Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Bildrechte: MDR/Michael Rosebrock

Neue ÖffnungszeitenBauhaus-Museum: Besucher-Zahlen wegen Corona drastisch eingebrochen

von MDR SACHSEN-ANHALT

Stand: 21. Januar 2022, 05:03 Uhr

Dieses Museum kennt fast nur Corona: 30 Millionen Euro hat das Bauhaus Museum in Dessau seinerzeit gekostet, kurz vor Beginn der Pandemie wurde es eingeweiht. Im zweiten Corona-Jahr sind die Gäste-Zahlen nun rapide eingebrochen. Das hat Auswirkungen auf die Öffnungszeiten.

Im Bauhaus-Museum in Dessau sind die Gäste-Zahlen im zweiten Corona-Jahr rapide eingebrochen. Wie die Sprecherin des Museums, Ute König, MDR SACHSEN-ANHALT sagte, kamen im abgelaufenen Jahr rund 83.000 Besucherinnen und Besucher in das Museum im Zentrum der Stadt. 2020 seien es gut 150.000 gewesen. Komplett unzufrieden mit den Zahlen ist die Museumsleitung angesichts von wochenlanger Schließung und noch immer bestehenden Einschränkungen aber nicht.

Montags und dienstags vorerst geschlossen

Sprecherin Ute König kündigte aber an, dass die Bauhaus-Gebäude in den Wintermonaten vorerst montags und dienstags geschlossen bleiben. Kosten und Nutzen hatten an beiden Tagen demnach zuletzt in keinem Verhältnis mehr gestanden. Im Dezember habe das Museum an einigen Tagen weniger als 100 Gäste gehabt. Zum Vergleich: Im August waren es rund 400 täglich.

Wer das Bauhaus-Museum in Dessau besuchen will, muss die 2G-Regeln beachten – also gegen Corona geimpft sein oder als genesen gelten. Bei Veranstaltungen wie der am Freitag beginnenden Konzertreihe "Raum für Klang" muss zusätzlich ein Negativtest vorgelegt werden. Dann gilt also 2G+.

Mehr Meldungen aus dem Bauhaus-Museum

MDR (Susanne Reh, Luca Deutschländer)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 21. Januar 2022 | 06:30 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen