Präzision, die "bislang nicht existierte" Haseloff und Kachelmann starten neue Wetterstation in Naumburg

In Naumburg ist am Samstag eine neue Wetterstation eingeweiht worden. Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) und der Meteorologe Jörg Kachelmann nahmen die Station in Betrieb. Kachelmann hatte die Anlage mitentwickelt.

Lukas Herzer, Jörg Kachelmann sowie Reiner Haseloff stehen am Regenmesser einer Wetterstation.
Winzer Lukas Herzer (v.l.), Meteorologe Jörg Kachelmann sowie Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) stehen am Regenmesser der neuen Wetterstation in Naumburg. Bildrechte: dpa

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) und der Meteorologe Jörg Kachelmann haben am Samstag eine neue Wetterstation in Betrieb genommen. Die Station in Naumburg zeichne sich durch eine besondere Technologie aus, teilte das Unternehmen Vereinigte Hagel mit. Die Wetterstation sei dafür geeignet, punktuelle Wetterlagen vorherzusagen.

Für Unternehmen und die Landwirtschaft seien die Prognosen wichtig für innerbetriebliches Risikomanagement, hieß es. Gemeinsam mit Kachelmann sei die Station entwickelt worden.

Mit der Station sei eine genaue Wettervorhersage möglich, die in dieser Präzision "bislang nicht existierte". Mit den gesammelten Messwerten werden die Modelle nach Aussage des Unternehmens stetig verbessert.

MDR/Gero Hirschelmann, dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 26. Juni 2021 | 15:00 Uhr

2 Kommentare

Burgfalke vor 13 Wochen

Gab es wenigsten davor oder danach ein ordentliches Festessen? Ansonsten hätte sich die weite Anreise des MP doch nicht gelohnt!

Interessant ist jedenfalls:
Welche so "bedeutende" Aufgaben doch ein MP hat! Andere liegen derzeit in der Sonne.

Steffen1978 vor 13 Wochen

wow SuperHD Mesoanalyse bei kachelmannwetter 👍

die Ortsgenauen Angaben sind O.K. und für Gärtner wie Landwirtschaft interessanter als Gewürzanpflanzungen auf Balkonien

Mehr aus Burgenlandkreis und Saalekreis

Mehr aus Sachsen-Anhalt