20 Millionen Euro sollen investiert werden So verändert der Tierpark Dessau-Roßlau in den nächsten Jahren sein Gesicht

In den Tierpark Dessau-Roßlau sollen in den kommenden Jahren 20 Millionen Euro investiert werden. Er wird sein Gesicht dadurch komplett verändern. Außerdem wird dadurch auch die Bahnbrache aufgewertet. Die Arbeiten sollen bis 2030 dauern.

Eingang Tierpark Dessau
Auch der Eingangsbereich des Tierparks in Dessau wird sich verändern. Bildrechte: imago/Steffen Schellhorn

In den Tierpark Dessau-Roßlau sollen bis 2030 20 Millionen Euro investiert werden. Das hat der Stadtrat am Mittwochabend beschlossen. Das bestätige Ralf Schönemann, der Vorsitzende des Kulturausschusses MDR SACHSEN-ANHALT. Klares Ziel sei es, dem Areal einen neues Impuls zu verleihen, so Schönemann. Der Tierpark wird um mehr als 1,3 Hektar wachsen. Die Stadt kauft dafür das angrenzende brachliegende Bahngelände samt der alten Gebäude. Sie kann damit zwei Probleme auf einmal lösen: Das nicht mehr genutzte Gelände würde dadurch deutlich aufgewertet und der Tierpark kann expandieren.

Tierpark Dessau wird um Bahngelände erweitert
Auf der alten Brache der Bahn muss noch viel passieren. Bildrechte: Tierpark Dessau

Die alten Bahngebäude sollen saniert und künftig vom Tierpark genutzt werden. In der Villa soll laut den Plänen eine Ferienwohnung entstehen. Die beiden derzeitigen Wirtschaftshöfe sollen mit der Werkstatt auf dem neuen Areal zusammengefasst werden. Und aus dem alten Ringlokschuppen soll eine Gastronomie plus Spielplatz werden. Die Pläne sehen vor, dass die Gaststätte öffentlich zugänglich sein soll.

Neues Konzept für Tiergehege

Tierpark Dessau wird um Bahngelände erweitert
Der Tierpark will die alten Gebäude sanieren und künftig nutzen. Bildrechte: Tierpark Dessau

Mit der Ausweitung des Tierparks wird es auch für die Tiergehege ein neues Konzept geben. Der Tierpark wird dadurch sein Gesicht komplett verändern. Den Anfang macht bis 2024 der neue Eingangsbereich. Vor dem Stadtrat hatten bereits die Ausschüsse die Pläne abgesegnet.

1958 als Lehrpark für Tier- und Pflanzenkunde gegründet

Der Dessauer Tierpark wurden 1958 als Lehrpark für Tier- und Pflanzenkunde gegründet.  Der 11 Hektar große landschaftsgeschützte Tierpark liegt im Dessauer Park Georgium und ist Dessaus größtes und beliebtestes Naherholungszentrum. 500 Tiere etwa 120 verschiedener Arten leben inmitten seltener Bäume und Sträucher. Über 1.000 Bäume, davon ca. 125 beschriftete Gehölzarten bestimmen das Profil des Parks.

Mehr zum Thema

MDR/Susanne Reh, Martin Krause, Mario Köhne

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 10. Juni 2021 | 05:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Dessau-Roßlau, Anhalt und Landkreis Wittenberg

Mehr aus Sachsen-Anhalt