Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Die Unfallursache ist bisher noch ungeklärt. Bildrechte: dpa

B100 voll gesperrtEin Toter und ein Schwerverletzter bei Unfall im Landkreis Wittenberg

von MDR SACHSEN-ANHALT

Stand: 02. April 2022, 00:42 Uhr

Auf der B100 im Landkreis Wittenberg ist am Freitagnachmittag ein Mann gestorben. Der 39-Jährige war mit seinem Auto in den Gegenverkehr geraten und in seinem brennenden Wagen ums Leben gekommen. Die Bundesstraße war wegen des Unfalls zwischenzeitlich voll gesperrt.

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 100 zwischen dem Abzweig Reuden und der Kreuzung Bergwitz (Landkreis Wittenberg) ist am Freitagnachmittag ein Autofahrer ums Leben gekommen. Der 39-Jährige aus der Lutherstadt Wittenberg geriet aus noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr, wie die Polizeiinspektion Dessau-Roßlau am Abend mitteilte.

Auto geht sofort in Flammen auf

Während ihm das erste entgegenkommende Fahrzeug ausweichen konnte, stieß der Wagen des Unfallfahrers seitlich auf ein nachfolgendes Auto und ging sofort in Flammen auf. Ersthelfer zogen den Mann aus dem brennenden Wrack. Für ihn kam jedoch jede Hilfe zu spät. Der 39-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Der 58 Jahre alte Fahrer des anderen Pkw wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die Bundesstraße war zwischenzeitlich voll gesperrt.

Mehr zum Thema

MDR (Gero Hirschelmann)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 01. April 2022 | 22:00 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen