eine zweite Teilsperrung, vom 11. September an, wird auf der Strecke allerdings wesentlich länger bestehen: Dann nämlich fallen die Züge zwischen Dessau Hbf und Seddin aus – und zwar sogar bis Mitte November. Die Bahn wies daraufhin, dass dies auch den Zug als Zubringer zum Flughafen BER betrifft. Es fahren Ersatzbusse.

Der Eisenbahnknoten Roßlau-Dessau ... ... erstreckt sich in Nord-Süd-Richtung über rund 45 Kilometer von Wiesenburg bis Bitterfeld und in der Ost-West-Richtung über rund 40 Kilometer von Zerbst bis Lutherstadt Wittenberg. 

Die Arbeiten an der Eisenbahnbrücke Meinsdorf sind Teil der Modernisierung des Eisenbahnknotens Roßlau-Dessau, der insbesondere dem Güterverkehr zugute kommen soll, und zwar auf der Strecke Benelux – Nordseehäfen – Magdeburg – Osteuropa und Frankfurt (Oder) – Berlin – Halle/Leipzig.

Nach Angaben der Bahn sollen die Bauarbeiten an der neuen Eisenbahnbrücke Meinsdorf im August 2022 beendet sein. Die aktuellen Behinderungen rühren zudem von Bauarbeiten auf der Strecke, die im Raum Brandenburg geplant sind.

MDR/André Plaul, Mandy Ganske-Zapf

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 06. September 2021 | 06:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Dessau-Roßlau, Anhalt und Landkreis Wittenberg

Mehr aus Sachsen-Anhalt