Bauvorhaben Grundsteinlegung für umstrittenen Hotelneubau in Dessau

Das Fundament ist schon gegossen, erste Stützpfeiler stehen schon – am Mittwoch ist symbolisch der Grundstein für den umstrittenen Hotelneubau am Dessauer Schlossplatz gelegt worden. Ende 2023 soll das Hotel bezugsfertig sein.

Stadtansicht mit Residenzschloss Dessau auch Stadtschloss Dessau dahinter Marienkirche und Rathaus
Am Mittwochvormittag war Grundsteinlegung für den umstrittenen Hotelneubau am Dessauer Schlossplatz (Symbolbild). Bildrechte: imago images / Steffen Schellhorn

In Dessau am Schlossplatz ist am Mittwoch symbolisch der Grundstein für einen umstrittenen Hotelneubau gelegt worden. Über die Fassadengestaltung des Neubaus wurde lange diskutiert. Eine Initiative hatte sich für eine historische Fassade stark gemacht. Architekt Klaus Peter Schulze erklärte, der nun umgesetzte Entwurf sei die richtige Entscheidung.

Wir haben uns am zeitgenössischen Baustil orientiert, ganz bewusst, um als Ergänzung der vorhandenen Wohnbebauung weiterzugehen. Und dann auch, um einen Kontrast zu schaffen zu den historischen Bauten.

Klaus Peter Schulze Architekt

Die Grundsteinlegung kommt mit Verspätung, denn die Bauarbeiten am Schlossplatz sind schon weit fortgeschritten. Das Fundament ist bereits gegossen worden und erste Stützpfeiler stehen auch schon. Die ersten Gäste sollen Ende 2023 in das neue Hotel einziehen.

Gebaut wird nun ein modernes, vierstöckiges Haus mit 106 Zimmern und einem Restaurant. Betreiben soll das neue Hotel die französische Kette B&B, die in Deutschland etliche Drei-Sterne-Häuser hat, darunter in Halle und Magdeburg.

Bürgerentscheid knapp gescheitert

Ein Bürgerentscheid für eine historische Fassade am Schlossplatz in Dessau war im September 2019 an gut 400 fehlenden Ja-Stimmen gescheitert. Es gab zwar deutlich mehr Befürworter, insgesamt hätten aber mindestens 20 Prozent der Wahlberechtigten mit "Ja" stimmen müssen.

MDR (Susanne Reh, Hannes Leonard), dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 18. Mai 2022 | 12:00 Uhr

1 Kommentar

elbcom vor 6 Wochen

Zitat aus dem Artikel: "Eine Initiative hatte sich für eine historische Fassade stark gemacht."
--> Es ist wohl "historisierende Fassade" gemeint. Die historischen Fassaden gibt es nicht mehr -- oder sind irgendwo noch originale Fassadenteile erhalten, die wieder eingebaut werden können?

Mehr aus Dessau-Roßlau, Anhalt und Landkreis Wittenberg

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus Reiner Haseloff, Fleischpackungen im Supermarktregal und Menschen bei einem Spatenstich. 1 min
Bildrechte: dpa/IMAGO/MDR
1 min 05.07.2022 | 18:34 Uhr

Die drei wichtigsten Themen vom 5. Juli aus Sachsen-Anhalt erfahren Sie hier kurz und knapp in nur 60 Sekunden. Präsentiert von MDR-Redakteurin Viktoria Schackow.

MDR S-ANHALT Di 05.07.2022 18:00Uhr 01:19 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-fuenfter-juli-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video