Altes Kino Weißenfels will "Gloria-Filmpalast" sanieren

Seit Jahren steht der "Gloria-Filmpalast", ein altes Kino in Weißenfels, leer und verfällt zusehends. Nun will die Stadt das Gebäude sanieren. In einigen Jahren sollen die Menschen der Stadt hier dann wieder ihre Freizeit verbringen können.

Gloria-Veranstaltungszentrum in Weißenfels
Das Archivbild von 2003 zeigt es: Das "Gloria" ist in die Jahre gekommen. Bildrechte: imago/Köhn

Fast 25 Jahre ist es her, dass das "Gloria" in der Weißenfelser Neustadt zum letzten Mal genutzt wurde. Seitdem verfällt das Gebäude im Bauhausstil zusehends. Immerhin konnte das Dach konnte vor einigen Jahren notgesichert werden. Nun kommt Bewegung in die Sanierung des einstigen Filmpalastes. Nachdem in den vergangenen Monaten reichlich Ideen für eine Verwendung des Bauhaus-Gebäudes gesammelt wurden, soll nun endlich auch Geld fließen.

Stadt will Fördermittel beantragen

Um die Sanierung anzuschieben, hat der Stadtrat nun beschlossen, sich um Fördermittel aus dem Bundesprogramm "Nationale Projekte des Städtebaus" zu bewerben, wie Oberbürgermeister Robby Risch erklärt.

Gloria Weißenfels - OB Risch
Robby Risch hat sich im Sommer an einem Arbeitseinsatz für das "Gloria" beteiligt. Bildrechte: MDR/Ann-Kathrin Canjé

Wenn alles gut geht, können wir 1,2 Millionen Euro für die Sanierung verwenden. Davon wären zwei Drittel Fördergeld. Ein Drittel der Summe müssten wir selbst aufwenden. Damit können wir zumindest die bauliche Hülle sichern.

Robby Risch Oberbürgermeister der Stadt Weißenfels

Insgesamt werden jedoch mindestens fünf Millionen Euro benötigt, um den früheren Filmpalast wieder mit Leben zu füllen, glaubt Risch.

Wie das "Gloria" dann tatsächlich genutzt werden soll, ist derzeit auch noch offen. Laut Bürgerbefragungen stehen ein Kino sowie eine Sport- und Kletterhalle ganz oben auf der Wunschliste. Doch erst einmal gehe es darum, einem weiteren Verfall vorzubeugen, so Risch. Ziel der Stadt ist es, dass das "Gloria" in fünf Jahren einer neuen Bestimmung übergeben werden kann.

MDR/Oliver Leiste

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 22. November 2021 | 16:30 Uhr

2 Kommentare

Harka2 vor 8 Wochen

Ich sage es nur ungern, aber ein Kino wird das nie wieder. Nicht in Weißenfels. Nur mit großzügigen Eingemeindungen und Flüchtlingen konnte man den Bevölkerungsschwund kompensieren.

Erichs Rache vor 8 Wochen

Darum gehts doch. Schaffen Sie eine Wohlfühloase

Mehr aus Burgenlandkreis und Saalekreis

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Weggeworfene Lebensmittel liegen in einer Mülltonne 2 min
Bildrechte: dpa
2 min 22.01.2022 | 14:51 Uhr

Im Landkreis Harz werden Mülltonnen untersucht. Damit soll festgestellt werden, wie gut die Bürgerinnen und Bürger ihren Müll trennen und welche wertvollen Stoffe aus dem Restmüll noch gewonnen werden können.

MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir Sa 22.01.2022 12:24Uhr 02:11 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/magdeburg/harz/audio-kontrolle-muelltonnen100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio