WUK Theater Quartier "Elfe": Fahrgastschiff soll schwimmende Bühne auf der Saale werden

Sieben Menschen stehen an der Reling auf einem kleinen Schiff.
Der ehemalige Besitzer der "Elfe" übergab die Schlüssel am Mittwoch. Der Verein "Werkstätten und Kultur Halle (Saale) e.V" baut das Schiff aus. Bildrechte: Patrick Jungwirth

Das in Halle ansässige WUK Theater Quartier will bis Mitte Juni das ehemalige Fahrgastschiff "Elfe" zur schwimmenden Bühne ausbauen. Nach dem Umbau soll das Schiff 40 Plätze im Innenraum und 50 Plätze an Deck bieten, wie das Theater am Mittwoch mitteilte. Die Schiffstaufe und Eröffnungsfahrt seien für den 14. Juni geplant.

Für das bevorstehende Open-Air-Sommerprogramm "Sehr kosmische Zeiten" seien bereits Veranstaltungen auf der schwimmenden Bühne vorgesehen, darunter Lesungen, Theaterabende und Konzerte. Das Schiff soll den Angaben zufolge auch freien darstellenden Künstler zur Nutzung zur Verfügung gestellt werden.

Ein kleines Passagierschiff auf einem Fluss.
Die "Elfe" liegt in der Saale. Bald soll sie als Open-Air-Bühne dienen. Bildrechte: Patrick Jungwirth

Theater: Auch Veranstaltungen außerhalb von Halle möglich

Perspektivisch seien auch Veranstaltungen außerhalb Halles denkbar: "Die Saale bietet der mobilen Bühne einen Weg vom städtischen in den überregionalen Raum - dort laden viele Ankerstellen zum Anlegen ein und bieten Kontaktpunkte", erklärten die Theatermacher. Viele Orte Sachsen-Anhalts hätten keine eigene Spielstätte für die freien darstellenden Künste. Mit der Saale, Elbe und dem Mittellandkanal als Wasserweg könne die mobile Wasserbühne auch über die Landesgrenzen hinaus produktiv genutzt werden.

Mehr zum Thema

MDR/ls

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 02. Juni 2021 | 08:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus dem Raum Halle und Leipzig

Mehr aus Sachsen-Anhalt