Im Hundekostüm durch Dessau Tierschützerinnen aus Anhalt sammeln Spenden für Tierheim in Ungarn

Porträtaufnahme von MDR SACHSEN-ANHALT-Reporterin Jana Müller
Bildrechte: Jana Müller

Für den Tierschutz ist Pauline Ziemer aus Aken und Nadine Paetzsch aus Dessau nichts zu peinlich. Seit mittlerweile drei Jahren nutzen die beiden jungen Frauen ihren Jahresurlaub, um in einem Tierheim in Ungarn ehrenamtlich zu helfen. Und um an möglichst viele Spenden zu kommen, springen die beiden auch schon mal im großen Hundekostüm durch Dessau.

Ein Mensch in einem großen Hundekostüm hängt kopfüber von einer Parkbank
Als Hund verkleidet hatte Pauline in Dessau jede Menge Spaß - und Erfolg beim Spendensammeln. Bildrechte: Pauline Ziemer

Am Ende war sie froh, das Hundekostüm anzuhaben, sagt Pauline Ziemer rückblickend. "So konnte ich relativ anonym durch Dessau marschieren", sagt die 21-jährige Akenerin lachend. Schließlich gab es für die Tierfreundin im Kostüm Aufgaben zu erfüllen, wie die Dessauerin Nadine Paetsch erklärt: "Pauline musste zum Bespiel mit Menschen in der Innenstadt ein Selfie machen und sie um Spenden bitten oder im Dessauer Tierpark die Kinder unterhalten. Für das Erledigen der Aufgaben gab es wiederum Spenden von unseren Unterstützern, die wir zum Beispiel über die sozialen Medien erreichen."

Zwei junge Frauen stehen vor einem Tor. Beide lächeln in die Kamera, eine zeigt einen erhobenen Daumen. Die andere hat einen großen Plüsch-Hunde-Kopf in den Händen.
Pauline (li.) und Nadine (re.) bei ihrer Tour durch Dessau. Bildrechte: Pauline Ziemer

Über zehn Stunden war Pauline als Hund verkleidet unterwegs. Und das hat sich gelohnt, kamen doch immerhin 200 Euro zusammen, die Pauline und Nadine in ihr Herzensprojekt stecken. Schon zum dritten Mal fahren die jungen Frauen, die sich von der Arbeit in einem Dessauer Fitnesstudio kennen, in ihrem Jahresurlaub nach Ungarn und packen dort in einem privaten Tierheim richtig mit an. "Wir kümmern uns darum, dass die Tiere gefüttert werden, dass die Gehege gereinigt werden und dann kriegen wir jeden Tag spontan Aufgaben, an einem Tag steht zum Beispiel die Fellpflege an, an einem anderen begleiten wird die Tiere zum Tierarzt."

150 Tiere im Tierheim

Und Tiere gibt es in der von Deutschen betriebenen Auffang-Station etliche. "Hunde, Katzen, Pferde, Schafe und Schweine leben hier. Insgesamt sind es bestimmt über 150 Tiere."

Viele Tiere kommen aus schlechter Haltung in das Tierheim in Tabdi, einige auch aus Tötungsstationen. Die wären ohne die Auffangstation gar nicht mehr am Leben.

Pauline Ziemer, Tierschützerin aus Aken

Doch nicht nur Spendengelder nehmen Nadine und Pauline mit in ihren besonderen Urlaub. Gesammelt haben die beiden Freunde in den vergangenen Wochen auch Futter für Hunde und Katzen, Transportboxen, Leinen, Katzenstreu oder Verbandsmaterial, eben alles, was die Tieroase in Tabdi gebrauchen kann. Doch ein Problem haben die beiden noch: Ihnen fehlt ein fahrbarer Untersatz, um alle die Spenden auch transportieren zu können.

Ein Straßenzug. Ein Mensch im Hundekostüm, daneben eine jugne Frau mit rosa Jacke. Die beiden sehen sich an
Über 10 Stunden zogen "Hund" Pauline und Nadine durch Dessau Bildrechte: Pauline Ziemer

"Wir hatten eigentlich schon die Zusage für einen Transporter, leider ist der uns kurzfristig abgesprungen", so Nadine. Doch die 28-Jährige ist zuversichtlich bis zum Abreisetag am 2. Oktober noch ein Auto zu finden. "Groß sollte es sein, damit wir auch alles reinkriegen. Aber nicht mehr als 3,5 Tonnen, sonst dürfen wir es leider nicht fahren" ergänzt Pauline.

Viel Platz für ihre eigenen Klamotten brauchen die jungen Tierschützerinnen nicht, denn Nadine Paetsch und Pauline Ziemer stehen 12 Tage in Arbeitshosen und Gummistiefeln bevor.

Porträtaufnahme von MDR SACHSEN-ANHALT-Reporterin Jana Müller
Bildrechte: Jana Müller

Über die Autorin Jana Müller, groß geworden in Gräfenhainichen, arbeitet seit 2018 bei MDR SACHSEN-ANHALT im Regionalstudio Dessau. Schon während ihres Studiums an der Martin-Luther-Universität in Halle machte Jana Müller erste Radio-Erfahrungen, danach zog es sie aber erst einmal zum Fernsehen. Für Regionalfernsehsender in Dessau-Roßlau und Bitterfeld-Wolfen war Jana Müller als Redakteurin, Moderatorin aber auch als Kamerafrau unterwegs in Anhalt und Wittenberg. Und da treibt sie sich nun auch für MDR SACHSEN-ANHALT herum.

MDR/Jana Müller

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 22. September 2021 | 13:10 Uhr

1 Kommentar

SGDHarzer66 vor 5 Wochen

Hier wiederum muss man sagen: Daumen hoch. Das sich die Beiden dem Tierwohl verschrieben haben ist anerkennswert und nötigt mir großen Respekt ab!

Mehr aus der Region Dessau-Roßlau

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Ein zerstörter Kleintransporter auf einem Abschleppauto. 1 min
Kleintransporter fährt in Stauende auf der A2 bei Magdeburg - Zwei Schwerverletzte Bildrechte: Matthias Strauss

Auf der Autobahn 2 bei Magdeburg ist am Donnerstagmorgen ein Kleintransporter an einem Stauende auf einen Kleinlaster aufgefahren. Drei Insassen wurden zum Teil schwer verletzt.

28.10.2021 | 13:29 Uhr

Do 28.10.2021 12:34Uhr 00:45 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/magdeburg/magdeburg/video-567488.html

Rechte: Matthias Strauss

Video