Ein Mann vor einem Auto.
Seit mehr als 30 Jahren ist Dirk Lawrenz Süßwarenhersteller. Bildrechte: Anne Sailer

Bonbonmann aus Zeitz In der Bonbonmanufaktur Zeitz entsteht der Geschmack der Kindheit neu

23. August 2023, 10:32 Uhr

Der Bonbonmann aus Zeitz ist mittlerweile eine echte Marke. Nun zieht Dirk Lawrenz wegen der großen Nachfrage seines Sortiments in eine größere Produktionshalle. Trotzdem möchte er tradtionell bleiben. Das klassische Zuckerbäckerhandwerk verbindet er dabei mit digitaler Vermarktung.

Aktuelle Nachrichten finden Sie jederzeit auf mdr.de und in der MDR Aktuell App.

Seit mehr als 30 Jahren führt der Bonbonmann ein süßes Leben. Dirk Lawrenz' Lager in Zeitz ist wie das Schlaraffenland für Süßmäuler. Rund 160 bis 170 verschiede Zuckerwerke stellt er her. Das Sortiment reicht von dem vor allem in der Stadt Halle sehr beliebten Lakritz, geht über Kräuter- und Fruchtbonbons bis hin zu Dragees und handgefertigten Lollis in klassischen Geschmacksrichtungen wie Orange, Zitrone, Johannis- oder Brombeere.

Zunächst verkaufte Lawrenz Süßigkeiten aus kleinen Fabriken und Handwerksbetrieben auf Märkten und Veranstaltungen. Vor zwölf Jahren begann er mit der Herstellung eigener Produkte. Das Ziel: Das Handwerk des Zuckerbäckers wieder aufleben lassen – in einer modernen Zuckerbäckerei, in der jede Bonbontüte digital registiert und an Abnehmer verschickt oder im Internet verkauft wird.

Bonbonlager
In weißen Schachteln lagern tausende Bonbons. Rund 160 bis 170 verschiede Zuckerwerke werden hier hergestellt. Bildrechte: Anne Sailer

Für jeden Geschmack etwas

Eine Kooperation hat Dirk Lawrenz zum Beispiel mit der Kurgesellschaft Heilbad Bad Sulza mbH. Mit dieser entwickelte er eine eigene Bonbon-Linie; kleine Karamellkissen verfeinert mit dem Geschmack der regionale Sohle. Die Kaffeemänner aus der Rösterei Aschersleben wollten auch etwas Süßes. Nun gibt es im "Tor zum Harz" mit Kaffee ummantelte Dragees.

Rote Bonbons in einer Schachtel
Lawrenz hält die Dragees für die Rotkäppchen Erlebniswelt in der Hand. Bildrechte: Anne Sailer

Kontakt gibt es auch mit "Rotkäppchen". Die Erlebniswelt Rotkäppchen wünscht sich Dragees mit Fruchtsecco, also mit einem Proseccogeschmack ohne Alkohol. Daran werde noch experiementiert, verrät Lawrenz. Mehr aber noch nicht. Nur soviel sagt er: Das "Experimentieren macht Spaß". Immer neue süße, bunte Sachen zu erfinden sei seine Berufung, so Lawrenz. Wegen der großen Nachfrage seines Sortiments zieht Lawrenz nun auch in eine größere Produktionshalle.

Wenn ich eine Tüte Pommes kaufe, erwarte ich auch kein vitaminreiches Gericht

Dirk Lawrenz Süßwarenhersteller aus Zeitz
Bonbons werden verpackt
Jede Tüte wird liebevoll per Hand verpackt. Bildrechte: Anne Sailer

Dass Zucker ungesund sei, kontert Lawrenz mit dem Satz: "Wenn ich eine Tüte Pommes kaufe, erwarte ich auch kein vitaminreiches Gericht". Und fügt hinzu: Bei seinen Leckereien stehe immer die Qualität vor der Quantität, das sage er auch, wenn er in Kinderkursen die Bonbonherstellung erklärt. Es kommt bei allem auf die Menge an, deswegen bleiben seine Leckereien handgemacht.

MDR (Anne Sailer) | Erstmals veröffentlicht am 22.08.2023

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 22. August 2023 | 10:45 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Burgenlandkreis und Saalekreis

Mehr aus Sachsen-Anhalt