Impf-Affäre Halle: Landesverwaltungsamt ermittelt gegen Bürgermeister Geier

Der Impf-Skandal von Halle hatte vor einem Jahr bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. Seit der Suspendierung von Oberbürgermeister Bernd Wiegand ist Egbert Geier der amtierende Bürgermeister. Nun ermittelt das Landesverwaltungsamt auch gegen ihn.

Egbert Geier vor der Marktkirche in Halle
Halle: Bürgermeister Egbert Geier leitet seit Wiegands Suspendierung die Geschäfte. Bildrechte: dpa

Das Landesverwaltungsamt ermittelt gegen den amtierenden Bürgermeister von Halle, Egbert Geier (SPD). Die Ermittlungen seien bereits am 1. März übernommen worden, sagte eine Sprecherin des Landesverwaltungsamtes MDR SACHSEN-ANHALT. Ein Abschluss oder Konsequenzen seien derzeit nicht absehbar. Die Ermittlungen stünden erst am Anfang.

Nach Zeitungsberichten sollen unter anderem neue Vorwürfe gebündelt geprüft werden. Bislang gab es nur Rathaus-interne Disziplinar-Untersuchungen.

Auch Geier vorzeitig gegen Corona geimpft

Gegen Geier wird im Zusammenhang mit der Impf-Affäre um den suspendierten Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos) ermittelt. Auch er hatte sich vorzeitig gegen Corona impfen lassen. Außerdem geht es den Berichten zufolge um das überhöhte Gehalt einer versetzten Mitarbeiterin.

Die sogenannte "Impf-Affäre" in Halle hatte vor einem Jahr bundesweit für Aufmerksamkeit gesorgt. Im Juni war der Oberbürgermeister vom Stadtrat vorläufig seines Amtes enthoben worden. Seitdem leitet Bürgermeister und Finanz-Beigeordneter Egbert Geier die Amtsgeschäfte. Neben der Staatsanwaltschaft ermittelt auch das Landesverwaltungsamt gegen Wiegand.

MDR (Mathias Kessel, Michael Rosebrock, Cornelia Winkler)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 06. April 2022 | 08:00 Uhr

9 Kommentare

Realist62 vor 26 Wochen

Klar gilt für Wiegand das GLEICHE. Aber hier meinte ich nicht ihn, sondern den einflussreichen Verein, der im halleschen Stadtrat sitzt und immer noch hinter Wiegand steht. Sonst wäre Wiegand nicht ,,Rettungsschwimmer".

Rotti vor 26 Wochen

Man könnte meinen, dass der Stadt Halle die Bürgermeister ausgehen. Es ist vielleicht schlimmer. Während nach außen hin Wiegand und Genossen die unerschütterlichen Verteidiger von Demokratie und die großen Macher gespielt haben, herrschte in diesem System Sodom und Gomorrha. Diese Leute haben sich mafiagleich die Stadt zur Beute gemacht und das Vertrauen der Bürger zerstört. Ich kann mit solchen Typen kein Mitleid empfinden. Die gehören hinter schwedische Gardinen und die Beamtenversorgung ist zu streichen! Punkt!

Karl Reimann vor 26 Wochen

Gibt es denn nur noch korrupte Politiker? Fast jeder von den Leuten hat doch irgendwelchen Mist anhängig. Sowas wie Moral und Anstand scheint da nicht mehr zu existieren.

Mehr aus dem Raum Halle und Leipzig

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus der Trophäe "Sterne des Sports" und einer Altenpflegerin, die mit einer Dame mit Rollator über einen Gang läuft. 1 min
Bildrechte: dpa / MDR
1 min 06.10.2022 | 18:00 Uhr

Die drei wichtigsten Themen vom 6. Oktober aus Sachsen-Anhalt erfahren Sie hier kurz und knapp in nur 60 Sekunden. Präsentiert von MDR-Redakteurin Mara Wunderlich.

MDR S-ANHALT Do 06.10.2022 18:00Uhr 01:25 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-sechster-oktober-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video