Formfehler der Stadtverwaltung Wittenberg verschiebt Oberbürgermeisterwahl

In der Lutherstadt Wittenberg wird die Oberbürgermeisterwahl verschoben. Grund ist ein Formfehler der Stadtverwaltung. Eigentlich sollte die Wahl Ende Februar stattfinden. Der neue Termin ist nun im April 2022.

Das Schloss samt Schlosskirche und im Hintergrund die Stadtkirche von Lutherstadt Wittenberg
In Wittenberg muss die Oberbürgermeisterwahl wegen eines Formfehlers auf April 2022 verschoben werden. (Archivbild) Bildrechte: dpa

In der Lutherstadt Wittenberg muss die Wahl des neuen Oberbürgermeisters verschoben werden. Der ursprüngliche Termin Ende Februar wird wegen eines Formfehlers der Stadtverwaltung abgesagt, wie Bürgermeister und Wahlleiter Jochen Kirchner am Mittwoch bei einem Pressetermin bekanntgab.

Nachwahl im April

Demnach hat der Stadtrat lediglich den Termin beschlossen und nicht den Inhalt der Stellenbeschreibung. Die Kommunalaufsicht habe den Termin aufgrund dieses nicht mehr behebbaren Mangels verschoben. Dies geschehe im Einvernehmen mit der Stadt.

Neuer Wahltermin ist laut Kirchner der 24. April 2022. Formal juristisch betrachtet handelt es sich bei diesem Termin um eine Nachwahl. Dafür müssen nun bis zu 400 freiwillige Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gefunden werden.

MDR (André Damm, Christoph Dziedo, Fabienne von der Eltz)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 22. Dezember 2021 | 17:30 Uhr

1 Kommentar

Bernd_wb vor 4 Wochen

Ich bin dafür dass sich Wittenberg umbenennt in Schildastadt Wittenberg. Was soll denn ein Bürgermeister machen, die Collegienstrasse kehren, vorm Lutherhaus Schnee fegen oder die Hundertwasserschule neu streichen??? Ich dache es ist klar was ein OB macht.

Mehr aus Landkreis Wittenberg, Dessau-Roßlau und Anhalt-Bitterfeld

Paul Brenner (Dieter Hallervorden) steht hinter einem Gatter. mit Video
Besitzer Paul Brenner (Dieter Hallervorden) staunt nicht schlecht, dass sich sein hochtalentiertes Sorgenkind "Rock" ausgerechnet von einem Mädchen ohne Reiterfahrung zähmen lässt. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Neue Schönhauser Filmproduktion/Bernd Spauke

Mehr aus Sachsen-Anhalt