Kein Distanzunterricht mehr Ab Montag: Schulen in Halle öffnen wieder

Wegen hoher Corona-Inzidenzen blieben die Schulen in Halle nach den Osterferien zunächst geschlossen. Ab kommender Woche sollen sie zum Teil wieder öffnen.

Schüler beobachten vor einem Gymnasium ihre Klassenkameraden durch das Fenster.
Ab Montag sollen auch in Halle die Schülerinnen und Schüler wieder in die Klassenräume zurückkehren dürfen. Bildrechte: dpa

Ab Montag findet der Unterricht an den Grund- und Förderschulen in Halle wieder als Präsenzunterricht unter Befreiung von der Präsenzpflicht statt. Das hat das Bildungsministerium am Donnerstag mitgeteilt. Zudem geht auch an allen anderen allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen der Unterricht wieder im eingeschränkten Regelbetrieb weiter.

Eine Pflicht zur Präsenz in der Schule gibt es für Grund- und Förderschulen in Sachsen-Anhalt vorerst nicht. Eltern können also selbst entscheiden, ob sie ihr Kind in den Präsenzunterricht schicken. Kinder, die zu Hause bleiben, würden Aufgaben bekommen, erklärte Sachsen-Anhalts Bildungsminister Marco Tullner (CDU) bereits Anfang März.

Hintergründe und Aktuelles zum Coronavirus – unser Newsletter

In unserem Newsletter zur Corona-Lage in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen fassen wir für Sie zusammen, was am Tag wichtig war und was für Sie morgen wichtig wird.

Das Corona-Daten-Update – montags bis freitags um 20 Uhr per Mail in Ihrem Postfach. Hier können Sie den Newsletter abonnieren.

Seit Karsamstag gelten in Halle wegen hoher Corona-Inzidenzen strengere Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie. Unter anderem blieben alle Schulen in der Stadt geschlossen. Die Kinder und Jugendlichen mussten dort nach den Osterferien wieder in den Distanzunterricht wechseln.

MDR/Thomas Tasler

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 08. April 2021 | 16:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus dem Raum Halle und Leipzig

Mehr aus Sachsen-Anhalt