Es geht ihr gut Vermisstes Mädchen aus Zeitz nach mehr als vier Wochen wieder da

Mehr als vier Wochen war Luisa K. aus Zeitz vermisst. Am Donnerstagabend ist das Mädchen zu seiner Familie im Süden Sachsen-Anhalts zurückgekehrt. Der 15-Jährigen geht es gut. Sie war bei Bekannten in Hessen.

Nach mehr als vier Wochen ist ein vermisstes Mädchen aus Zeitz zu seinen Eltern zurückgekehrt. Luisa K. hatte die Wohnung am 17. November verlassen. Danach hatte sich die Spur verloren. Vor zehn Tagen waren Eltern und Polizei an die Öffentlichkeit gegangen und hatten um Hinweise gebeten. Zuvor wollten Zeugen die 15-Jährige in Halle gesehen haben. Aber dort konnte die Vermisste auch nicht gefunden werden.

Weitere Ermittlungen laufen

Laut Polizei sind die Beamten am Donnerstag darüber informiert worden, dass sich das Mädchen bei seinen Eltern gemeldet habe. Es gehe ihr gut und sie wolle zeitnah zurückkehren. In den Abendstunden war Luisa K. dann wieder bei ihren Eltern in Zeitz. Die Polizei hat das überprüft. Die Beamten stellten dabei auch fest, dass die 15-Jährige keine gesundheitlichen Einschränkungen hat. Sie war in den vergangenen Wochen offenbar bei Bekannten in Hessen. Dazu laufen weitere Ermittlungen.

MDR (Mario Köhne)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT | 17. Dezember 2021 | 15:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Burgenlandkreis und Saalekreis

Fußballspiel 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr aus Sachsen-Anhalt