Großveranstaltung im Freien Corona-Ausbruch nach Karneval in Gräfenhainichen

Während des Karneval-Auftakts in Gräfenhainichen ist es zu mehreren Corona-Infektionen gekommen – obwohl die Veranstaltung im Freien stattgefunden hat. Der Landrat ist besorgt. Wittenberg hat unter den Landkreisen die dritthöchste Inzidenz.

.Zwischen Papierschlangen und Konfetti liegt eine Mundschutzmaske mit einer roten Clownnase.
Die Stimmung nach der Großveranstaltung war schlecht. Bildrechte: imago images/Steinach

In Gräfenheinichen ist es während des Karnevalsauftaktes zu mehreren Corona-Infektionen gekommen. Inzwischen wurden sie auch per PCR-Tests bestätigt. Wie der Gräfenhainicher Carneval-Club mitteilte, habe das närrische Treiben draußen an der Freiluftbühne stattgefunden, die Gästezahl sei begrenzt worden. Man bedauere deshalb diesen Verlauf, wolle aber offensiv mit den Corona-Fällen umgehen.

Wittenberg Hotspot in Sachsen-Anhalt

Im Wittenberger Landratsamt registrierte man die Nachricht mit Sorge. Laut Verwaltungssprecher Alexander Baumbach sollte sich jeder in Anbetracht der hohen Inzidenzwerte überlegen, ob er Großveranstaltungen unbedingt aufsuchen müsse.

Die Corona-Inzidenzwerte im Landkreis Wittenberg haben die 500er Marke überschritten. Der Landkreis hat mit 524 die dritthöchste Inzidenz unter den Kreisen Sachsen-Anhalts. Hotspots sind vor allem Schulen und Kindertagesstätten.

Großveranstaltungen wie Weihnachtsmärkte sollen stattfinden

Trotz steigender Inzidenzen und Hotspots bei Veranstaltungen halten viele Städte an ihren Plänen fest, die Weihnachtsmärkte stattfinden zu lassen, darunter Magdeburg, Halle und Quedlinburg. Letztere setzt dabei auf die 2G-Regel.

Köthen hat die geplanten drei großen Weihnachtsmärkte inzwischen abgesagt. Letztlich habe die Vernunft gesiegt, heißt es von den Veranstaltern.

MDR/André Damm, Max Schörm

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | MDR SACHSEN-ANHALT | 18. November 2021 | 12:30 Uhr

10 Kommentare

THOMAS H vor 9 Wochen

Harka2: Woher wissen Sie, das es überwiegend sture Dummköpfe waren, welche sich einer Impfung verweigerten? Aus dem Artikel geht es nicht hervor, aber Sie können Ihre Behauptung ja belegen, damit die MDR-Richtlinien eingehalten werden.

THOMAS H vor 9 Wochen

Basisdemokrat: Gestern Abend (18.11.) wurde bei Monitor (ARD) berichtet, das es auch schon Intensivstationen gibt, wo das Verhältnis 50 : 50 beträgt und es zeigt sich, das es nicht das Ende ist, wo immer mehr 2G-Menschen auf den Intensivstationen liegen werden. Ich finde es auch nicht schön, das es noch viele gibt, die noch nicht geimpft sind und ich würde mich auch impfen lassen, wenn es gesundheitlich funktionieren würde, aber es kotzt mich genauso an, das immer wieder nur die Ungeimpften für die Übertragung verantwortlich gemacht werden, wobei ich ganz ehrlich für einen kompletten Ausschluß (für 3 Wochen) der Ungeimpften bin, um zu überprüfen ob die Infektionzahlen zurückgehen und gleichzeitig aufzuzeigen, wer dann für die Verbreitung verantwortlich ist.
Zum Schluß mache ich dem MDR einen Vorschlag: In Bezug Corona keine Freischaltung der Kommtierfunktion mehr.

Harka2 vor 9 Wochen

@Thomas H
Und da liegen sie - wie zu erwarten - komplett falsch. Es traf auch hier überwiegend sture Dummköpfe, die sich einer Impfung verweigerten. Mein Mitleid hält sich in Grenzen. Ab einem gewissen Ausmaß an Arroganz und Ignoranz tun mir die selbstverschuldeten Opfer nicht mehr leid.

Mehr aus Landkreis Wittenberg, Dessau-Roßlau und Anhalt-Bitterfeld

Ein Schild weist auf eine Baustelle hin 2 min
Bildrechte: dpa
2 min 23.01.2022 | 13:28 Uhr

MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir So 23.01.2022 12:17Uhr 02:23 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/dessau/wittenberg/audio-aerger-strassen-erschliessung-beitraege100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus Ministerpräsident Haseloff, der Luca-App auf einem Handybildschirm und Leonora M. mit Kind 1 min
Bildrechte: MDR/IMAGO
1 min 25.01.2022 | 18:00 Uhr

Die drei wichtigsten Themen vom 25. Januar aus Sachsen-Anhalt erfahren Sie hier kurz und knapp in nur 60 Sekunden. Präsentiert von MDR-Redakteur Jan Schmieg.

MDR S-ANHALT Di 25.01.2022 18:00Uhr 00:58 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-themen-des-tages-fuenfundzwanzigster-januar-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video