Nachfolger für Robby Risch Martin Papke tritt Amt als Oberbürgermeister von Weißenfels an

31. Juli 2022, 18:08 Uhr

Martin Papke übernimmt nach 14 Jahren das Amt des Oberbürgermeisters von Robby Risch. Dieser ist bereits Mitte Juli verabschiedet worden.

Ab Montag führt Martin Papke (CDU) die Amtsgeschäfte im Rathaus von Weißenfels. Papke hatte sich bei der Oberbürgermeisterwahl im April gegen drei weitere Kandidaten durchgesetzt. Im ersten Wahlgang erhielt er mehr als die Hälfte der Stimmen der Weißenfelser. Der Stadtrat hatte Papke am 2. Juni offiziell zum neuen Oberbürgermeister ernannt. Papke ist damit für sieben Jahre im Amt.

Der bisherige Oberbürgermeister Robby Risch (parteilos) hat sich bereits Mitte Juli aus dem Amt verabschiedet. Er war nach 14 Jahren als Stadtoberhaupt nicht noch einmal zur Wahl angetreten.

Feierlicher Abschied für Robby Risch

Nach Angaben der Stadt ist Risch am 13. Juli im Weißenfelser Kulturhaus von rund 200 Gästen verabschiedet worden. Unter den Gästen aus Politik, Wirtschaft und Kultur waren demnach unter anderem der Bundestagsabgeordnete Dieter Stier (CDU), die Landtagsabgeordneten Elke Simon-Kuch (CDU) und Rüdiger Erben (SPD), Landrat Götz Ulrich (CDU) sowie Rischs Amtskollegen aus Naumburg, Zeitz und Hohenmölsen.

"Es waren erfolgreiche Jahre für Weißenfels", sagte Landrat Götz Ulrich über die Amtszeit von Robby Risch, "er hat immer in der tiefen Überzeugung gehandelt, das Beste für seine Stadt herauszuholen." Weißenfels habe in den vergangenen 14 Jahren an wirtschaftlicher Stärke zugenommen. Auch städtebaulich sei ein großer Fortschritt erkennbar.

Risch bekommt Eintrag im Ehrenbuch der Stadt

"Ein Diplomat ist Robby Risch sicher nicht immer", sagte der Vorsitzende des Stadtrats, Jörg Freiwald. Trotzdem oder vielleicht auch aus genau diesem Grund habe Risch als Oberbürgermeister das Mögliche für Weißenfels getan und dabei manchmal das Unmögliche erreicht. "Robby Risch hat die Grundlagen dafür geschaffen, dass sich Weißenfels weiterentwickeln kann", sagte Freiwald. Es liege nun an Amtsnachfolger Papke, die weichen Standortfaktoren anzugehen und qualitativ hochwertigen Wohnraum zu entwickeln.

Robby Risch selbst bedankte sich vor allem bei seiner Familie sowie bei seinen Kolleginnen und Kollegen der Stadtverwaltung: "Ich kann Ihnen versichern, dass mir stets bewusst war, dass das, was wir in den letzten Jahren erreicht haben, nicht mein Werk, sondern das Ergebnis der hervorragenden Arbeit eines Teams war und ist." Risch durfte sich in das Ehrenbuch der Stadt eintragen.

MDR (Maren Wilczek)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 29. Juli 2022 | 14:30 Uhr

1 Kommentar

MikeS am 01.08.2022

Was man so hört, soll der Risch einen sehr ordentlichen Job gemacht haben.

Mehr aus Burgenlandkreis und Saalekreis

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus zwei Bildern: Links ist ein Schild, auf dem "Baden auf eigene Gefahr" steht. Rechts sieht man einen Feuerwehrmann, der einen Brand löscht. 2 min
Bildrechte: IMAGO/lausitznews.de/picture alliance / dpa | Oliver Mehlis
2 min 22.07.2024 | 19:18 Uhr

Tödliche Badeunfälle, hohe Waldbrandgefahr, Selbstversorger-Dorf: Die drei wichtigsten Themen vom 22. Juli aus Sachsen-Anhalt kurz und knapp. Präsentiert von Marie Brand.

MDR S-ANHALT Mo 22.07.2024 18:00Uhr 01:43 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-zweiundzwanzigster-juli-104.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video