Preisverleihung "Villa Sonnenschein" in Wörlitz als Deutschlands "Kita des Jahres" ausgezeichnet

Die Integrative "Villa Sonnenschein" in Wörlitz hat am Donnerstag die Auszeichnung als Deutschlands "Kita des Jahres" erhalten. Die Einrichtung hatte sich aus 1.200 Bewerbungen durchgesetzt. Wegen der Corona-Pandemie konnte der Preis im Juni nur online vergeben werden.

Die integrative Kita "Villa Sonnenschein" in Wörlitz wurde als Deutschlands "Kita des Jahres" ausgezeichnet.
Die integrative Kita "Villa Sonnenschein" in Wörlitz wurde als Deutschlands "Kita des Jahres" ausgezeichnet. Bildrechte: Sozialministerium Sachsen-Anhalt

Strahlende Gesichter am Donnerstag bei den 150 Kindern in der "Villa Sonnenschein" in Wörlitz: Die Kindertagesstätte hat offiziell die Auszeichnung als "Kita des Jahres" verliehen bekommen. Bei einer Feierstunde im Wörlitzer Eichenkranz überreichte Sozialministerin Petra Grimm-Benne (SPD) den Kindern Medaillen sowie der Einrichtung eine Plakette. Zudem erhält die Kita 25.000 Euro Preisgeld.

Gegen 1.200 Mitbewerber durchgesetzt

Die Integrative Sprach-Kita hatte sich aus 1.200 Bewerbungen durchgesetzt. Die Kindertagesstätte sei ein beeindruckendes Beispiel für eine gelebte Gemeinschaft und ein stärkendes Miteinander aller Kinder und Erwachsenen, hieß es zur Begründung. Der Preis wird einmal im Jahr vergeben.

Kita und Träger als "lernende Organisationen"

Besonders beeindruckt sei die Jury, dass sich Kita und Träger als "lernende Organisationen" verstehen. "Mit vielfältigen Instrumenten und zusammen mit den Eltern wird stetig an der Verbesserung der Qualität gearbeitet", heißt es in einer Mitteilung. Außerdem würden Kinder mit und ohne Beeinträchtigung sich gegenseitig im Alltag helfen, etwa indem ältere Kinder den Jüngeren lernbegleitend zur Seite stehen.

Die mit 10.000 Euro dotierten vier zweiten Plätze gehen an:

  • die Kita Berlin Kids International aus Berlin-Pankow
  • die AWO Kita Marshallstraße aus Gießen (Hessen)
  • die Evangelische integrative Kindertagesstätte "Sonnenkinderhaus" aus Rostock (Mecklenburg-Vorpommern)
  • die Kita Zebra Verde aus Köln (Nordrhein-Westfalen)

Kinder haben schon eine Idee für das Preisgeld

Was mit dem Preisgeld geschehen soll, weiß Kita-Leiterin Ramona Mücke noch nicht genau: "Damit werden Wünsche erfüllt, die sonst vielleicht nicht erfüllt werden könnten." Auch die Kinder haben natürlich schon darüber diskutiert, was in der Kita noch fehlt. Und schnell war sich der Nachwuchs einig: ein Klettergerüst.

Im Frühsommer hatte die Auszeichnung pandemiebedingt nur online stattfinden können, am Donnerstag wurde nun vor Ort gefeiert.

Verleihung des Deutschen Kita-Preises
Barbara Schöneberger überreichte den Preis im Juni – wenn auch "nur" online. Bildrechte: Screenshot | Deutsche Kinder- und Jugendstiftung GmbH

MDR/Gero Hirschelmann, Grit Lichtblau-Horn, dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 26. August 2021 | 11:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Landkreis Wittenberg, Dessau-Roßlau und Anhalt-Bitterfeld

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Ein zerstörter Kleintransporter auf einem Abschleppauto. 1 min
Kleintransporter fährt in Stauende auf der A2 bei Magdeburg - Zwei Schwerverletzte Bildrechte: Matthias Strauss

Auf der Autobahn 2 bei Magdeburg ist am Donnerstagmorgen ein Kleintransporter an einem Stauende auf einen Kleinlaster aufgefahren. Drei Insassen wurden zum Teil schwer verletzt.

28.10.2021 | 13:29 Uhr

Do 28.10.2021 12:34Uhr 00:45 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/magdeburg/magdeburg/video-567488.html

Rechte: Matthias Strauss

Video