Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Bildrechte: Stadtarchiv Dessau-Roßlau

Streit um HotelbauModern oder historisch – Bürgerentscheid zum Schloßplatz in Dessau

Stand: 28. August 2019, 12:12 Uhr

Wie soll der Schloßplatz in Dessau künftig aussehen? Diese Frage sorgt in der Stadt seit Monaten für Diskussionen. Am kommenden Sonntag gibt es einen Bürgerentscheid, am Mittwoch gab es bereits eine weitere Info-Veranstaltung zum Thema. MDR SACHSEN-ANHALT zeigt, wie der Platz umgestaltet werden könnte.

Er lädt nicht wirklich zum Verweilen ein: der Schloßplatz in der Innenstadt von Dessau. Vor allem die frühere Berufsschule prägt das Gelände – ein alter, schmuckloser DDR-Plattenbau. Wo früher gelernt wurde, soll künftig aber ein neues Gebäude entstehen. Wie es allerdings aussehen soll, darüber gibt es in Dessau seit Monaten Streit.

Bürger entscheiden mit

Eine Bürgerinitiative hat Unterschriften gesammelt und einen Bürgerentscheid erzwungen. Er findet am kommenden Sonntag (1. September) statt. Zentrale Frage ist, ob der Schloßplatz sein historisches Aussehen wiederbekommen soll. Aus Sicht des Vereins "Schloßplatz Dessau" galt das Areal bis zur Zerstörung im Zweiten Weltkrieg als einer der schönsten Plätze Deutschlands. Das einzigartige Architekturensemble stelle die Wiege des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches dar. Man wolle das Gartenreich nun zurück in die Innenstadt holen. Einen finanzkräftigen Investor gibt es dafür allerdings noch nicht.

Stadtrat stimmt für neues Hotel

Der Schloßplatz-Verein möchte sich bei der Neugestaltung an historischen Fassaden orientieren. Bildrechte: Stadtarchiv Dessau-Roßlau

Losgetreten wurde der Bürgerprotest durch einen geplanten Hotelneubau, für den sich bereits ein Investor gefunden hat. Modern soll das geplante Gebäude werden und nur wenige historische Details enthalten. Für diese Pläne hatten sich die Stadträte von Dessau-Roßlau Ende Juni mit großer Mehrheit ausgesprochen. In der fraktionsübergreifenden Erklärung hieß es, die Investition sei eine große Chance für die Stadtentwicklung.

Der Bürgerinitiative und dem Schloßplatz-Verein ist das geplante Hotel zu trist. Der kühle Entwurf schaffe keine Wohlfühlatmosphäre. Er zerstöre – wie schon die ehemalige Schule – das historische Ensemble, so das Argument. Von historischen Fassaden würde demnach auch die Wirtschaft in der Stadt profitieren.

Info-Veranstaltungen zum geplanten BauVertreter des Bürgerbegehrens und des Schloßplatz-Vereins hatten am Mittwoch zu einer Informationsveranstaltung in den Hörsaal des Umweltbundesamtes eingeladen. Zunächst wurden die Pläne vorgestellt, danach gab es eine Podiumsdiskussion.

Vergangene Woche hatte die Stadt bei einer Bürgersprechstunde ihre Sicht der Dinge dargestellt. Die Veranstaltung war auf großes Interesse gestoßen.

In der Kavalierstraße in Dessau kann man sich außerdem bis zum 2. September eine Schaufensterausstellung zum Schlossplatz ansehen.

Insgesamt sind am Sonntag rund 68.000 Einwohner aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Entscheiden sich 14.000 Menschen (bzw. 20 Prozent) für die geschichtsträchtigen Fassaden, ist der Bürgerentscheid erfolgreich.

So könnte der Schloßplatz künftig aussehen

Diese alte Berufsschule am Schloßplatz soll abgerissen werden. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Geht es nach der Stadt, entsteht hier ein modernes Hotel. Der Verein "Schloßplatz Dessau" bevorzugt dagegen ein Gebäude mit historischem Gesicht. Bildrechte: MDR/Grit Lichtblau
Dem Verein zufolge sollte sich der neue Entwurf an der historischen Ansicht des Schloßplatzes orientieren. Bildrechte: Stadtarchiv Dessau-Roßlau
Der Entwurf enthält auch diese alte Fassade. Bildrechte: Stadtarchiv Dessau-Roßlau
So wünscht sich die Bürgerinitiative das neue Gebäude, das den DDR-Plattenbau ersetzen soll. Es sollen Fassaden von Friedrich Wilhelm von Erdmannsdorff rekonstruiert werden. Er war der Architekt von Fürst Franz von Anhalt-Dessau. Bildrechte: Visualisierung Verein Schloßplatz Dessau/Arte4D/Andreas Hummel
Eine weitere Visualisierung der Pläne des Stadtschloß-Vereins zeigt den Blick von der Mulde und der B184. Bildrechte: Visualisierung Verein Schloßplatz Dessau/Arte4D/Andreas Hummel
Blick von der Marienkirche (rechts) in die Schloßstraße zum Johannbau (ehemaliges Stadtschloß). Bildrechte: Visualisierung Verein Schloßplatz Dessau/Arte4D/Andreas Hummel
Luftbild vor der Zerstörung im Jahr 1945. Gelb markiert sind die Fassaden, die wieder entstehen, wenn man mit 'Ja' stimmt. Bildrechte: Visualisierung Verein Schloßplatz Dessau/Arte4D/Andreas Hummel
Die Stadt bevorzugt dagegen ein modernes Hotelgebäude, das so aussehen soll.

Dieses Thema im Programm
MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 01. September 2019 | 19:00 Uhr

Quelle: MDR/kb
Bildrechte: Visualisierung GETEC AG Magdeburg

So sieht der Stimmzettel aus

Bei diesem Inhalt von Instagram werden möglicherweise personenbezogene Daten übertragen. Weitere Informationen und Einstellungen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Voting

Quelle: MDR/kb

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 01. September 2019 | 19:00 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen