Feuer direkt am Theater Drei Millionen Euro Schaden bei Wohnhausbrand in Dessau

Am Friedensplatz in Dessau hat es am Dienstag in einem Wohnhaus gebrannt. Das Dach des unbewohnten Gebäudes direkt neben dem Theater war in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr schätzt den Schaden auf drei Millionen Euro. Bei den Löscharbeiten wurde ein Feuerwehrmann verletzt.

Der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Flammen.
Als die Feuerwehrleute eintrafen, stand der Dachstuhl des Gebäudes bereits komplett in Flammen. Bildrechte: Feuerwehr Dessau-Roßlau

Nach einem Feuer im Zentrum von Dessau schätzen Rettungskräfte den entstandenen Schaden auf rund drei Millionen Euro. Wie die Feuerwehr mitteilte, war das Feuer am Dienstag am späten Vormittag im Dachstuhl eines leerstehenden Gebäudes unmittelbar neben dem Anhaltischen Theater ausgebrochen.

Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Dach demnach bereits vollständig in Flammen. Teile waren bereits eingestürzt. Die Retter konnten jedoch verhindern, dass die Flammen auf zwei angrenzende Häuser übergriffen. Die Feuerwehr war nach eigenen Angaben mit 45 Einsatzkräften vor Ort. Der Löscheinsatz wurde gegen 16:30 Uhr beendet. Bei den Löscharbeiten ist den Angaben zufolge ein Feuerwehrmann verletzt worden.

Die Brandursache ist derzeit noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt. Außerdem muss das Gebäude von Statikern und Baugutachtern untersucht werden.

Feuerwehrleute bei einem Löscheinsatz an eine Mehrfamilienhaus.
Die Einsatzkräfte konnten ein Ausbreiten der Flammen auf andere Gebäude verhindern. Bildrechte: Feuerwehr Dessau-Roßlau

MDR/Susanne Reh, Cornelia Winkler

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 04. August 2021 | 07:00 Uhr

Mehr aus Dessau-Roßlau, Anhalt und Landkreis Wittenberg

Mehr aus Sachsen-Anhalt