#MDRklärt Daher kommt der gelbe Pollenstaub

Gelber Polenstaub überzieht Autos in ganz Sachsen-Anhalt – zum Ärger vieler Besitzer. Zwar blüht aktuell auch der gelbe Raps, doch die Schuld liegt vor allem bei der Kiefer.

Gelber Pollenstaub verschmutzt das Dach eines schwarz lackierten Fahrzeugs in Floh-Seligenthal
Bildrechte: MDR/Michael Hesse

Durch die Wälder Sachsen-Anhalts fliegt zurzeit gelber Pollenstaub – sehr zum Ärger vieler Autobesitzer. Und auch wenn aktuell überall die gelben Rapsfelder blühen, so macht Forstdirektor Rainer Aumann, Leiter des Bundesforstbetriebes Nördliches Sachsen-Anhalt, vor allem die Bäume für den Staub verantwortlich.

"Was zurzeit extrem am Blühen ist, das ist die Kiefer", so Aumann. Neben den jungen Trieben an den Zweigen seien im Moment besonders viele buschige Kurztriebe, an denen die Pollensäcke hängen.

Wenig Gefahr für Allergiker

Regnet es zur Blütezeit der Kiefern, also zwischen April und Juni, sprechen Meteorologen von sogenanntem Schwefelregen. Autos, Dächer und Wege sind dann gelb gefärbt. Allergiker müssen sich vor den gelben Pollen nicht fürchten. Die großen Strukturen des Blütenstaubs können den meisten Menschen mit Allergien nichts anhaben.

MDR (Max Schörm)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 19. Mai 2022 | 07:10 Uhr

Mehr aus Sachsen-Anhalt