Salz-Gradieranlage im Kurpark von Bad Dürrenberg
Nachdem sie mehrmals verschoben wurde, ist nächtste Landesgartenschau 2024 in Bad Dürrenberg gesetzt. (Archivbild) Bildrechte: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jan Woitas

Finanzierung gesichert Bad Dürrenberg: Land erhöht Zuschuss für Landesgartenschau

29. März 2023, 11:25 Uhr

Die Finanzierung der Landesgartenschau 2024 in Bad Dürrenberg ist gesichert, sagt Bürgermeister Christoph Schulze. Dafür habe die Landesregierung ihren Zuschuss nochmals deutlich erhöht. Demnächst beginnen die ersten Pflanzungen für die Ausstellung. Dabei wird auch auf Umweltverträglichkeit geachtet.

Die Landesregierung hat den Zuschuss für die Landesgartenschau (Laga) in Bad Dürrenberg nochmals erhöht. Das Land stellt nun noch einmal zusätzliche sechs Millionen Euro zur Vorbereitung der Blumenschau bereit, sagt Bürgermeister Christoph Schulze im Gespräch mit MDR SACHSEN-ANHALT.

Zusätzlich sechs Millionen Euro vom Land

"Das Land hält Wort und macht es so möglich, die Landesgartenschau zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen", so Schulze. Ohne diese Unterstützung hätten die Einwohner von Bad Dürrenberg deutlich länger auf ihren Kurpark warten müssen, erläutert Schulze. Wir hätten kein Datum nennen können, ab wann der Park wieder nutzbar wäre. Wäre der Landeszuschuss ausgeblieben, hätten die derzeit laufenden Bauarbeiten nicht beendet werden können.

Mit den zusätzlichen Millionen sollen die Kostensteigerungen des letzten Jahres ausgeglichen werden. Für die Landesgartenschau in Bad Dürrenberg sollen ab nächster Woche im Kurpark die ersten Stauden gepflanzt werden. "Dabei schauen wir natürlich auch auf Insektenfreundlichkeit", sagt Laga-Chef Michael Steinland. Nach zweimaliger Verschiebung soll die Landesgartenschau in Bad Dürrenberg im April 2024 für Besucher öffnen.

MDR (Hannes Leonard)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 29. März 2023 | 06:30 Uhr

1 Kommentar

hilflos am 30.03.2023

Das ist wieder Utopia für die Provinz. Der Eintritt in den Kurpark, der seit Jahren versperrt ist, wird für viele Steuerzahler unerschwinglich. Transfer Bezieher bekommen sicher eine entsprechendes Ticket zur "Teilhabe"

Mehr aus Burgenlandkreis und Saalekreis

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus einem abgerutschten Haus nach dem Erdrutscht am Concordiasee und dem Oberbürgermeister von Halle vor Gericht. 2 min
Bildrechte: mdr
2 min 18.07.2024 | 17:58 Uhr

Erdrutsch am Concordiasee, Halles Oberbürgermeister tritt zurück, Saale ist dicht: die drei wichtigsten Themen vom 18. Juli aus Sachsen-Anhalt kurz und knapp. Präsentiert von MDR-Redakteurin Viktoria Schackow.

MDR S-ANHALT Do 18.07.2024 18:00Uhr 02:05 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-achtzehnter-juli-102.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video