Podcast "Corona ist Neu(stadt)" Wie eine Schulklasse in Halle die Corona-Zeit im Abschlussjahr erlebt

Oliver Leiste
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

Die Corona-Pandemie hat auch den Schulalltag erheblich verändert. Schülerinnen und Schüler aus Halle erzählen im gemeinsamen Podcast von MDR SACHSEN-ANHALT und dem Christian-Wolff-Gymnasium, was besser laufen könnte. Sie berichten, welche Sorgen sie haben und wie sie die Zeit zwischen Corona-Ausbruch und Abiball im Sommer 2021 erleben. In Folge 1 geht es um die ersten Corona-Wochen im Frühjahr, die Abschlussfahrt und die ständige Angst vor der Quarantäne.

Corona ist Neu(stadt) – eine hallesche Schulklasse zwischen Ausbruch und Abiprüfungen

Zeichnung des Christian-Wolff-Gymnasiums in Halle auf einer Schultafel.
"Corona ist Neu(stadt) - eine hallesche Schulklasse zwischen Ausbruch und Abiprüfungen" – zu finden bei MDR, apple, spotify, und fast überall wo es Podcasts gibt. Bildrechte: MDR/ Schörm
Zeichnung des Christian-Wolff-Gymnasiums in Halle auf einer Schultafel.
"Corona ist Neu(stadt) - eine hallesche Schulklasse zwischen Ausbruch und Abiprüfungen" – zu finden bei MDR, apple, spotify, und fast überall wo es Podcasts gibt. Bildrechte: MDR/ Schörm
Alle anzeigen (7)

Das Christian-Wolff-Gymnasium war im März als eine der ersten Schulen in Sachsen-Anhalt vom Ausbruch der Corona-Pandemie betroffen. Nach einem Skikurs in Südtirol mussten die Reiserückkehrer in Quarantäne. Als diese endete, war im Schulalltag nichts mehr wie bisher.

Zunächst wurden die Schülerinnen und Schüler komplett zuhause unterrichtet, später durften sie abwechselnd wochenweise ins Schulhaus. Beliebte Traditionen des Abiturjahrgangs – etwa die Feierlichkeiten zum letzten Schultag oder der Abiball – fielen aus. Zumindest gab es aber eine den Umständen entsprechend würdige Zeugnisübergabe. MDR SACHSEN-ANHALT hat die Schule in diesen Monaten eng begleitet.

Welche Spuren Corona in Schulen hinterlässt

Im Frühjahr hieß es, dass Corona die damaligen Elfer am härtesten treffen würde. Denn bei Ausbruch der Pandemie war der Lehrstoff für die damalige 12. Klasse soweit vermittelt, Corona hat lediglich die Vorbereitung auf die Prüfungen verändert. Bei denjenigen, die damals in der 11. Klasse waren, standen jedoch noch sehr viel Lehrstoff und wichtige Noten aus.

Die coronabedingten Einschränkungen haben da durchaus Spuren hinterlassen. Welche das sind, soll in diesem Podcast besprochen werden. Und während sonst an vielen Stellen über die Schülerinnen und Schüler geredet wird, kommen sie hier selbst zu Wort.

Der gemeinsame Podcast von MDR SACHSEN-ANHALT und dem Christian-Wolff-Gymnasium (CWG) begleitet Schülerinnen und Schüler durch das Schuljahr 2020/21. In Folge 1 erzählen Anne Dudacy, Leon Niendorf, Til Gerloff und Hannes Wagner von ihren Erfahrungen während der ersten Corona-Monate. Zudem berichten sie von sich ständig ändernden Bedingungen in diesem Schuljahr, von den Sorgen, die die Pandemie im Schulhaus mit sich bringt und von der schönsten Klassenfahrt ihres Lebens – die ebenfalls für einiges Aufsehen sorgte.

Podcast: Corona ist Neu(stadt) Das Christian-Wolff-Gymnasium Halle: Abitur während der Pandemie

Gemeinsam mit Schülern des Wolff-Gymnasiums in Halle startet MDR SACHSEN-ANHALT einen neuen Podcast. Darin geht es um die Probleme der Schule und Veränderungen durch Corona. Das sind die Beteiligten:

Vier Schüler des Christian-Wolff-Gymnasiums vor einer Tafel
Im Podcast "Corona ist Neu(stadt)" berichten Schülerinnen und Schüler des Christian-Wolff-Gymnasiums in Halle von ihrem Weg zum Abitur während der Pandemie. Bildrechte: MDR/ Til Gerloff
Vier Schüler des Christian-Wolff-Gymnasiums vor einer Tafel
Im Podcast "Corona ist Neu(stadt)" berichten Schülerinnen und Schüler des Christian-Wolff-Gymnasiums in Halle von ihrem Weg zum Abitur während der Pandemie. Bildrechte: MDR/ Til Gerloff
Schüler und Lehrer des Christian-Wolff-Gymnasiums
Zentrum des Geschehens ist das Schulhaus in Halle-Neustadt. Beteiligt am Podcast sind: Bildrechte: MDR/ Oliver Leiste
Anne Dudacy (18) fröhnt in ihrer Freizeit der Leichtathletik und dem Reitsport. Bildrechte: MDR/ Til Gerloff
Ein Mensch steht vor einer Schuktafel
Hannes Wagner (18) ist Handballer durch und durch. Er spielt nicht nur selbst, sondern trainiert auch eine Kindergruppe. Bildrechte: MDR/ Til Gerloff
Ein Mensch steht vor einer Schuktafel
Til Gerloff (17) liebt Poetry Slam und beteiligt sich dort normalerweise an zahlreichen Wettbewerben. Zudem ist er Musiker. Bildrechte: MDR/ Til Gerloff
Ein Mensch steht vor einer Schuktafel
Leon Niendorf (17) ist der selbsternannte Stubenhocker. Er verbringt seine Freizeit am liebsten mit dem Schauen von YouTube-Videos. Bildrechte: MDR/ Til Gerloff
Ein Mensch steht vor einer Schuktafel
Lisa Sonar (27) unterrichtet seit 2018 am CWG Deutsch und Sozialkunde. Sie ist die Klassenlehrerin von Leon, Anne, Hannes und Til. In Folge 1 ist sie noch nicht zu hören. Bildrechte: MDR/ Til Gerloff
Ein Mensch steht vor einer Schuktafel
Schulleiter Andreas Slowig (47) versucht, die Schule durch die Corona-Zeit zu steuern. Bildrechte: MDR/ Til Gerloff
Zeichnung des Christian-Wolff-Gymnasiums in Halle auf einer Schultafel.
Der Podcast "Corona ist Neu(stadt)" ist ab sofort auf allen gängigen Audio-Plattformen wie der ARD Audiothek oder Spotify zu finden. Bildrechte: MDR/ Schörm
Alle (9) Bilder anzeigen

Exemplarisch für viele Schulen

Die Probleme am Wolff-Gymnasium stehen exemplarisch für andere Schulen in Sachsen-Anhalt, die natürlich mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben. In den kommenden Folgen werden bis zum Schuljahresende neben den Jugendlichen auch Lehrerinnen und Lehrer sowie der Schulleiter Andreas Slowig zu Wort kommen. Zudem wollen die Jugendlichen auch mit Verantwortlichen der Bildungspolitik diskutieren, wie sie den Umgang mit der Krise bewerten und was sich an den Schulen allgemein und konkret an der in Halle-Neustadt geändert hat.

Folge 1 in der Übersicht:

Der erste Kontakt mit Corona – ab Minute 11:30

Eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern war in Südtirol zum Skikurs, als das Gebiet zum Risikogebiet erklärt wurde. Nach ihrer Rückkehr wurden die Jugendlichen noch am Schulgebäude getestet und anschließend in Quarantäne geschickt. Es war für alle am Christian-Wolff-Gymnasium der erste Kontakt mit Corona. "Einer der bizarrsten Momente in meinem Schulleben", sagt Leon. Anschließend berichtet er, warum es dann aus seiner Sicht nur noch bergab ging. Anne ergänzt, dass viele Schülerinnen und Schüler vom Unterricht zu Hause schnell überfordert waren. Til beschreibt, was er von Lehrerseite in den ersten Wochen vermisst hat.  


"Wir wollen wieder A- und B-Wochen" – ab Minute 23:30

In den Wochen vor dem Schuljahresende wurden die Klassen am CWG geteilt. Abwechselnd wurden sie im Schulhaus und zuhause unterrichtet. "Das war eine sehr gute Lösung", sagt Hannes. Nicht nur mit Blick auf Corona, sondern auch, weil im Präsenzunterricht viel intensiver gearbeitet werden konnte als vorher. "Ich würde mir sogar wünschen, dass es bald wieder A- und B-Wochen gibt", fordert Hannes mit Blick auf das aktuelle Infektionsgeschehen. Dabei bekommt er Unterstützung von Leon, der die aus seiner Sicht desaströsen Hygienemaßnahmen im Schulalltag beschreibt.

Später (ab Minute 50:00) schildern die Schüler, wie sehr einzelne Quarantäne-Anordnungen den Schulalltag beeinflussen. Daraus ergibt sich große Verunsicherung und auch deshalb hoffen die Jugendlichen auf eine teilweise Rückkehr zum Online-Unterricht

Maskenpflicht im Schulalltag – ab Minute 38:30

Das Thema Maskenpflicht ist im Schulkontext ein viel diskutiertes. Derzeit müssen die Masken an Halles Schulen dauerhaft getragen werden. Auf dem Hof, aber auch auf den Gängen. Einzige Ausnahme ist der Klassenraum. Schon zu Beginn des Schuljahres gab es wegen der Maskenpflicht einige Verwirrungen. Til berichtet, was er beim Umgang mit der Maske im CWG beobachtet hat. 

"Die schönste Klassenfahrt meines Lebens" – ab Minute 41:00

Abschlussfahrt nach Kroatien – in Zeiten von Corona ein Unding. Das dachten viele und über die Reise wurde in der Schule und in Halle auch heftig diskutiert. Die 12. Klassen des Gymnasiums fuhren trotzdem. Die Fahrt wurde schon 2019 gebucht. Das Ziel war zu Beginn der Reise im September kein Risikogebiet, berichtet Hannes. Deswegen war auch eine Stornierung nicht einfach möglich. Der 18-Jährige ergänzt: "Es war dann auch die schönste Klassenfahrt, die ich je erlebt habe." Anschließend erzählt Leon, warum er die Kritik an der Reise nicht nachvollziehen kann und Anne, warum sie – genau wie Leon – auf die Reise verzichtet hat.

Oliver Leiste
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

Über den Autor Oliver Leiste arbeitet seit Anfang 2015 bei MDR SACHSEN-ANHALT und ist immer auf der Suche nach spannenden Geschichten aus dem Süden Sachsen-Anhalts. Zudem begleitet er den Halleschen FC, den 1. FC Magdeburg und den SC Magdeburg durch alle Höhen und Tiefen. Während seines Anglistikstudiums in Leipzig und auch danach war er für die Mitteldeutsche Zeitung in Halle und Radio Mephisto 97,6 am Ball. Als gebürtiger Bernburger hat er in Sachsen-Anhalt schon vieles gesehen und noch lange nicht genug davon.

Quelle: MDR/olei

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 05. November 2020 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus dem Raum Halle und Leipzig

Mehr aus Sachsen-Anhalt