Kooperation Coswig will Partnerstadt von Honolulu auf Hawaii werden

Der Coswiger Militärkomponist Heinrich Berger hatte großen Einfluss auf die "hawaiische Musik". Unter anderem hat er die Hymne der Inselgruppe komponiert. Auch deshalb sprechen Coswig und Honolulu über eine mögliche Städtepartnerschaft.

Stadtansicht von Coswig mit Markt und Rathaus von oben
Bildrechte: imago/Steffen Schellhorn

Die Stadt Coswig und Honolulu auf Hawaii streben eine Städtepartnerschaft an. Coswigs Bürgermeister Axel Clauß war auf Einladung der Universität Hawaii für eine Woche zu Gast in der Stadt Honolulu. Verbindungen zwischen beiden Städten gibt es seit Jahren, sagte Clauß nach seiner Rückkehr am Donnerstag.

Zum einen habe ein Coswiger – Heinrich Berger – vor 150 Jahren die Nationalhymne Hawaiis komponiert. Ein anderer Coswiger war als Seemann beim Sturz der Monarchie auf Hawaii 1893 dabei.

Komponist Heinrich Berger aus Coswig Der Coswiger Kapellmeister, Komponist und Arrangeur (1844-1929) hat die Nationalhymne von Hawaii geschrieben. Berger ist auf dem Friedhof der Kawaiaha o Church in Honolulu begraben. Außerdem trägt die Musikschule Coswig den Namen des berühmten Sohnes der Stadt.

Berger ist auf Bitten des hawaiianischen Königs auf die Insel gekommen. Damals hat der Monarch einen Kapellmeister für die Royal Hawaiian Band gesucht.

Schnell spielt er sich in die Herzen der Inselbewohner. Seitdem gilt Berger als der "Begründer" der hawaiianischen Musik.

Bei seiner Reise nach Hawaii hat Clauß unter anderem den Bürgermeister von Hawaii getroffen, ebenso den deutschen Honorarkonsul. Es gab Gespräche über Wirtschaft, Tourismus und Umwelt. Dabei standen vor allem die partnerschaftlichen Beziehungen beider Städte im Mittelpunkt.

Laut Clauß werde geprüft, ob ab 2024 eine förmliche Städtepartnerschaft eingegangen werden soll. Darüber befinden müssten die Stadträte beider Städte. Für das kleine Coswig wäre das eine Ehre, sagte Clauß, denn immerhin pflegt Honolulu unter anderem Partnerschaften mit Caracas, der Hauptstadt von Venezuela und mit Hiroshima in Japan.

#MDRklärt Darum kommt die Nationalhymne Hawaiis aus Sachsen-Anhalt

Die Nationalhymne Hawaiis kommt von einem Sachsen-Anhalter. Wie es dazu kam, zeigt #MDRklärt.

Darum kommt die Nationalhymne Hawaiis aus Sachsen-Anhalt
Bildrechte: MDR/dpa/imago images/imagebroker
Darum kommt die Nationalhymne Hawaiis aus Sachsen-Anhalt
Bildrechte: MDR/dpa/imago images/imagebroker
Ton an für die Nationalhymne Hawaiis. Sie wurde vor 150 Jahren von einem Coswiger komponiert.  Der hawaiianische König Kamehamea 5., bat seinen Freund den Preußenkönig, Friedrich der Große um Hilfe.
Bildrechte: MDR/pixabay/imago/imagebroker
Denn die Musiker seiner königlichen Kapelle hatten keine Disziplin und keine Lust zu üben. Am 2. Juni 1872 schickte der Preußenkönig den Coswiger Militärmusiker Heinrich Berger nach  Hawaii.
Bildrechte: MDR/pixabay
Mit militärisch, preußischer Strenge formte er die Musiker innerhalb weniger Tage zu einem Spitzenorchester.
Bildrechte: MDR/pixabay
Im gleichen Atemzug komponierte er auch gleich die heutige Nationalhymne Hawaiis: "Hymn of Kamehamea" – heute unter dem Titel "Hawai´i-Pono`i". uraufgeführt am Gedenktag des hawaiianischen Königs am 11. Juni 1872.
Bildrechte: MDR/pixabay
Wegen dieser Verbundenheit streben Coswig und Honolulu auf Hawaii für 2024 eine Städtepartnerschaft an.
Bildrechte: MDR/pixabay/imago images/Hanke
Texttafel: "Mehr Erklärgrafiken und -videos auf Instagram @mdrklaert"
Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 25. März 2022 | 09:20 Uhr | Quelle: MDR (Maximilian Fürstenberg) Bildrechte: MDR/Max Schörm
Alle (7) Bilder anzeigen

MDR (Hannes Leonard)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT | 25. März 2022 | 09:20 Uhr

1 Kommentar

wer auch immer vor 35 Wochen

Ich reise gerne dorthin und unterzeichne die Verträge mit Zustimmung von Coswig.

Mehr aus Landkreis Wittenberg, Dessau-Roßlau und Anhalt-Bitterfeld

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eisbaden 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK