Fragen und Antworten Schulbeginn nach Weihnachtsferien: Das gilt in Sachsen-Anhalt

Am 10. Januar beginnt die Schule in Sachsen-Anhalt mit Präsenzunterricht. Doch welche Regeln gelten nach den Weihnachtsferien? Gibt es eine Test- und Maskenpflicht? Ein Überblick mit den wichtigsten Antworten.

Zwei Schülerinnen mit Mund- und Nasenschutz beraten sich im Unterricht in einem Geographie-Seminar in der Jahrgangsstufe elf am staatlichen Gymnasium Trudering über ein Arbeitsblatt.
Ab Montag lernen die Schülerinnen und Schüler in Sachsen-Anhalt vor Ort in den Schulen. (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Nach den verlängerten Weihnachtsferien startet am Montag die Schule in Sachsen-Anhalt. Aufgrund der Corona-Lage gibt es Regeln, welche die Schülerinnen und Schüler beachten müssen.

Gibt es eine Testpflicht?

Ja, in den ersten zwei Schulwochen müssen sich die Schülerinnen und Schüler täglich testen. Wenn die Eltern das Einverständnis zur Testung nicht erteilen, dann ist die Teilnahme am Präsenzunterricht nicht möglich. Die Schülerinnen und Schüler bleiben dann unentschuldigt vom Unterricht fern.

Ausgenommen von der Testpflicht sind vollständig geimpfte oder genesene Schülerinnen und Schüler. Sie sind laut Verordnung getesteten Schülerinnen und Schülern gleichgestellt. Auch geimpftes und genesenes Lehrpersonal ist ausgenommen, wird aber ebenfalls zum täglichen Testen angehalten.

Muss mein Kind am Montagmorgen einen 3G-Nachweis im ÖPNV erbringen?

Nein, Schülerinnen und Schüler sind während der Schulzeit vom 3G-Nachweis im öffentlichen Nahverkehr ausgenommen.

Muss im Unterricht eine Maske getragen werden?

In den ersten zwei Schulwochen gilt eine Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund- und Nasenbedeckung im Unterricht. Diese Verpflichtung gilt nicht im Freien, hier ist jedoch darauf zu achten, dass der Mindestabstand von 1,5 Metern konsequent eingehalten wird. Auch im Sport- und Schwimmunterricht besteht keine Maskenpflicht.

Kann ich mein Kind vom Präsenzunterricht befreien?

Der Schulbetrieb in Sachsen-Anhalt startet nach den Ferien in allen Schulformen mit Präsenzpflicht. Ausgenommen sind davon nur Schülerinnen und Schüler mit Vorerkrankungen, die ein ärztliches Attest vorweisen können.

Kann mein Kind sich als Kontaktperson aus der Quarantäne freitesten?

Schülerinnen und Schüler, die als direkte Kontaktperson in Quarantäne sind, können sich auch bei Omikron nach fünf Tagen mit einem PCR- oder einem zertifizierten Antigen-Schnelltest freitesten.  

Was passiert, wenn die Inzidenz wieder stark steigt?

Generelle Schulschließungen sind in Sachsen-Anhalt derzeit nicht möglich. Daher gibt es keine Vorbereitungen für Wechsel- oder Distanzunterricht. Bildungsministerin Eva Feußner (CDU) hat angekündigt, am Ende der ersten Schulwoche zu betrachten, wie die Situation ist und ob eventuell auf andere Maßnahmen zurückgegriffen werden muss.

MDR (Nicole Franz)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT | 09. Januar 2022 | 12:00 Uhr

17 Kommentare

sumisu79 vor 18 Wochen

Wer hat Ihnen denn das erzählt. Seit der Sohn meiner Freundin sich im März 2021 infiziert hatte (kaum Symptome) ist er krank. Lungenvolumen stark eingeschränkt, Kopfschmerzen, starke Müdigkeit, Konzentrations- und Wortfindungsstörungen. Er hält keine 2 Stunden Schule durch
Hatte gymnasialempfehlung, jetzt im Förderunterricht
Das trifft nicht jedes Kind, aber es kann ihres treffen, oder meines oder das meines Bruders
Das lässt sich einfach nicht vorhersagen
Und niemand hat von Distanzunterricht gesprochen. Ihr kapiert einfach nicht, dass es Maßnahmen dazwischen gibt. Und dass es um Gesundheit geht, auch um die Gesundheit in ein paar Monaten und Jahren. Und man wird nicht automatisch depressiv, wenn man nicht jeden Tag in die Schule geht
Wenn Kinder mit Angst in die Schule gehen, wegen Mobbing, wegen schlechter Noten, oder eben auch wegen der Angst, krank zu werden, dann macht das auch etwas mit Kindern.Mit dem Aussetzen der Präsenzpflicht kann jedes Kind weiter zur Schule gehen

Lilli_70 vor 18 Wochen

Immer noch nicht verstanden: Gesunde Kinder sind nicht gefährdet. Kinder erkranken öfter an Meningitis als an Corona.

Es ist wichtig, dass der Bildungsauftrag erfüllt wird.

Kinder leider vielmehr an Vereinsamung und Depressionen, wenn sie Ihresgleichen nicht treffen können. Wann verstehen sie das, das zwischenmenschliche Kontakte das Allerwichtigste ist für das Wohlbefinden.

Felix vor 18 Wochen

Und man setzt weiter auf das sinnlose Testen. Gerade erst wurde veröffentlicht, wie ungenau die Schnell-/Selbsttests sind. Was man vor allem sieht (und das wurde sogar bei etlichen Schnelltests sogar von den Herstellern so angegeben): Diese Tests sind nicht für Symptomlose gedacht. Was wird aber gemacht: Es werden hauptsächlich Symptomlose getestet. Welch Wahnsinn! Und darauf beruhen dann alle Entscheidungen.

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus einem jungen Mann mit Regenbogenflagge um die Schulter, der Brockenbahn und einer Schaufensterpuppe in Polizeiuniform. 1 min
Bildrechte: MDR/IMAGO
1 min 17.05.2022 | 18:29 Uhr

Die drei wichtigsten Themen vom 17. Mai aus Sachsen-Anhalt erfahren Sie hier kurz und knapp in nur 60 Sekunden. Präsentiert von MDR-Redakteurin Viktoria Schackow.

MDR S-ANHALT Di 17.05.2022 18:00Uhr 00:54 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-siebzehnter-mai100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video