Fahndungserfolg Überfall auf Jugendlichen in Halle: Polizei stellt fünf Personen

Am Sonntagabend hat es in Halle-Neustadt eine Schlägerei gegeben. Ein daran beteiligter 13-Jähriger wurde bestohlen. Die geflüchteten mutmaßlichen Tatverdächtigen konnte die Polizei stellen. Nach bisherigen Erkenntnissen gibt es keinen Zusammenhang mit Raubüberfällen auf Jugendliche, die sich derzeit in Halle häufen.

Luftaufnahme von Halle Neustadt
In Halle-Neustadt (Archivbild) hat es am Sonntag eine Prügelei gegeben, bei der ein Jugendlicher bestohlen wurde. Bildrechte: imago images / Steffen Schellhor

In Halle-Neustadt ist ein 13-Jähriger am Sonntagabend bestohlen worden. Wie die Polizei MDR SACHSEN-ANHALT auf Nachfrage sagte, hatte es im Bereich der Hettstedter Straße eine Schlägerei gegeben. Dabei sei dem Jugendlichen eine Umhängetasche entrissen worden.

Insgesamt fünf Personen flüchteten daraufhin mit zwei Autos in Richtung Innenstadt. Am Hallorenring konnte die Polizei die mutmaßlichen Täter im Alter von 13 bis 44 Jahren stellen – und mit ihnen das Diebesgut. Die älteren Personen wurden laut Polizei festgenommen, verhört und dann wieder entlassen. Die Ermittlungen gegen sie laufen. Ein 13-Jähriger wurde direkt an seine Erziehungsberechtigten übergeben.

Überfälle auf Jugendliche häufen sich in Halle

Wie ein Sprecher der Polizeiinspektion Halle MDR SACHSEN-ANHALT sagte, gebe es zur Auseinandersetzung zwischen den sechs Personen eine Vorgeschichte. Diese sei Teil der Ermittlungen. Nach bisherigem Erkenntnisstand habe der Vorfall nichts mit der Straßenkriminalität und den Überfällen auf Jugendliche zu tun, die sich in Halle häufen. "Aber wir prüfen dennoch, ob es Zusammenhänge zu anderen Taten gibt", so der Sprecher.

In Halle werden immer wieder Überfälle angezeigt, bei denen Täter und Opfer Jugendliche sind. Geraubt wird vor allem, was bei Heranwachsenden hoch im Kurs steht, etwa Smartphones, Kopfhörer oder Marken-Kleidung. Die Überfälle finden der Polizei zufolge überwiegend in den Abend- und Nachtstunden statt, wenn die Opfer allein unterwegs sind. Die Polizei hat dazu eine Ermittlungsgruppe gebildet.

MDR (Fabian Brenner, Luise Kotulla)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 25. Juli 2022 | 08:30 Uhr

9 Kommentare

schwarzinger vor 18 Wochen

@Thommi Tulpe Zitat: "... so die Zeit immer größere Armut hervorbringt"
Die Zeit kann keine größere Armut hervorbringen, sondern nur handelnde Personen.

Zitat: "Zumindest hat sich meiner Meinung Deutschland nicht sehr im Vergleich zu der Zeit geändert, wo ich wesentlich jünger war."
Ihre Meinung ist schlicht und einfach falsch und das ist belegbar und nicht nur durch Kriminalitätsstatistiken. Vieles war selbst in der Politik noch vor Jahren nachvollziehbar, heute ist davon nicht mehr viel übrig.
Viele der Werte auf die man stolz war, wurden zu Grabe getragen. z.B. der Umgang untereinander wurde mehr und mehr vom Miteinander zum Gegeneinander.

Seniorin Erinnert Sich vor 19 Wochen

mir fehlen paar Infos zu den Überfällen, haben Jugendliche Auto's und welche Nationalität Überfällt da welche - geht es um Raub oder Glauben oder sind das Linke oder Rechte?

Thommi Tulpe vor 19 Wochen

Jugend- und Kindergangs gab es z. B. auch in den 90-er Jahren des letzten Jahrtausends. Ich erinnere dabei an die Gummibärchenbande (die hieß tatsächlich so!) in Magdeburg.
Ich würde eher behaupten, dass sich derartige Phänomene häufen, so die Zeit immer größere Armut hervorbringt. Wo sich ein älterer Mensch vielleicht noch einschränkt, nimmt sich ein Teil der Jugend, was man unbedingt haben möchte. Dennoch sollte man nicht pauschalisieren.
Zumindest hat sich meiner Meinung Deutschland nicht sehr im Vergleich zu der Zeit geändert, wo ich wesentlich jünger war.

Mehr aus dem Raum Halle und Leipzig

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus Wölfen und einer Pflanzenschutzfolie 1 min
Bildrechte: MDR/picture alliance
1 min 05.12.2022 | 18:00 Uhr

Wölfe, Ehrenamt und ein Designpreis – die drei wichtigsten Themen vom 5. Dezember aus Sachsen-Anhalt kurz und knapp in nur 60 Sekunden. Präsentiert von MDR-Redakteur Daniel Tautz.

MDR S-ANHALT Mo 05.12.2022 18:00Uhr 01:29 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-fuenfter-dezember100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video