Bilanz ausstehend Kommunen stärker durch hohe Energiepreise belastet

Die Kommunen in Sachsen-Anhalt müssen durch höhere Energiekosten deutlich mehr Geld ausgeben. Derzeit kann aber noch nicht gesagt werden, was für die Bürger künftig teurer wird. Das ergab eine Umfrage in mehreren Städten. Viele Kommunen unterhalten ernergieintensive Gebäude und Dienstleistungen wie die Müllabfuhr oder Schwimmbäder.

Sachsen-Anhalts Kommunen halten trotz zuletzt massiv gestiegener Energiepreise uneingeschränkt an der Erfüllung ihrer kommunalen Pflichten fest. "Die steigenden Energiepreise belasten natürlich auch Wernigerode – eine tatsächliche haushälterische Folge der Preissteigerungen kann aber sicher erst nach einigen Monaten beziffert werden", schrieb eine Sprecherin der Stadt. Die kommunalen Aufgaben wie die Müllabfuhr ließen sich schlecht einschränken: "Die Leistungen werden weiterhin vollumfänglich erbracht."

Naumburg erwartet Anpassungen des Budgets

Die kommunalen Dienste spürten die Auswirkungen im Moment noch nicht so drastisch, sagte eine Sprecherin der Stadt Naumburg. Sie erwarte, dass sich diese in den nächsten Monaten niederschlagen. "Dies wird dann sicherlich auch zu Budgetanpassungen führen." Schon jetzt würden Angestellte der Stadtverwaltung dazu angehalten, schonend mit den Ressourcen umzugehen.

In Stendal hält Versorger die Verträge noch ein

"Auch für uns als Stadt sind die erhöhten Preise spürbar", hieß es aus der Stadtverwaltung in Stendal. Es sei aber noch zu früh, um hier eine Bilanz zu ziehen. Man werde weiterhin die Pflichtaufgaben erfüllen. Auch im städtischen Freizeitbad gebe es aktuell keine Preisanpassungen im Bereich Strom oder Wärme. Die bestehenden Lieferverträge würden aktuell vom Versorger eingehalten.

Wernigerode schafft Elektro-Fahrzeug an

Einzelne Kommunen stellten zuletzt steigende Wärme- und Energiekosten für ihre Verwaltung fest. Auch Wernigerode stellt sich daher auf neue Wege ein. So steht seit kurzem ein Elektro-Fahrzeug im Fuhrpark des Sachgebietes Grünanlagen bereit.

Mehr zum Thema "Hohe Energiepreise in Sachsen-Anhalt"

dpa, MDR (Gero Hirschelmann)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 16. April 2022 | 09:00 Uhr

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus brennender Gasflamme und der Brockenbahn. 1 min
Bildrechte: MDR
1 min 15.08.2022 | 18:00 Uhr

Die drei wichtigsten Themen vom 15. August aus Sachsen-Anhalt erfahren Sie hier kurz und knapp in nur 90 Sekunden. Präsentiert von MDR-Redakteurin Olga Patlan.

MDR S-ANHALT Mo 15.08.2022 18:00Uhr 01:29 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-fuenfzehnter-august-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video