Eisenbahnbrücke über die Elbe in Roßlau
Nach drei Jahren Pause wird der Schiffsanleger wieder eingesetzt und Boote können in Roßlau an der Elbe Halt machen. Bildrechte: IMAGO/Design Pics

Nach langer Pause Schiffsanleger in Roßlau wird wieder in die Elbe eingesetzt

27. Juni 2023, 08:54 Uhr

Nach drei Jahren Pause setzt die Stadt Dessau-Roßlau ihren Schiffsanleger in Roßlau wieder in die Elbe ein. Rechtzeitig vor dem Schifferfest können dort nun Boote anlegen. Im Winter soll der Landungssteg wieder eingelagert werden. Die Kosten dafür übernimmt die Stadt.

Der Städtische Schiffsanleger in Roßlau wird wieder in die Elbe eingesetzt. Wie die Stadt Dessau-Roßlau mitteilte, wird den Roßlauern damit nach dreijähriger Pause ein großer Wunsch erfüllt. So können Boote und Schiffe rechtzeitig vor dem Schifferfest im August wieder an dem Landungssteg Halt machen.

Niedrigwasser und Corona haben Pause verursacht

Der Anleger ist der Stadt zufolge seit 2019 aufgrund von Niedrigwasser in der Elbe und wegen der Corona-Pandemie nicht im Einsatz gewesen. Ihn nun wieder einzusetzen, koste rund 4.000 Euro, die die Stadt übernehme.

Wie schon in früheren Jahren solle der Anleger vor dem Winter wieder aus der Elbe genommen werden, um ihn hochwassersicher zu lagern. Das werde weitere 3.500 Euro kosten.

MDR (Susanne Reh, Maren Wilczek)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 27. Juni 2023 | 07:20 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Dessau-Roßlau, Anhalt und Landkreis Wittenberg

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus der Banksy-Ausstellung in der Hyparschale Magdeburg und der historischen Straßenbahn in Naumburg. 2 min
Bildrechte: dpa/ Anne Schulz
2 min 19.07.2024 | 19:02 Uhr

Kulturprojekte in Magdeburg, die „Wilde Zicke“ in Naumburg, Banksy-Ausstellung eröffnet: die drei wichtigsten Themen vom 19. Juli aus Sachsen-Anhalt kurz und knapp. Präsentiert von MDR-Redakteurin Viktoria Schackow.

MDR S-ANHALT Fr 19.07.2024 18:00Uhr 02:27 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-neunzehnter-juli-102.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Kultur

Tänzerin und Akrobatin Anne Scholze: Eine Frau steht auf einer von einer Videobild bestrahlten Bühne und schaut von unten in die Kamera.
Die Tänzerin und Akrobatin Anne Scholze der Tanzkomanie Crossart-Tanztheater bei den letzten Proben für "deep flow behind" vor der Premiere in Halle. Bildrechte: Mam-Fotos (Marcus-Andreas-Mohr)