Digitales Angebot Franckesche Stiftungen Halle stellen App für Kinder vor

In der Wunderkammer der Franckeschen Stiftungen verbergen sich unzählige abenteuerliche Dinge. Während der Corona-Pandemie sind die Mitarbeitenden der Stiftung auf die Idee gekommen, diese in die digitale Welt zu übertragen. Herausgekommen ist eine App für Kinder.

Über dem Gebäude der Franckeschen Stiftungen in Halle ist ein pompöser Überbau zu sehen.
Das Hauptgebäude der Franckeschen Stiftungen in Halle, in dem sich auch die Wunderkammer befindet Bildrechte: MDR/Michael Rosebrock

Die Franckeschen Stiftungen haben im Netz die Web-App "Die Stimmen der Dinge" veröffentlicht – ein neues, erstmals digitales und ortsungebundenes Angebot für Kinder und Familien.

Kleine und große Mitspieler werden darin Teil einer spannenden Geschichte in der Wunderkammer der Franckeschen Stiftungen, die mit kreativen, analogen Spielen verknüpft ist. Von Zuhause aus, während einer Reise nach Halle oder bei einem Besuch in den Stiftungen, können die Spieler in die Stiftungsgeschichte eintauchen und diese mitgestalten.

Pandemie hat Projekt ermöglicht

Ein Jahr lang wurden die "Stimmen der Dinge" recherchiert und Spielideen ausprobiert. Durch das Spiel leitet Tayé, das bei kleinen und großen Besuchern besonders beliebte Krokodil aus der Wunderkammer der Franckeschen Stiftungen. Es ist in großer Not, denn die Stimmen der Dinge, die hier seit mehr als 300 Jahren die Geschichte der Welt erzählen, werden im Spiel vom Vergessen bedroht.

In der Wunderkammer demonstrierte Francke den Waisenkindern anschaulich die Tierwelt.
Die Kunst- und Naturalienkammer der Franckeschen Stiftungen ist auch als Wunderkammer bekannt. Bildrechte: MDR/Oliver Hauswald

Corona-Pandemie lässt Idee zum Spiel entstehen

Die Nutzer des digitalen Angebots "Die Stimmen der Dinge" werden zu Hüterinnen und Hütern, die gegen das Vergessen antreten. Es müssen Aufgaben gelöst werden – und so erobert man Schritt für Schritt die Stimmen der Dinge zurück.

Die Projektidee ist aus den Erfahrungen der Corona-Pandemie erwachsen. Angesichts der Schließungen der Kultureinrichtungen stand die Frage im Raum: Wie können Kinder und Familien unkompliziert einen Zugang zu den Vermittlungsangeboten im Museum erhalten? Das Spiel wird für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren empfohlen. Eltern können es auch mit ihren Kindern gemeinsam spielen.

MDR (Hannes Leonard)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT | 13. Dezember 2021 | 15:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus dem Raum Halle und Leipzig

Windsurfen am Markkleeberger See
Bildrechte: MDR/Sina Meißgeier

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Rettungskräfte der Feuerwehr füllen einen Zusammenklappbaren Wassertank mit Wasser als sie einen größeren Waldbrand in Schierke bekämpfen
Um den Brand unter Kontrolle zu bringen, halfen Feuerwehren, Technisches Hilfswerk und Forsten, Landwirte und auch der Tankzug der Harzer Schmalspurbahnen. Bildrechte: dpa
Gruppe von Frauen steht in Turnhalle und trainiert 2 min
Bildrechte: Celine May, Roitzscher Carnevalsverein e.V.
2 min 13.08.2022 | 11:10 Uhr

Die Karnevalisten aus Roitzsch in der Nähe von Bitterfeld sind hoch motiviert. Nach zwei Jahren Corona-Pause stehen endlich wieder Wettkämpfe an. Das Training im Sommer hat es in sich.

MDR SACHSEN-ANHALT Sa 13.08.2022 11:10Uhr 02:00 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/dessau/anhalt/audio-training-roitzscher-carnevalsverein-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio