Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Eine Polizeidrohne hat am Freitagvormittag eine leblose Person im Bergwitzsee entdeckt. (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Leiche gefundenVermisster Stehpaddler im Bergwitzsee tot geborgen

von MDR SACHSEN-ANHALT

Stand: 26. August 2022, 16:12 Uhr

Rund fünf Wochen nachdem auf dem Bergwitzsee im Landkreis Wittenberg ein Stehpaddler verschwunden ist, haben Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr im Wasser eine Leiche entdeckt. Die Polizei hat am Freitagvormittag mit einer Drohne eine leblose Person gefunden.

Aus dem Bergwitzsee im Landkreis Wittenberg ist am Freitagvormittag ein Toter geborgen worden. Nach Polizeiangaben handelt es sich um den seit Mitte Juli vermissten Stehpaddler. Auf Drohnenaufnahmen wurde der Mann nun entdeckt. Die Feuerwehr habe die Bergung vorgenommen, sagte Kembergs Bürgermeister Torsten Seelig (CDU) MDR SACHSEN-ANHALT.

Wochenlange Suche war erfolglos

Etwa fünf Wochen lang war nach dem Mann gesucht worden. Dabei waren Spürhunde, die Feuerwehr und Taucher im Einsatz. Der Stehpaddler war Mitte Juli auf dem Bergwitzssee von Board gefallen und untergegangen. Der 47-Jährigen stammt aus Zahna. Der Bergwitzsee ist rund 180 Hektar groß und ein beliebter Badesee.

Mehr zum Thema

MDR (André Damm, Hannes Leonard)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN-ANHALT | 26. August 2022 | 15:30 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen