Öffentlicher Nahverkehr HAVAG testet kostenlose Fahrradmitnahme bei allen Abos

06. September 2022, 17:57 Uhr

In Halle dürfen ab September alle Abonnenten der Halleschen Verkehrs-AG (HAVAG) kostenlos ihre Fahrräder in Bus und Bahn transportieren. Das gilt aber nur abends und nachts. Tagsüber muss weiterhin eine Extra-Karte gekauft werden. Die neue Regelung befindet sich noch in der Testphase und ist auf sechs Monate befristet.

Seit September dürfen alle Abonnenten der HAVAG ihre Fahrräder unter der Woche jeweils von 21 Uhr bis 4 Uhr des Folgetages kostenlos in Bus und Bahn mitnehmen. Am Samstag dürfen Fahrräder bis 8 Uhr und am Sonntag bis 9 Uhr kostenfrei mitgenommen werden. Laut Mitteilung der HAVAG muss tagsüber aber weiterhin ein Extra-Ticket für 1,90 Euro gekauft werden. Kinderwagen und Rollstuhlfahrer haben Vorrang.

Fahrradmitnahme auf sechs Monate befristet

Das neue Modell ist den Angaben zufolge zunächst auf sechs Monate befristet. Danach werde entschieden, ob es verlängert wird. In der Zone 233 war die Fahrradmitnahme bereits vorher kostenfrei. Auch in Leipzig dürfen Fahrräder von Montag bis Samstag zwischen 19:30 Uhr und 6 Uhr kostenfrei mitfahren, sonntags sogar ganztägig.

MDR (Annekathrin Queck)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 06. September 2022 | 09:30 Uhr

4 Kommentare

DermbacherIn am 08.09.2022

Als FußgängerIn erlebe ich RadfahrerInnen als die am rücksichtslosesten ZeitgenossInnen. Und dies soll sich jetzt auch in den Straßenbahnen der HAVAG fortsetzen? Nein, danke, die Straßenbahn sind für FußgängerInnen da!

steka am 06.09.2022

halte das trotzdem für ein verantwortungslosen Werbegag. für fahrradmitnahme sind die halleschen Bahnen nichr ausgelegt und Radfahrer selten zuvorkommende Kavaliere. Leidtragende werden wieder mal die schwächsten sein, Kinderwagen, Rallatoren, Rollstühle. Ich habe jedenfalls noch keinen Radfahrer erlebt, der ausgestiegen ist, weil ein Rollstuhlfahrer den Platz beausprucht hat.

DER Beobachter am 06.09.2022

Gibts hier in DD bei den DVB schon lange (HAVAG kann sich da ja informieren mal...), u.a. ist erkennbar am Eingang, wo man sein Fahrrad hinstellen kann. Auf manchen Linien sind es durchaus ,mehr sicher aus Gründen, und weniger selbstbezogene und mehr umsichtige Fahrgäste mit oder ohne Rad können sich bestens unter- und miteinander arrangieren...

Mehr aus dem Raum Halle und Leipzig

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Ein Mann steht während eines Interviews neben einer Modelleisenbahn. 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK